Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 28°

Archiv für Ressort Politik - August 2017

2348 Meldungen aus dem Ressort Politik

Unnamed Image - 1.3643073.1512046455
Islam "Unser Kalifat ist rein spiritueller Natur"

Die Ahmadiyya ist eine der weltweit am schnellsten wachsenden Religionsgruppen - in Karlsruhe treffen sich 40 000 Gläubige. Die Gemeinde gilt als offen, konservativ und politisch bestens vernetzt. Von Benjamin Moscovici, Karlsruhe

Kalif Mirza Masroor Ahmad "Nutzt all euer Potenzial, um dieses Land zu einem besseren Ort zu machen"

Etwa 40 000 Anhänger der islamischen Reformgemeinde Ahmadiyya treffen sich am Wochenende in Karlsruhe. Ein Gespräch mit ihrem geistigen Oberhaupt darüber, wie Integration funktionieren kann. Interview von Benjamin Moscovici

SZ Espresso Das Wochenende kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Leila Al-Serori

Belgien IS bekennt sich zu Brüsseler Attacke

Soldaten erschießen einen Mann, der sie mit einem Messer angreift. Er war zuvor nicht wegen terroristischer Aktivitäten auffällig geworden. Von Alexander Mühlauer, Brüssel

Verfolgte Minderheit Die Todeszone von Myanmar

SZplus Bei Kämpfen zwischen Aufständischen und der Armee sterben mehr als hundert Menschen, Hunderte Zivilisten fliehen nach Bangladesch. Die Regierung bekommt das Problem der verfolgten Minderheit der Rohingya nicht in den Griff. Von Arne Perras, Singapur

Serbien Den Knoten durchschlagen

Präsident Aleksandar Vučić, einst Liebling der Nationalisten, überrascht mit dem Vorschlag, den Verlust Kosovos zu akzeptieren. Von Peter Münch, Wien

USA Gnade für den Gnadenlosen

SZplus US-Präsident Donald Trump zählt zu den Bewunderern von Joe Arpaio, "Amerikas härtestem Sheriff". Nun hat er ihn vor einer drohenden Haftstrafe bewahrt. Auch führende Republikaner halten die Entscheidung für falsch. Von Hubert Wetzel, Washington

Verbrennungsmotor "Wurzel unseres Wohlstands"

Der Streit über die Zukunft des Verbrennungsmotors wird bei den Koalitionsverhandlungen eine wichtige Rolle spielen. CSU-Chef Seehofer sagt, der Verbrennungsmotor sei für seine Partei nicht verhandelbar. Von Cerstin Gammelin, Berlin

Außenminister Worte ohne Taten

Sigmar Gabriels markige Drohungen an die Türkei scheinen ins Leere zu laufen. Das Kanzleramt trägt seine Forderungen nicht mit. Von Stefan Braun

Thinktank Auslandsrussen gegen Putin

Ein neues Forum warnt vor Vereinnahmung der russischen Gemeinde durch den Kreml und will mit einem Portal Putins Propaganda kontern. Von Tim Neshitov, Berlin

Jemen Bündnis der Aufständischen bröckelt

Der Streit zwischen Huthi-Kämpfern und Anhängern des gestürzten Langzeitpräsidenten Saleh eskaliert. Von Moritz Baumstieger

Bundesländer Unerwartete Überschüsse

Den Bundesländern geht es finanziell überraschend gut, der Überschuss beträgt mehr als acht Milliarden Euro - das weckt Begehrlichkeiten. Von Cerstin Gammelin, Berlin

Spanien Gestärkte Separatisten

SZplus Die Unabhängigkeitsbewegung profitiert von den dramatischen Ereignissen. Von Thomas Urban

Außenansicht Resozialisierung neu denken

Nach der Bundestagswahl ist eine grundlegende Reform des Strafvollzugs in Deutschland nötig. Von Bernd Maelicke

Zinsen Mäßig mutige Banker

Beim Treffen der Zentralbankchefs bleibt vieles offen. Von Markus Zydra

Volkswagen Endlich mal ein Urteil

Anders als in den USA wird es in Deutschland so bald keinen VW-Prozess geben. Von Max Hägler

Profil Prinz Harry

Sohn von Diana, inzwischen geläutertes Enfant terrible der Windsors. Von Christian Zaschke

US-Veteranen Eine Frage der Ehre

SZplus Sie haben als Soldaten für Amerika ihr Leben riskiert, dann hat man sie nach Mexiko deportiert. Über Menschen, die nicht aufhören können, ein Land zu lieben, das wenige Fehler verzeiht. Von Boris Herrmann

Barcelona Eine halbe Million auf den Straßen

Bürger und Politiker demonstrieren gegen den Terror. Eine Deutsche erliegt ihren Verletzungen durch den IS-Anschlag. Von Thomas Urban, Madrid

Sicherheit Wappentier als Abfangjäger

Brandenburg will mit einer Adlerstaffel gegen Drohnen vorgehen. Von Kathrin Zinkant

64826503-BD99-4778-83A7-61DE6EF6953B
Deutschtürken Alle meine Bürger

SZplus Der türkische Präsident Erdoğan sagt den Deutschtürken, wen sie bei der Bundestagswahl wählen dürfen. Das macht viele ratlos. Ein Besuch bei Menschen mit Gewissensqualen. Von Tim Neshitov

Videokolumne Der Nächste bitte

Werner Bartens über Sportverletzungen und ihre Folgen.

Glosse Das Streiflicht

SZplus

Prantls Blick Warum die SPD hofft, dass am kommenden Sonntag Weihnachten ist

Steinbrück schaffte es vor vier Jahren beim TV-Duell mit der Kanzlerin, sich von einer aussichtslosen auf eine weniger aussichtslose Position zu bringen. Wie wird es Martin Schulz ergehen? Die politische Wochenvorschau von Heribert Prantl

Deutschland Asylpolitik wird doch noch Wahlkampfthema

Angela Merkel verteidigt ihren Kurs von 2015: Sie würde alle Entscheidungen wieder so treffen. Flüchtlinge warnt sie vor einem Urlaub im Heimatland. Von Stefan Braun, Berlin

USA Sehnsucht nach George W. Bush

SZplus Er galt als rechter Provinz-Cowboy und bereitete auch Trump den Boden. Nun blickt man fast nostalgisch auf den Mann, den selbst harte Gegner für anständig halten und der klarmacht, was er von seinem Nach-Nachfolger hält. Von Hubert Wetzel, Dallas

Europapolitik Polen geht auf Konfrontationskurs mit Frankreich

Zwischen Warschau und Paris wird der Ton immer aggressiver. In dem Streit geht es um europäische Werte - aber auch um Wirtschaftsinteressen. Von Daniel Brössler, Brüssel

Nach Anschlag in Barcelona Deutsche stirbt nach Anschlägen in Katalonien

Sie war eine von 13 Deutschen, die bei der Terrorattacke in Barcelona verletzt wurden. Die Zahl der Todesopfer steigt damit auf 16.

Porträtserie "Sie sind das Volk" "Die Polizei ist ein Feind, aber nicht der Gegner"

Rehzi Malzahn ist seit 18 Jahren linksradikal. In der zweiten Folge von "Sie sind das Volk" spricht sie über die G20-Proteste, ihre Entfremdung von der linken Szene und warum sie trotzdem eine Revolution will. Von Hannah Beitzer, Köln

Leserdiskussion Wie lässt sich doppelte Teilzeit realisieren?

Arbeit in Teilzeit muss endlich einfacher und attraktiver werden - und dafür sind verschiedene Ansätze nötig. Die Betreuungsangebote für Kinder müssen sich verbessern, Unternehmen brauchen angepasste Arbeitszeitmodelle und es darf keine finanziellen Einbußen für Familien geben. Kann die Politik dabei helfen?

Flüchtlinge Italien ist der zynische Handlanger Europas

Das Land nutzt die guten Verbindungen in seine ehemalige Kolonie Libyen, um Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa zu stoppen. Das kann keine dauerhafte Lösung sein. Kommentar von Oliver Meiler