Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 24°

Archiv für Ressort Dachau - 2018

1938 Meldungen aus dem Ressort Dachau

Kommentar Nicht viel mehr als Show

Ein paar Pflanzkübel und ein unwilliges Glyphosatverbot, mit dem der Landkreis vor allem gut dastehen will. Das Bekenntnis zum Umweltschutz scheint nicht von Herzen zu kommen Von Viktoria Großmann

Umweltschutz Dachau summt

Der Landkreis will neue Lebensräume für Bienen schaffen und die nützlichen Insekten schützen Von Petra Schafflik, Dachau

Labsal für die Sinne Intimes Hörerlebnis

Janet Bens und Petra Morper beglücken ihr Publikum mit feinsinnig vorgetragener geistlicher Musik zum Pfingstausklang Von Dorothea Friedrich, Bergkirchen

Kreisausschuss Landratsamt verbietet Glyphosat

Auf Flächen, die dem Landkreis gehören, soll das Unkrautvernichtungsmittel nicht mehr eingesetzt werden. Die Stadt Dachau und einige Gemeinden haben solche Beschlüsse schon länger gefasst Von Petra Schafflik, Dachau

Rock Die Wüsten-Kerle

"Dune Pilot" spielen Stoner Rock noch so wie die Pioniere des Genres vor 30 Jahren in Palm Desert: staubtrocken, hart und wuchtig. In der deutschen Szene ist die Dachauer Band längst etabliert. Am Freitag erscheint ihr zweites Album Von Thomas Altvater, Dachau

Mitten in Karlsfeld Auf Kosten der Allgemeinheit

Ärgerlich, wenn Privatleute kassieren - und die Öffentlichkeit zahlt Kolumne von Walter Gierlich

Schwerer Unfall bei Haimhausen Frontalzusammenstoß

Zwei Pkws krachen ineinander - eine Frau schwer verletzt

50. Geburtstag "Es ist wichtig, ein gutes Team zu haben"

Haimhausens Bürgermeister Peter Felbermeier über die vielfältigen Aufgaben und Besonderheiten in seinem Job, die Herausforderungen und Folgen für das Familienleben - eine Zwischenbilanz nach zehn Jahren Amtszeit Interview von Rudi Kanamüller

Kontroverse Diskussion Kritische Fragen zur geplanten Sparkassenfusion

Die ÜB-Fraktion im Stadtrat begrüßt die Vertagung des Themas und sieht eine ganze Reihe ungeklärter Probleme auf die Stadt Dachau zukommen

Bessere Servicequalität Mehr Service für die Bürger

Landkreis will mit Fachhochschule noch enger zusammenarbeiten

Hilforganisation Friedensdorf International Jeremias kann wieder laufen

Angolanischer Bub erfolgreich im Dachauer Klinikum operiert

joergensen_j7064106_20170411163601
Bebauungsplan Das vierte Gymnasium bringt nicht nur Freude

Die Gemeinde Karlsfeld stellt die Pläne für den ersehnten Schulneubau vor. Anwohner befürchten steigendes Verkehrsaufkommen und das Gebäude ist ihnen zu hoch Von Christiane Bracht, Karlsfeld

Aufarbeitung der NS-Vergangenheit Geschichte und Nachgeschichte im Blick

Eine Tagung zur Widerstandsgruppe Weiße Rose klärt die Frage, was 75 Jahre danach noch bleibt

toni.heigl_hei_7010_20170703145401
Streit um die Kosten Petershausen bekommt ein modernes Rathaus

Die CSU-Fraktion fordert die Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes, doch die Mehrheit beschließt das Neubauprojekt Von Petra Schafflik, Petershausen

Theater Absolut abgefahren

Wie die hochschwangere Louise die Welt des Spießbürgers George und des Lebenskünstlers Jimmy durcheinander bringt. Das Hoftheater Bergkirchen begeistert mit der Komödie "Bleib doch zum Frühstück". Eine Geschichte von Liebe und Gegensätzen Von Dorothea Friedrich, Bergkirchen

Symbol für die europäische Gemeinschaft Eine Dachauer Linde in Oświęcim

Oberbürgermeister Hartmann pflanzt einen Baum in der "Allee der Erinnerung" und vertieft die 30 Jahre alte Freundschaft mit der polnischen Stadt Von Helmut Zeller, Dachau/Oświęcim

Reise in eine vergangene Epoche Klösterliches Theater

Der Historiker Wilhelm Liebhart und das 500-Seiten-Werk "Geistliche Spiele der Barockzeit aus Oberbayern" Von Dorothea Friedrich, Dachau

Mitten in Dachau Mehrweg-Initiative für Kaffeetrinker

Die Stadt hat sich nicht rangetraut: Aber der Landkreis startet jetzt eine Initiative für wieder verwendbare Kaffeebecher - wenn Geschäftsleute und Kunden mitspielen kann eine Menge für die Umwelt getan werden Kolumne von Petra Schafflik

Karlsfeld Tödlicher Verkehrsunfall

47-jähriger Fahrer eines Rollers stirbt noch an der Unfallstelle

Mitten in Karlsfeld Retter in der Not

Schön, das es so etwas noch gibt: Ein Busfahrer und sein Fahrdienstleiter von den Stadtwerken Dachau helfen einem elfjährigen Jungen, der sich in den falschen Bus verirrt hat, nach Hause Kolumne von Christiane Bracht