bedeckt München 15°

Archiv für Ressort Politik - 2018

5000 Meldungen aus dem Ressort Politik

dpa_5F9B3C00108921AF
Merkels Neujahrsansprache "Müssen mehr Verantwortung übernehmen"

Die Kanzlerin wählt in ihrer Neujahrsansprache selbstkritische Töne. Sie verstehe die Unzufriedenheit der Bürger mit der Regierung. Die Umweltprobleme machten ihr Sorgen. Von Constanze von Bullion, Berlin

000_YD9BE
Machtwechsel im Repräsentantenhaus Wie die Demokraten Trump vor sich her treiben wollen

Mit ihrer neuen Mehrheit im House haben die Demokraten genug Macht, um Trump viel Ärger zu bereiten. Vielleicht sogar genug, ihn zum Rücktritt zu zwingen. Analyse von Thorsten Denkler, New York

SZ Espresso Das Wochenende kompakt - die Übersicht für Eilige

Was am Wochenende wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Matthias Fiedler

EU-Ratspräsidentschaft Juncker warnt Rumänien

SZplus Der Kommissionschef legt in der Auseinandersetzung mit Bukarest nach. Von Matthias KOLB, Brüssel

Afrika Der Kongo wählt

Historische Abstimmung unter erschwerten Bedingungen: Gelingt erstmals seit 1960 ein demokratischer Machtwechsel? Die Kirche hat große Zweifel, die Wähler zeigen Geduld. Von Bernd Dörries

Israel Parteien-Vermehrung

Vor der Wahl im April formieren sich immer neue Gruppierungen. Vor allem auf der Rechten werben Abtrünnige aus dem Likud um die Stimmen der Siedler. Von alexandra Föderl-Schmid, Tel Aviv

Ägypten Vom Weg abgekommen

SZplus Bei einem Bombenanschlag auf einen Reisebus in Ägypten sterben vier Menschen - die Regierung in Kairo spielt die Tat herunter und weist dem Busfahrer die Schuld zu - er bestreitet die Vorwürfe. Von Paul-Anton Krüger

Brasilien Bolsonaros Gruseltruppe

Der Präsident hat Minister um sich versammelt, die ihresgleichen suchen: alt, weiß, männlich, militärisch - und von zweifelhaftem Leumund. Von Boris Herrmann, Rio de Janeiro

Sicherheitspolitik Feuer von unten

Wenn Deutschland von 2019 an für zwei Jahre nichtständiges Mitglied im UN-Sicherheitsrat wird, will die Bundesregierung die internationale Kooperation stärken - gegen die Trumps dieser Welt. Von Daniel Brössler

Parteispenden CDU an der Spitze

Parteien erhielten 2018 etwa 2,1 Millionen Euro an Spenden - das meiste davon aus der Industrie. Der Verein Lobbycontrol kritisiert, die verfügbaren Zahlen seien aber nur ein "kleiner Ausschnitt" der tatsächlichen Spenden an die Parteien.

Hartz IV Wege aus der Stigmatisierung

Die Bundesagentur für Arbeit möchte ausbildungswillige Jugendliche gerechter fördern und den alten Flickenteppich aus Vorschriften und Zuständigkeiten abschaffen. Von Henrike Roßbach, Berlin

2018-12-26T201453Z_694070039_RC139FA25E20_RTRMADP_3_USA-TRUMP
Nationalismus Die neue Weltformel

Erstmals seit 70 Jahren gehen die USA und Europa getrennte Wege. Dieser Trumpismus ist kein Persönlichkeitsproblem des US-Präsidenten, sondern eine ideologische Bewegung, die grundstürzender nicht sein könnte. Kommentar von Stefan Kornelius

Gastbeitrag Das Komische in der Politik

Was Merkel und Maas, Nahles und Seehofer wirklich verbindet: Die Gabe, gespannte Erwartungen in ein Nichts zu verwandeln. Komisch an der Politik ist vor allem ihre Ernsthaftigkeit. Von Bruno Jonas

Presseschau Das Ende der Börsen-Euphorie

Nach einem Start voller Hoffnung endet das Börsenjahr im Chaos. Die Kurse fahren Achterbahn, viele sehen den Wirtschaftsaufschwung dem Ende nah. Was steckt dahinter? Von Victor Gojdka

Gastbeitrag Langsamkeit

Das Grundgesetz wird 70 Jahre alt. Es beschränkt die Dynamik der Politik - und garantiert so mehr Freiheit. Von Armin Nassehi

Syrien Unter Brüdern

Staatschef Assad bereitet seine Rückkehr in die arabische Liga vor - und die Regierungsbrüder von Dubai bis Rabat helfen ihm dabei. Mit dem Rückzug der USA aus der Region beginnt der neue arabische Winter mit alten autokratischen Mustern. Der Syrer liefert das Strickmuster. Von Moritz Baumstieger

Italien Stadion und Staat

Italien lebt, kämpft und stirbt für den Fußball. Das Land ist besessen von - und geeint durch den Sport. Doch plötzlich werden Rechtsextreme und ihre Gewalt zum Problem. Allerdings nicht für die Regierung. Von Oliver Meiler

Aktuelles Lexikon Bleigießen

Blei darf in der EU nicht mehr gegossen werden, stattdessen soll heißes Wachs nun die Ereignisse des neuen Jahres voraussagen. Von David Pfeifer

reichsbuerger_quadrat
Reportage Herr S., der Reichsbürger

SZplus "Ich sag' Ihnen mal, was nicht gültig ist - die BRD!" Ein Treffen mit einem Mann, der tagsüber auf Baustellen arbeitet. Und sich nachts in Verschwörungstheorien vertieft. Von Elisa Schwarz

Hartz  IV Entpört euch

Das System gehört renoviert, nicht geschlachtet. Mehr Augenmaß täte der Diskussion gut. Von Henrike Roßbach

Debatten Giftpilze seit 1791

SZplus Der Ton in der britischen Politik und auch in der Presse des Königreichs war schon immer äußerst hart, ja gnadenlos Von Alexander Menden

Glosse Das Streiflicht

SZplus

Videokolumne Summa summarum

Warum Deutschland sich nicht vor der Digitalisierung fürchten muss.

daniel-von-appen-673257-unsplash
Prantls Blick Warum der Mietwahnsinn weitergeht

Das neue Mietrecht soll Mieter vom 1. Januar an besser vor horrenden Zahlungen schützen. Doch die sogenannte Mietpreisbremse greift kaum. Die politische Wochenvorschau von Heribert Prantl

3380D4B9-A399-4F34-90E1-B3CAC9271EA4
Russland Böse Überraschungen im Kreml

Fußball-WM, souveräne Wiederwahl - 2018 hätte ein gutes Jahr für Präsident Putin sein können. Doch der Fall Skripal bereitete ihm Verdruss und der Missmut im Land wächst. Von Paul Katzenberger, Moskau

dpa_5F99980063F58316
Spenden 2018 Die größten Gönner der Parteien

Die CDU war auch 2018 bei den Großspendern besonders beliebt, die AfD ging leer aus und die FDP wurde von ihrem Vorsitzenden Lindner großzügig bedacht.

2018-12-17T154655Z_373271273_RC1291E1E6F0_RTRMADP_3_GLOBAL-POY Video
Angekündigter Rückzug Mit Merkel verliert der Westen seine wichtigste liberale Stütze

Video Spätestens in drei Jahren will sich die Bundeskanzlerin aus der Politik zurückziehen. Vor allem Europa hat Angst vor dem deutschen Wechsel. Videoanalyse von Stefan Kornelius

dpa_5F9B3800E805705A
Ostdeutschland Der Siegeszug der AfD lässt sich vermeiden - mit mehr Ärzten und Polizisten

In Sachsen, Brandenburg und Thüringen wird 2019 gewählt. Wenn die anderen Parteien die Wünsche der Bürger ernst nehmen, brauchen sie keine Angst vor den Populisten zu haben. Kommentar von Jens Schneider, Berlin