Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Politik - 2016

26240 Meldungen aus dem Ressort Politik

Dokumentation Merkels Neujahrsansprache im Wortlaut

"Indem wir unserem Leben und unserer Arbeit nachgehen, sagen wir den Terroristen: Sie sind Mörder voller Hass, aber wie wir leben und leben wollen, das bestimmen nicht Sie. Wir sind frei, mitmenschlich, offen".

Donald Trump Trump lobt Putin für Reaktion auf US-Sanktionen

Der designierte US-Präsident nennt den Verzicht des Kreml auf schnelle Gegenmaßnahmen einen "großartigen Schachzug".

Bilder
Jahresrückblick Bilder, die von 2016 bleiben

Bilder Das Jahr begann mit den Übergriffen auf Frauen in Köln und endete mit dem Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin. Diese Bilder zeigen, was im Jahr 2016 sonst noch passiert ist. Von Christian Gschwendtner, Moritz Matzner und Benjamin Moscovici

Bayern In Bayern Merkel wählen. Aber wie?

Ein Ehepaar aus Nürnberg wollte vor Gericht erreichen, dass man auch im Freistaat für die CDU stimmen kann. Ein irgendwie skurriles Anliegen? Ganz und gar nicht. Kommentar von Detlef Esslinger

Skigebiete Mr. Stubai und Co

SZplus Der Skitourismus in Österreich liegt in der Hand einiger weniger Liftkaiser. Ein kleiner Überblick über die bedeutendsten Seilbahn-Unternehmer des Landes.

Sri Lanka Milch für den Frieden

Braucht ein Land wie Sri Lanka Hilfe? Deutschland unterstützt auf der Insel den Neustart nach dem Bürgerkrieg - mit Zusammenkünften, Training und speziellen Kühen. Von Arne Perras, Kilinochchi

Syrien Gefechte bei Damaskus

SZplus In vielen Teilen des Landes hält die Waffenruhe - doch mancherorts wird weiter gekämpft, in Wadi Barada und al-Bab zum Beispiel. Von Moritz Baumstieger

Chile Längere Haft für Sektierer

Drei Ex-Führungsmitglieder der deutsch-chilenischen Foltersekte Colonia Dignidad sind zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt worden. Von Peter Burghardt, Hamburg

Brief an UN Merkmale eines Völkermords

Elf Nobelpreisträger fordern Rettung der Rohingya in Myanmar.

Türkei Verfassungsausschuss billigt Entwurf

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan kommt seinem Ziel näher, in der Türkei ein politisches System zu errichten, das ihm mehr Macht gäbe. Der Verfassungsausschuss hat den Weg freigemacht. Von Luisa Seeling

Rumänien Staatskrise abgewendet

Präsident Iohannis ernennt den ehemaligen Telekom-Minister Grindeanu zum neuen Regierungschef. Die erste Kandidatin hatte er ohne Begründung abgelehnt - sie unterstützte aber wohl zu sehr Syriens Präsident Assad.

Wahlkampfauftakt Schicksalsjahr der Volksparteien

Für Union und SPD geht es 2017 um mehr als die Frage, wer künftig das Land führt. Die Bundestagswahl könnte auch darüber entscheiden, welche Zukunft sie noch haben. Von Christoph Hickmann, Berlin

Fremdenfeindlichkeit "Hässliche Minderheit"

Rechtsextreme Umtriebe und die anhaltenden Pegida-Demos haben Sachsens Image beschädigt. Nun geißelt Ministerpräsident Stanislaw Tillich die Populisten.

Sprache und Politik Wie Sprache bestimmt, wen man wählt

SZplus Die Linguistin Elisabeth Wehling über die Macht des Unbewussten, das Problem mit dem Satz "Wir schaffen das" und warum Populisten in der Politik gerade die Themen setzen. Interview von Detlef Esslinger

Wahlrecht Durchkreuzt

Rainer Roth ist Anwalt in Bayern, hat dort auch seinen Wohnsitz. Das ist ein Problem. Denn Roth kann sein Kreuz nur bei der CSU machen, will bei der Bundestagswahl aber für die CDU stimmen. Wo das hinführt? Vor das Verwaltungsgericht.

DDR-Vergangenheit Ein Rekord für die Stasi

455 000 Menschen haben 2016 das ehemalige Gefängnis der Staatssicherheit in Berlin-Hohenschönhausen besucht - so viele wie noch nie.

Türkei Sein Werk

SZplus Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat sein Land ins Chaos geführt - ihm gebührt nicht noch mehr Macht. Von Luisa Seeling

Rätsel der Woche Wer hat noch Interesse an Stasi-Akten?

Nicht wenige Politiker hätten sie lieber vernichtet oder weggesperrt. Doch seit Inkrafttreten der Stasiunterlagenbehörde 1992 sind millionenfach Anträge auf Akteneinsicht gestellt worden. Von Robert Probst

Nach dem Anschlag in Berlin Polizei widerspricht Prügel-Vorwürfen

Der im Zuge des Terroraktes am Berliner Breitscheidplatz irrtümlich verhaftete Pakistaner hat in einem Interview angegeben, misshandelt worden zu sein. Die Polizei widerspricht der Darstellung.

Profil Gustavo Dudamel

Venezolanischer Dirigent des Neujahrskonzerts der Wiener Philharmoniker. Von Wolfgang Schreiber

Meine Presseschau Woche der Abrechnung

Selten war das Verhältnis zwischen den USA und Israel so angespannt wie zum Amtsende von US-Präsident Barack Obama. Die israelische Presse beschäftigt sich mit der Standpauke von Außenminister John Kerry. Zusammengestellt von Peter Münch

Agrarpolitik Zahmes Buch

Minister Christian Schmidt nimmt die Strukturen der Landwirtschaft hin, statt gegenzusteuern. Von Markus Balser

2016-12-28T223845Z_215983884_RC1B7C0B9C60_RTRMADP_3_USA-TRUMP
US-Sanktionen gegen Russland Unberechenbarer Narziss auf Crashkurs

Mit den Cyber-Sanktionen zeigt Präsident Obama nicht nur Russland seine Grenzen auf, er fesselt auch Nachfolger Trump. Doch dessen Allmachtsfantasien sind vermutlich schwer einzuhegen. Kommentar von Stefan Ulrich

Kolumne Haltung

Im Gestern waren wir schon. Wir müssen im nächsten Jahr endlich wieder einen Weg finden, den Rückschritt aufzuhalten. Das geht nur, wenn der Kopf aufrecht bleibt. Von Jagoda Marinić

Geschichte "Du kannst ihnen nicht trauen"

SZplus Im Kalten Krieg pflegten die Staatsmänner beider Seiten lange ihre Abneigung. Von Joachim Käppner

IT-Forsensik Russischer Name, kyrillische Schrift

Washington legt bisher nur Indizien dafür vor, dass Moskau hinter dem Cyber-Angriff auf die US-Demokraten steckt. Für viele Experten ist das ein wenig dürftig. Von Jannis Brühl, Hakan Tanriverdi

Sanktionen Verdächtig ruhige Villa

Obamas Regierung sperrt zwei russische Anwesen bei New York und Washington. Nachbarn berichten von russischen Familien am Wochenende und Parties. Die Amerikaner sprechen von Agenten-Tätigkeit. Von Johannes Kuhn

Nach US-Sanktionen Wladimir der Großherzige

Russische und amerikanische Geheimdienste beharken sich schon seit Monaten. Und was macht Präsident Putin? Der lädt Botschafterkinder zu Neujahr in den Kreml. Von Julian Hans

Glosse Das Streiflicht

SZplus

s1_krieg
USA und Russland Weltpolitik mit dem Mittelfinger

Sie stehen sich fast so feindselig gegenüber wie im Kalten Krieg. Der US-Präsident Barack Obama bestraft Moskau. Doch Kreml-Chef Wladimir Putin gibt sich gelassen - er wartet auf Trump. Von Hubert Wetzel, Washington

Videokolumne Summa summarum

Was sich Marc Beise für 2017 erhofft.

Flüchtlinge BKA-Bericht: Flüchtlinge begehen weniger Straftaten

Exklusiv Selten kriminell werden vor allem Syrer, Iraker und Afghanen. Umgekehrt aber werden Menschen aus diesen Ländern häufig Opfer von Straftaten. Von Reiko Pinkert und Jan Lukas Strozyk

Leserdiskussion Was muss sich beim Verhältnis zwischen EU und Afrika ändern?

Einerseits schwächen aus der EU importierte Lebensmittel Afrikas Landwirtschaft und zwingen viele Bauern in die Flucht. Andererseits kooperiert die EU in der Flüchtlingsfrage auch mit afrikanischen Diktaturen. Wie muss die Politik dieser Entwicklung begegnen?

SZ Espresso Der Tag kompakt - Die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig ist - und was Sie auf SZ.de besonders interessiert hat. Von Leila Al-Serori

Bilder
Beerdigung von Lukasz U. Anschlag in Berlin: Polen nimmt Abschied von getötetem Lkw-Fahrer

Bilder Lastwagen und Busse geben dem Toten das letzte Geleit. Staatspräsident Andrzej Duda kniet vor dem Sarg von Lukasz U. Die Bilder aus Banie.

Migrationspolitik Europa verschiebt seine Außengrenze nach Afrika

Brüssel sucht auf dem Kontinent nach Partnern, die Fliehende stoppen. Dabei schreckt die EU auch vor Vereinbarungen mit Diktaturen nicht zurück. Von Thomas Kirchner, Moritz Matzner und Isabel Pfaff