Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Geld - 2006

20 Meldungen aus dem Ressort Geld

Bildstrecke Mogelpackungen

Bilder Preise lassen sich versteckt erhöhen: Die Packungsinhalte werden reduziert. Das hat es immer schon gegeben, doch nach Ansicht der Verbraucherzentrale Hamburg findet es jetzt - unmittelbar vor der Mehrwertsteuererhöhung - besonders häufig statt. Die folgenden Bilder zeigen im alt-neu-Vergleich, wie geschickt die Industrie vorgeht.

Bildstrecke Höhepunkte aus der Designgeschichte unter dem Hammer

Bilder Unter dem Titel "Höhepunkte aus der Designgeschichte - Made in Germany" hat das Münchner Auktionshaus Quittenbaum mehr als 400 Objekte versteigert.

Bildstrecke Wettbewerb: Jung, schön und noch zu haben

Bilder Die Sieger in der Wettbewerbsreihe "Jung, schön und noch zu haben" um Münchens beste Wohnimmobilien stehen jetzt fest. Auslober der vor einem Jahr gestarteten Wettbewerbsreihe, die in regelmäßigem Turnus Gewerbe- beziehungsweise Wohnimmobilien unter die Lupe nimmt, ist das Internetportal muenchenarchitektur.de mit Unterstützung der Münchner Südhausbau.

Bildstrecke Internationaler Hochhauspreis 2006

Bilder Der Internationale Hochhaus Preis 2006 ist vergeben: Der Turm "Torre Agbar" in Barcelona hat ihn gewonnen. Vier weitere Hochhäuser wurden als Anerkennung ausgezeichnet. Der mit 50.000 Euro dotierte Preis wird nach 2004 in diesem Jahr zum zweiten Mal vergeben. Ausgelobt wird er von der Stadt Frankfurt, die DekaBank Deutsche Girozentrale stiftet ihn.

Bildstrecke Angerhof in München

Bilder Neben dem Jüdischen Zentrum entsteht in der Münchner Innenstadt der Angerhof: Arbeiten, Wohnen, Einkaufen und Ausgehen unter einem Dach.

Bildstrecke Infanteriestraße in München

Bilder Die Infanteriestraße: Beamte und Studenten teilen sich im ehemaligen Münchner Kasernenviertel ein gemeinsames Stück militärisch geprägte Idylle.Fotos: Patrizia Odyniec

Bildstrecke Donnersbergerstraße in München

Bilder Früher eine Partymeile, heute Wohngegend für jedermann. Luxeriös und rustikal zugleich, findet man hier in Neuhausen Wohnungen für (nahezu) jedes Portemonnaie. Stand: November 2006Fotos: Patrizia Odyniec

Bildstrecke Implerstraße in München

Bilder Die Implerstraße ist lang und hat so ziemlich alles zu bieten. Aber damit prozt sie nicht, ganz im Gegenteil. Über die Vorteile des Unscheinbaren. Fotos: Patrizia Odyniec

Bildstrecke Wohnen im Münchner Kloster St. Anna

Bilder Der Franziskaner-Orden kann sich die Sanierung des St.-Anna-Klosters im Lehel nicht mehr leisten. Deshalb wurde die Hälfte der Fläche einem Bauträger überlassen. Nun entstehen 33 edle Eigentumswohnungen.

Bildstrecke Pariser Straße in München

Bilder Die Pariser Straße liegt mitten im Franzosenviertel. So heißt dieser Teil zwischen Ostbahnhof und Alt-Haidhausen.

Bildstrecke Rablstraße in München

Bilder Wirklich lang ist die Rablstraße in Haidhausen nicht. Man braucht gerade mal elf Minuten von vorn nach hinten, wenn man nicht zwischenstoppt beim Italienier, Franzosen oder Japaner.

Bildstrecke Rosenheimer Straße in München

Bilder Die Rosenheimer Straße durchläuft mehrere Stadtteile: Sie beginnt in Haidhausen, endet in Ramersdorf und grenzt zwischen der Eisenbahnunterführung bis zur Kreuzung St.-Martin/ Anzinger Straße Berg am Laim von Ramersdorf.

Bildstrecke Das ECE-Imperium

Bilder 84 Einkaufszentren hat ECE bislang in Europa gebaut, 14 weitere entstehen gerade. Architektonisch ähneln sich die Malls sehr.

Bildergalerie Architektouren 2006

Bilder Bei den Architektouren am 24. und 25. Juni 2006 können mehr als 240 Baukunstwerke besichtigt werden. Hier ausgwählte Beispiele in und um München:

Bilder
Bildstrecke Energiesparende Häuser

Bilder Niedrigenergie- und Passivhäuser kommen mit wenig Heizenergie aus - und sparen so viel Geld. Es gibt sie in den verschiedensten Formen. Manche werden aus Stroh gebaut. Oder aus leeren Cola-Dosen.

Immobilien-Angebot Das verlassene Klassenzimmer

Wegen der zurück gehenden Schülerzahlen werden vermehrt Schulen geschlossen und deshalb zum Verkauf angeboten. Von Angelika Hoch