Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Medien - 2016

1658 Meldungen aus dem Ressort Medien

Hörfunk-Tipps Allerlei Tyrannen

Ein gottgleicher König, den die Götter nicht an die Kandare legen können, Operndiven, die sich nicht genügend gemocht fühlen und der Blockwart am offenen Fenster: Durch das Radio geistern in diesen Tagen entschieden mehr Wölfe als Lämmer. Von Stefan Fischer

Abschied Ende einer Charmeoffensive

Kai Diekmann verlässt Axel Springer nach 30 Jahren mit ungenanntem Ziel. 15 Jahre war er "Bild"-Chef. Und was kommt jetzt? Möglich ist vieles. Von David Denk

ARD-Krimi Dieser "Polizeiruf" gilt zu Unrecht als Lückenbüßer

Eigentlich hätte an Neujahr der "Tatort" laufen sollen. Aber dieser Rostocker Fall fängt die ostdeutsche Kleinstadttristesse so spektakulär ein - die Episode hätte es verdient, erste Wahl zu sein. TV-Kritik von Katharina Riehl

Nachruf Peter Tamm, Lord von Hamburg

Einst war er der Chef von Springer, aber er war auch ein großer Sammler. Nun ist Peter Tamm gestorben. Von Hans Leyendecker

RTLnitro Wer "Tutti Frutti" anschaut, möchte sich in einer Tour schämen

RTLnitro legt die Ausziehsendung aus den Neunzigern neu auf. Leider kriegen die Moderatoren das mit der Ironie nicht hin. TV-Kritik von Hans Hoff

Berlin Kai Diekmann verlässt Springer-Verlag

Der Herausgeber der "Bild"-Gruppe wird seine Tätigkeit für den Verlag Ende Januar beenden - auf eigenen Wunsch.

TV-Tipps für Silvester Auf ein Glas mit Bradley Cooper

Wer seine Energie an den Weihnachtsfeiertagen verpulvert hat, kann das neue Jahr vor dem Fernseher einläuten. Fünf TV-Tipps für Silvester. Von Allegra Pirker

Porträt Blattgold

SZplus Über Jahrzehnte hat Martin Welke Deutschlands größte Sammlung zur Zeitungsgeschichte zusammengekauft. Aber ohne Geldgeber wird die Welt seinen Schatz aus Blei und Druckerschwärze nie zu sehen bekommen. Von Willi Winkler

Krimireihe Der Täter als Mensch

Keine Spur von "Mr. Bean": Rowan Atkinson spielt Simenons "Kommissar Maigret" als Profiler, der das Leben der Opfer rekonstruiert und sich in die Mörder hineinversetzt. Von Kathrin Hollmer

Spielshow Blanker Unsinn

RTL Nitro zeigt ein liebloses "Tutti Frutti"-Revival. Da hilft auch ein Gastauftritt des früheren Moderators Hugo Egon Balder nichts. Von Hans Hoff

Podcast Expedition ins Ungewisse

Ein Reporter des Bayerischen Rundfunks hat 24 Stunden in der virtuellen Realität verbracht - und daraus ein Radiofeature und einen Podcast gemacht. Von Stefan Fischer

Fernsehproduktion Tschüss, Hitler!

RTL steigt aus Großprojekt aus - zugunsten von "Serien, die die Interessen unserer Zuschauer und die des Senders noch besser auf einen Nenner bringen". Manchen ist der Stoff wohl auch zu heikel gewesen. Die Produktionsfirma Ufa Fiction hält daran fest. Von Karoline Meta Beisel

Pressefreiheit Regierungskritischer Journalist Ahmet Şık in Istanbul festgenommen

Es soll um einige seiner Tweets gehen. Er kritisiert Präsident Erdoğan - aber auch die Gülen-Bewegung, die von der Regierung für den Putschversuch verantwortlich gemacht wird.

Jörg Draeger "Ich bin die graue Eminenz"

SZplus Der Moderator über das Revival der Ausziehshow "Tutti Frutti", sein Faible für Smokings, ausgemusterte Moderatoren-Kollegen und Tänzerinnen aus dem Chin-Chin-Playboy-Ballett, die seine Urenkelinnen sein könnten. Interview von David Denk

"Tatort" Rostock, übernehmen Sie!

Der verschobene Sonntagskrimi wird erneut verschoben - jetzt soll an Neujahr ein "Polizeiruf" laufen, in dem ein Obdachloser ermordet wird, ausgerechnet. Von David Denk

"Selbstgespräche - mit Konstantin Pfau" Olli Dittrich gelingt, was Boris Johnson nur versprochen hat

In "Selbstgespräche - mit Konstantin Pfau" begegnet er dem kalten Wahnsinn der Welt, indem er klug konstruierten Wahnsinn dagegenstellt - auch ohne Pointen. Von Holger Gertz

Claude Gensac ist tot Frau de Funès

Sie war 30 Jahre lang die Filmpartnerin des französischen Komikers, ausgewählt von dessen Ehefrau persönlich: zum Tod der Schauspielerin Claude Gensac. Nachruf von Martin Zips

Bilder
Claude Gensac und Louis de Funès Ihre besten Filme

Bilder Claude Gensac und Louis de Funès waren in vielen Filmen als Ehepaar zu sehen. Eine Auswahl

Fake News Auch Algorithmen können Fake News bislang nicht besiegen

Denn die neuen Methoden ahmen jene Strategien nach, mit denen Menschen Fakten prüfen - und sind darum auch genauso fehlbar. Von Benedikt Frank

Podcast "Sexvergnügen" "Ich will immer provozieren - Normalität langweilt mich extrem"

"Sexvergnügen" ist einer der beliebtesten Podcasts Deutschlands. Weil die Macherinnen so unverkrampft mit dem Thema Sex umgehen. Manchmal so sehr, dass Männer sich diskriminiert fühlen. Interview von Anna-Elena Knerich

Nachruf "Sibylle"-Gründerin gestorben

Mit der DDR-Modezeitschrift, die ihren Vornamen trug, begründete Sibylle Boden-Gerstner eine publizistische Erfolgsgeschichte voller Schnittmuster und Ermutigungen. Nun ist sie im Alter von 96 Jahren gestorben.

Guillermo del Toro Die Welt unter dieser

Der Regisseur über seine Fantasy-Kinderserie "Trolljäger" bei Netflix und die Frage, ob Dauerfernsehen bei Eltern zu Recht verpönt ist. Interview von Karoline Meta Beisel

"Tatort" aus München Klingelingeling, hier kommt das Happy End

Ausgebeutete Bettler und ein totes Baby - klingt nach hartem Stoff. Doch der Münchner Weihnachts-"Tatort" verkommt zur Lachnummer. Die Nachlese. Kolumne von Johanna Bruckner

TRVL-101c-jw-0214
Science-Fiction-Serie "Travelers" Zurück aus der Zukunft

In "Travelers" schlüpfen Zeitreisende in die Körper von dem Tode geweihten Menschen, um die Apokalypse abzuwenden. Doch den interessanten Fragen weicht die Serie aus. Von Nicolas Freund

Interview mit Sascha Hehn "Diese Serie darf nicht sterben"

SZplus "Traumschiff'-Kapitän Sascha Hehn spricht über die behutsame Modernisierung der Serie - und über Schauspieler, die unter keinen Umständen mitspielen wollen. Von Stefan Fischer

Letzte Sendung Wachwechsel

Ulrich Meyer gibt die Moderation der "Akte" nach 22 Jahren ab, was für ihn mehr war als ein Job: Mit heiligem Ernst versuchte er, die Nöte seiner "Schutzbefohlenen" zu lindern. Ein schweres Erbe für Nachfolger Claus Strunz. Von David Denk

1_T3_Moerderisches_Tal_Pregau
ARD-Vierteiler "Pregau - Mörderisches Tal" Eine Miniserie, die auf gute Art weh tut

Die deutschen Antworten auf den Serien-Boom fielen bislang unbefriedigend aus. Der ARD-Vierteiler "Pregau" traut sich, dick aufzutragen. TV-Kritik von David Denk

ARD Vorsicht, Weihnachtsbotschaft im "Tatort"!

Die Münchner Kommissare Batic und Leitmayr ermitteln gegen eine Bettlerbande. Episoden, in denen soziale Missstände durchdekliniert werden, sind oft furchtbar. Doch dieser Fall packt emotional. TV-Kritik von Katharina Riehl

RTL-Dreiteiler Neuer Winnetou mit erotischer Präsenz

Regisseur Philipp Stölzl versucht, die Saga von Winnetou und Old Shatterhand neu zu beschwören. Es gelingt ihm, weil er seine Geschichte einigermaßen glaubhaft ins Amerika des 19. Jahrhunderts einbringt. Von Harald Eggebrecht

Fernsehen Nach Anschlag in Berlin - ARD verschiebt "Tatort" mit Terror-Thema

In der Dortmunder Episode "Sturm", die am Neujahrstag laufen sollte, sprengt sich ein islamistischer Attentäter in die Luft.

3_Der_letzte_Cowboy_Talent_muss_man_haben
WDR "Der letzte Cowboy" hat amüsante Momente. Mehr aber auch nicht

Die WDR-Produktion versucht, den genialen Wahnsinn des "Tatortreinigers" zu imitieren. Doch die Hauptrolle gerät zur Witzfigur ohne Fallhöhe. TV-Kritik von Hans Hoff

Arte-Doku über Grönemeyer Herbert der Herzen

In einer neuen Arte-Doku plaudert Herbert Grönemeyer über sein Leben in jenem breiten Ruhrpott-Ton, den er nur im persönlichen Gespräch anschlägt. Für Kritisches ist da allerdings kein Platz. Von Max Fellmann

Nachruf Kanzlermacher

Der langjährige FAZ-Journalist Karl Feldmeyer, der eine nicht ganz kleine Rolle in der Entwicklungsgeschichte der heutigen Bundeskanzlerin Angela Merkel spielte, ist am Sonntag im Alter von 78 Jahren gestorben. Von Willi Winkler

"Allegra" wird eingestellt Exitus nach Wiederbelebung

Wirtschaftlich nicht zu halten: Nach gerade mal sechs Ausgaben stellt der Axel-Springer-Verlag die erst im März wiederbelebte und ehemals sehr erfolgreiche Zeitschrift "Allegra" ein. Von Katharina Riehl

Medienethik "Geschmacklos"

Ein Redakteur der "Berliner Morgenpost" hat kurz nach dem Anschlag am Berliner Breitscheidplatz dort live gefilmt. Das Video wurde später durch einen Zusammenschnitt ersetzt. Ein DJV-Sprecher sieht den Pressekodex verletzt. Von David Denk und Karoline Meta Beisel

Megyn Kelly Die Unbeugsame

Die Fox-News-Moderatorin hat einen Feind: Donald Trump. Und dadurch viele: dessen Fans. Trotz Morddrohungen kämpft sie gegen Hetze und Sexismus - auch bei Lesungen aus ihrer Autobiografie. Von Matthias Kolb

dpa_14932A00BAC98E00
Beckenbauer hört bei "Bild" auf Der Schweigekaiser

Nach über dreißig Jahren bei der "Bild" zieht Franz Beckenbauer jetzt einen Schlussstrich beim Boulevardblatt. Von Philipp Selldorf

ARD-Film "Der weiße Äthiopier" Zu Tränen verrührt

Man braucht keine Analysen, um die Misere des deutschen Fernsehfilms zu verstehen. Es reicht, sich den ARD-Film "Der weiße Äthiopier" anzusehen. TV-Kritik von Katharina Riehl

WDR-Radio Bastian Pastewka inszeniert Sherlock Holmes

Das düstere Krimi-Hörspiel erzählt, was Menschen sich herausnehmen. Auch der britische Meisterdetektiv macht sich schuldig. Hörspielkritik von Stefan Fischer

Presseschau zum Anschlag in Berlin "Deutschland und Europa sind zu fettleibig, um den Weckruf zu hören"

Die ungarische Presse wittert ein Versagen des Westens, auf der Insel beglückwünscht man sich selbst zum Brexit. So kommentiert die internationale Presse den Anschlag in Berlin.

Kevin Can Wait Total normal

Nach dem Ende von "King of Queens" hat Kevin James wieder eine Serie. Von Benedikt Frank

Öffentlich-Rechtliche Und zum Zweiten

48 Kunstwerke hat der WDR versteigert, um seine Finanzlage zu verbessern. Nun kamen sie ein zweites Mal unter den Hammer, was den Sender in Erklärungsnot bringt. Von Viola Schenz

Bilder
Presseschau "Deutschlands Mini-Utopia in Angst"

Bilder Der Anschlag von Berlin macht weltweit Schlagzeilen. Weihnachtsmärkte seien eigentlich "friedliche kleine Inseln", schreibt der britische "Guardian". Berliner Medien färben ihre Titelseiten schwarz.

Casting-Show "The Voice of Germany" Ruf! Mich! An!

"The Voice of Germany" ist eigentlich eine der charmanteren Shows im deutschen Privatfernsehen. Das Finale war allerdings mit so viel Kommerz vollgepackt, dass es vor allem für Verdruss sorgte. Von David Pfeifer

"Winnetou" auf RTL Hoffen auf den Häuptling

SZplus Philipp Stölzl hat die Geschichte von Winnetou für RTL in einem Dreiteiler neu verfilmt. Ein Gespräch über die Besetzungen, Filmbudgets und Pierre Brice. Von Marc Hairapetian

Männermagazin Der neue "Playboy" - für Männer, die wollen, aber nicht können

Nach dem amerikanischen Original ist auch die deutsche Ausgabe des Männerhefts erneuert worden. Optisch hat sich das Blatt gesteigert. Inhaltlich bleibt manches beim sehr, sehr Alten. Von David Pfeifer

ARD-Krimi Nicht schon wieder Big Data!

Auch im Frankfurter "Tatort" geht es um Digitalisierung. Dabei wäre der Fall doch so schön skurril. Die Nachlese. Kolumne von Carolin Gasteiger

Zweiteiler "Gotthard" im ZDF Grenzenlose Unterhaltung

Deutsch-Schweizer Koproduktionen waren früher beliebt. Zuletzt schien das Verhältnis allerdings etwas abgekühlt. Jetzt ist mit dem Zweiteiler "Gotthard" ein neues Projekt der Zusammenarbeit zu sehen. Von Charlotte Theile

Mundo Mörder oder Opfer?

Der NDR versucht sich an einem True-Crime-Format nach dem Vorbild "Making a Murderer". Von René Martens

Neue Serie "Search Party" Beschäftigungstherapie gegen die Quarterlife Crisis

Ich-bezogen, oberflächlich und nicht besonders sympathisch. Die Protagonisten der Serie "Search Party" kreisen um sich selbst. Dabei gilt es doch eigentlich, ein verschwundenes Mädchen zu finden. TV-Kritik von Thomas Feiler