Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Dachau - Oktober 2014

29 Meldungen aus dem Ressort Dachau

Dachau So ein Hund

Lastwagenfahrer rammt Tierboutique und flüchtet. Durch Zufall wird er ertappt Von Benjamin Emonts, Dachau

Dachau Alltagsdelikt Unfallflucht

Die Zahl der Autofahrer, die sich nach einem Crash aus dem Staub machen, nimmt dramatisch zu. Psychologen erklären das mit dem Erwartungsdruck und den Versagensängsten, denen die Menschen heute ausgeliefert sind Von Walter Gierlich, Dachau

Dachau Waffe im Wagen, Brecheisen in der Hand

Amtsgericht Dachau verurteilt drei gescheiterte Automatenknacker zu Geldstrafen und Sozialstunden Von Benjamin Emonts, Dachau

Theater Himmel und Hölle

Das Fliegende Theater Berlin erzählt mit einer drastischen Performance im Ludwig-Thoma-Haus eine Geschichte von und über Paul Klee. Was die Einordnung des Künstlers betrifft, bleibt der Besucher etwas ratlos zurück Von Dorothea Friedrich, Dachau

Haimhausen Ehrenamt am Steuer

Die Gemeinde Haimhausen lässt Konzeption und Umsetzbarkeit für einen Bürgerbus prüfen, der die Ortsteile verbinden und ans S-Bahn-Netz anknüpfen soll. Freiwillige sollen unentgeltlich fahren Von Rudi Kanamüller, Haimhausen

Markt Indersdorf Das Vermächtnis der Mönche

Das Augustiner Chorherren Museum in Indersdorf beleuchtet auch die jüngere Zeitgeschichte und ist ein Musterbeispiel für das Engagement von Bürgern Von Robert Stocker, Markt Indersdorf

Dachau Brücke der Verständigung

Asylbewerber und Dachauer Musiker demonstrieren beim Toleranz Jam in der Schranne, dass Musik eine Weltsprache ist Von Andreas Förster, Dachau

Winterzeit Es wird wieder an der Uhr gedreht

Wenn in der Nacht zum Sonntag auf die Winterzeit umgestellt wird, wirkt sich das laut ADAC, Schlafforscher und Bauernpräsident kaum negativ aus. Und doch wünschen sich zwei Drittel der Bayern eine einheitliche Zeit Von Anna-Sophia Lang und Jean-Marie Magro, Dachau

Manfred Moosauer Der Zeitreisende

Manfred Moosauer entdeckt das 3500 Jahre alte Troja im Ampertal, baut ein "Bronzezeit Bayern Museum" und ist auch mit 70 noch auf der Jagd nach den Geheimnissen der Menschheitsgeschichte. Von Helmut Zeller

Stadtplanung Gigantische Dimensionen

98 000 Quadratmeter Wohnfläche, 2300 Einwohner, 1200 Arbeitsplätze - die Dachau Entwicklungsgesellschaft legt dem Stadtrat für die MD-Industriebrache konkrete Pläne vor. Geschäftsführer Ullmann fordert Entscheidungen Von Helmut Zeller, Dachau

Preußler-Ausstellung Die Kraft der Fantasie

Im Bezirksmuseum Dachau eröffnet die Ausstellung "Otfried Preußler - Der Mensch braucht Geschichten". Zu sehen gibt es Original-Illustrationen aus berühmten Werken wie "Die kleine Hexe", "Der kleine Wassermann" oder "Der Räuber Hotzenplotz" Von Anna-Sophia Lang, Dachau

Dachau Manhattan in Dachau

Die Eigentümer der MD-Industriebrache planen einen Stadtteil mit 15 Stockwerke hohen Häusern und 2300 Bewohnern

Prozess Tatort Stadtweiher

Eine Mutter muss sich vor Gericht verantworten: Sie soll ihr Kind mit dem Gürtel geschlagen haben. Verfahren wird fortgesetzt Von Daniela Gorgs, Dachau

Verkehr Ausgebremst

Drei traditionsreiche Busbetreiber aus dem Landkreis müssen zum Dezember 2015 vier MVV-Linien abgeben. Ein Großunternehmen verdrängte sie vom Markt. SPD-Abgeordneter Martin Güll fragt nach den Gründen Von Robert Stocker, Dachau

Bergkirchen Du bist nicht allein

Großartige Premiere: Unter der Regie von Ansgar Wilk bringt das Hoftheater mit Robinson & Crusoe einen Klassiker auf die Bühne, der das Publikum in seinen Bann zieht Von Dorothea Friedrich, Bergkirchen

Karlsfeld Platzmangel

Während die Gemeinde wächst, stagniert die Mitgliederzahl des TSV Eintracht Karlsfeld seit Jahren. Dem größten Sportverein im Landkreis Dachau fehlt es an Fußballfeldern und Hallenkapazitäten Von Walter Gierlich, Karlsfeld

Ausstellung Wiedersehen mit Guilio

Viele Vernissage-Gäste erleben die Eröffnung der Beda-Ausstellung in der Sparkassen-Zentrale als erneute Begegnung mit dem Künstler. Der Maler war im Stadtbild der fünfziger Jahre eine markante Erscheinung und in Dachau sehr populär Von Robert Stocker, Dachau

Flüchtlingsunterkünfte Tendenz steigend

Gerade erst ist in Gröbenried ein Haus für Asylbewerber bezugsfertig geworden. Bis zum Jahresende sollen im Landkreis Dachau neue Containeranlagen für weitere 100 Flüchtlinge errichtet werden Von Benjamin Emonts, Dachau

Petershausen Im Stich gelassen

Die Petershausener Lehrerin Lydia Thiel kämpft gegen den Freistaat. Sie möchte, dass ihre Schwermetallvergiftung als Diensterkrankung anerkannt wird. Jetzt hat das Verwaltungsgericht ihre Klage abgewiesen Von Robert Stocker, Petershausen

TSV 1865 Dachau Appell zum Abschied

Richard Reisböck beendet seine Amtszeit als Vorsitzender des TSV 1865 mit dem Aufruf an die Stadträte, sich zu den Neubauplänen des Sportvereins zu bekennen: "Die müssen jetzt endlich die Hosen runterlassen." Großer Beifall Von Christine Heumann, Dachau

Dachau Permanente Erneuerung

Kreisheimatpflegerin Unger-Richter eröffnet im Amperland die Debatte über die Zukunft der Museen

Oktoberfest-Attentat Prädikat zweifelhaft

War der Bombenleger beim Oktoberfest-Attentat nur ein Einzeltäter? Journalist Ulrich Chaussy hat das nie geglaubt. Der Film "Der blinde Fleck" erzählt die Geschichte eines hartnäckigen Wahrheitssuchers Von Jean-Marie Magro, Dachau

Baupläne Die Bahn schwenkt um

Entgegen dem ursprünglichen Fahrplanentwurf gibt es bei der S2 Altomünster nun doch nachmittags Verstärkerzüge. Kompromisslösung nach Intervention von Schulleitern, Landrat und Politik Von Rudi Kanamüller

Karlsfeld Stadt München prüft Nordring

Güterbahnstrecke soll für Personenverkehr aktiviert werden

S-Bahn-Nordring Der ganz große Wurf

Der Landkreis und besonders Karlsfeld blicken an diesem Mittwoch voller Spannung Richtung München. Dort debattiert der Stadtplanungsausschuss über einen neuen S-Bahn-Nordring. Die Infrastruktur wäre vorhanden Von Gregor Schiegl, Karlsfeld

Altomünster Falsche Spur

"Einbrecher" war ein Specht

Bahnschranke Nur Geduld

Mindestens fünf Jahre müssen die Verkehrsteilnehmer noch mit der Schranke in der Freisinger Straße leben, die in Zukunft öfter schließt. Die Kosten für eine Unterführung werden auf 13 Millionen Euro geschätzt Von Walter Gierlich, Dachau

Umwelt Gefahr für Moos und Trinkwasser

Die Stadt Dachau erhebt erhebliche Einwände gegen die geplante Ostumfahrung Von Walter Gierlich, Dachau

Adventszeit Licht für die Münchner Straße

SPD: Stadt soll die Kosten der Weihnachtsbeleuchtung tragen