Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Wirtschaft - Juli 2013

265 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

Praktiker und Max Bahr Insolvenzverwalter wollen Ergebnis bis September

Wie geht es weiter bei Praktiker und Max Bahr? Mehr als zehn Investoren interessieren sich für die Pleite-Firmen - doch nicht alle 300 Baumärkte in Deutschland dürften überleben. Auch die Reaktion der Kunden spielt eine Rolle. Von Kristina Läsker, Hamburg

Führungskrise bei Siemens Aufsichtsratschef auf Abruf

Nur noch eine Sache des Wann und Wie: Bei Siemens soll nach einer Übergangszeit auch Ober-Kontrolleur Gerhard Cromme ausgewechselt werden. Das liegt nicht nur am verpatzten Wechsel von Löscher zu Kaeser an der Konzernspitze, der zur Schlacht auf offener Bühne geriet. Von Karl-Heinz Büschemann und Klaus Ott

Fusion der Werbefirmen Omnicom und Publicis Werben für die Konkurrenz

Omnicom und Publicis wollen fusionieren und künftig das führende Werbeunternehmen werden. Der neue Konzern hätte aber ein Problem: Bislang arbeitet die eine Agentur-Gruppe für Coca-Cola, die andere für Pepsi. Bald würden sie dann für beide Konkurrenten werben. Ob das gutgeht? Von Angelika Slavik

Düngemittelhersteller Aktienkurs von K+S bricht um fast 30 Prozent ein

Unruhe an den Aktienmärkten: Der russische Kali-Produzent Uralkali steigt aus einem marktbeherrschenden Exportbündnis aus - und schickt die Aktien des deutschen Rivalen K+S damit auf Talfahrt. Deren Wert steht so tief wie seit sechs Jahren nicht mehr.

Verkauf der Angstwährung Goldpreis-Sturz kostet die Schweiz Milliarden

Die wirtschaftlichen Aussichten sind gut, also streichen Anleger Gold wieder aus ihrem Portfolio: Seit Jahresbeginn hat der Goldbestand der Schweizerischen Nationalbank schon ein Viertel an Wert eingebüßt. Das kostet die Bank fast sechs Milliarden Euro.

Armut in Indien Sind 35 Cent am Tag genug?

In Indien sinkt die Zahl der Armen - behauptet die Regierung. Deren Zahlen halten Hilfsorganisationen jedoch für weit entfert von der Lebenswirklichkeit. Jetzt ist in einem der bevölkerungsreichsten Länder der Erde ein Streit über die Definition von Armut entbrannt.

Schweizer Handelskonzern Coop Eigene Produktlinie für "besonderes" Obst

Ein Statement gegen die Lebensmittelverschwendung: In seiner neuen Produktlinie will der Schweizer Handelskonzern Coop auch Gemüse und Obst verkaufen, das in Größe und Form nicht der Norm entspricht. Ganz neu ist die Idee nicht.

Video
Summa summarum zum Siemens-Machtkampf Aus dem Tritt geraten

Video Verlierer im Führungschaos: Peter Löscher ist seinen Job als Vorstandschef von Siemens los. Abserviert hat ihn der mächtige Aufsichtsratsboss Gerhard Cromme. In dieser Gemengelage hat der künftige neue Siemens-Lenker eine ziemlich schwierige Ausgangsposition - vor allem wenn er, wie es aussieht, aus dem Unternehmen kommt. Eine Analyse im Videoblog. Von Marc Beise

Enttäuschte Gewinnerwartungen Deutsche Bank ächzt unter Rechtsrisiken

Analysten hatten eigentlich ein gutes Ergebnis erwartet: Stattdessen hat sich der Gewinn der Deutschen Bank im zweiten Quartal halbiert. Für die vielen Auseinandersetzungen vor Gericht mussten die beiden Vorstandschefs Jain und Fitschen Hunderte Millionen zurücklegen.

Machtkampf bei Siemens Ackermann könnte gegen Kaeser stimmen

Die Entscheidung sei würdelos: Aufsichtsrat-Vize Ackermann verurteilt laut einem Medienbericht den Entschluss Siemens-Chef Löscher abzulösen - und wird Nachfolger Kaeser möglicherweise seine Stimme verweigern. Damit wäre er nicht allein.

Personalquerelen Siemens-Chef Löscher lenkt ein

Er hat Insidern zufolge ein Einsehen gehabt: Siemens-Vorstandschef Löscher will seine Ablösung nun doch akzeptieren. Die Personal-Debatten in dem Konzern sind damit aber nicht beendet. Von Caspar Busse und Klaus Ott

Siemens-Chef Löscher Verpuffte Energie

Die Führungskrise bei Siemens klingt nach Chaos, rasantem Kursverfall und Panik an den Börsen. Tatsächlich aber sehen Analysten das Unternehmen ziemlich gut aufgestellt - wenn nur die schlechte Kommunikation nicht wäre. Von Pascal Paukner

Bruttoinlandsprodukt pro Kopf Wolfsburg wirtschaftsstärker als Frankfurt

Die Autostadt liegt vor der Finanzmetropole: Wissenschaftler sehen Wolfsburg bei der Pro-Kopf-Wirtschaftsleistung vor Frankfurt. Wolfsburg hat aus mehreren Gründen eine Sonderstellung.

Neues i3-Modell Die Branche hofft auf das Elektroauto von BMW

Auf drei Kontinenten gleichzeitig stellt BMW sein Elektroauto i3 vor. Für Vertriebschef Ian Robertson dürfte es einer der wichtigsten Momente seines Berufslebens sein. Denn das neue Auto könnte die gesamte Branche für immer verändern. Von Thomas Fromm

Luftfahrtkonzern EADS
EADS-Konzern Neue Struktur, alte Probleme

Meinung Der direkte Einfluss von Frankreich und Deutschland ist zurückgegangen: Ein Jahr nach einer missglückten Fusion hat EADS-Chef Tom Enders nun doch einen politischen Sieg errungen. EADS ist nach Toulouse umgezogen und wird bald Airbus heißen. Doch die eigentlichen strukturellen Probleme des Unternehmens bleiben bestehen. Ein Kommentar von Jens Flottau

Fusion von Publicis und Omnicom Werbewelt bekommt neue Nummer eins

BBDO, Leo Burnett oder Saatchi & Saatchi: Die bislang konkurrierenden Werbeagenturen könnten künftig unter einem Dach agieren. Die Werbekonzerne Publicis und Omnicom wollen sich zusammenschließen.

Weltweiter Vergleich Franzosen gründen trotz Krise viele Firmen

Die Wirtschaft läuft nicht rund, aber der Staat versucht, neue Unternehmen zu fördern - in Frankreich ist deswegen die Zahl der Firmengründungen deutlich gestiegen. In Italien dagegen schlägt die Krise zu.

Rauswurf von Peter Löscher Siemens-Chef weigert sich zu gehen

Exklusiv Er soll als Chef von Siemens abgelöst werden, nun fordert Peter Löscher den Aufsichtsrat heraus: Nur wenn auch dessen Vorsitzender Gerhard Cromme aufgibt, will er Platz für einen Nachfolger machen. Nach Angaben aus Konzernkreisen spricht Löscher von einem Komplott. Von Klaus Ott, München

Geheime Sitzungen der Führungsspitze EZB soll Protokolle veröffentlichen

Exklusiv Mehr Transparenz bei der Europäischen Zentralbank: Das Institut könnte bald die Sitzungsprotokolle ihres obersten Führungsgremiums veröffentlichen - bislang waren diese streng geheim. Kritiker wenden ein, dass dadurch der Lobby-Druck auf die Notenbank steigen könnte.

Führungskrise bei Siemens Ein Unternehmen, das niemand versteht

Gut, perfektionistisch - und behäbig, das war lange das Image von Siemens. Der Rauswurf von Vorstandschef Löscher belegt die interne Zerrissenheit des unübersichtlichen Konzerns. Dem Vorstand gelang es nicht, die Balance zwischen Renditezielen und Ingenieurskunst zu halten. Von Karl-Heinz Büschemann

Solarindustrie Chancenreich trotz Niedergang

Meinung Die EU und China einigen sich im Dumping-Streit um Solarmodule - richtig geholfen ist damit keinem, auch dem Verbraucher nicht. Das Massengeschäft ist für die deutschen Hersteller verloren. Doch es wartet immer noch ein gigantischer Markt. Ein Kommentar von Michael Bauchmüller

Bankenkrise in Zypern Regierung erhöht Zwangsabgabe deutlich

Reiche in Zypern sollen für die Bankenrettung im Notfall deutlich mehr bezahlen als erwartet. Wer mindestens 100.000 Euro bei der Bank of Cyprus liegen hat, soll einem Agenturbericht zufolge davon nun fast die Hälfte abgeben.

Drohende Abschreibungen Finanzaufsicht sorgt sich um Schiffskredite

Die Schiffsbranche steckt in ihrer schwersten Krise. Deutsche Institute wie die NordLB, die ohnehin angeschlagene HSH Nordbank und die Commerzbank gehören zu den größten Schiffsfinanzierern der Welt. Die Finanzaufsicht BaFin mahnt die Großbanken deshalb zu mehr Vorsicht.

NGO kritisiert Arbeitsbedingungen bei Foxconn und Co Apple-Zulieferer lassen Arbeiter länger als zwölf Stunden arbeiten

Von Besserung keine Spur: Ein neuer Bericht der Organisation China Labor Watch enthüllt Missstände bei den chinesischen Zulieferern von Apple. Eingeschüchterte Mitarbeiter, ausgebeutete Minderjährige - das soll weiterhin zum Alltag in den Fabriken gehören.

Neuer Siemens-Chef Joe Kaeser
Neuer Siemens-Chef Kaeser Joe ist endlich am Ziel

Er stahl seinem bisherigen Chef schon immer gern die Show - jetzt hat er es geschafft: Der bisherige Finanzchef Joe Kaeser wird Peter Löscher als Siemens-Chef ablösen. Kaeser ließ oft durchblicken, dass er sich für den eigentlichen Boss des Technologiekonzerns hält - er tat nichts lieber, als Löscher öffentlich bloßzustellen.

Entscheidung im Aufsichtsrat Löscher muss gehen - Kaeser wird neuer Siemens-Chef

Der Rauswurf von Peter Löscher stand seit Tagen im Raum, nun ist es soweit: Der Siemens-Chef muss abtreten. Es gibt im Aufsichtsrat eine Mehrheit für seine Abwahl. An der Spitze des Technologiekonzerns steht künftig der bisherige Finanzchef Joe Kaeser.

Insolvenz von Baumarktketten Betriebsrat von Max Bahr fürchtet um 4000 Stellen

Trotz der Insolvenz gibt sich das Management der Baumarktkette Max Bahr hoffnungsvoll. Die Filialen der Praktiker-Tochter sollen weitergeführt werden. Doch Betriebsratschef Kruse warnt vor Schönrederei. Er rechnet mit einem Abbau von insgesamt 4000 Arbeitsplätzen bei Bahr und Praktiker.

Streit um Dumping EU und China einigen sich auf Mindestpreise für Solarimporte

Es geht um den Marktwert von 21 Milliarden Euro pro Jahr: Der Streit um angeblich spottbillige chinesische Solarimporte belastete über Monate die Beziehungen zwischen der EU und der asiatischen Großmacht. Nun haben die Konfliktparteien sich auf Mindestpreise für die Produkte aus China geeinigt. Doch es gibt weitere Konfliktfelder.

Siemens in der Krise Bedroht durch Machtspiele eitler Manager

Meinung Bei Siemens geht es um mehr als um den Job von Vorstandschef Löscher: Einem der wichtigsten deutschen Unternehmen droht dauerhafter Schaden. Verantwortlich für die vielen Fehlentscheidungen ist das verhängnisvolle Gespann aus Löscher und Aufsichtsratschef Cromme. Für den nötigen Neuanfang bei Siemens müssen beide gehen. Ein Kommentar von Karl-Heinz Büschemann

Siemens-Chef Peter Löscher
Siemens-Chef Peter Löscher im Interview "Gerade jetzt ist der Kapitän gefragt"

Exklusiv Der Gegenwind bläst heftig: Nachdem Peter Löscher das Renditeziel für 2014 gekippt hat, diskutiert der Aufsichtsrat seinen Rauswurf. Im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" erklärt der Siemens-Chef, warum er weiter kämpfen wird - und wie es jetzt weitergehen soll mit dem kriselnden Technologiekonzern. Von Caspar Busse

Kurs der Europäischen Zentralbank Ökonomen verteidigen Aufkauf von Staatsanleihen

Der umstrittene Kurs der EZB spaltet die Ökonomen weltweit in zwei Lager. Gerade aus Deutschland bekam Zentralbank-Chef Mario Draghi viel Kritik zu hören. Fünf namhafte Wirtschaftswissenschaftler verteidigen die Strategie in einem offenen Brief. Von Andrea Rexer, Frankfurt

Regionale Unterschiede bei der Steuer Gerechtigkeit ist eine Frage der Geografie

Ob Kirchensteuer oder Grunderwerbsteuer - wieviel jeder Einzelne zu zahlen hat, hängt oft vom Wohnsitz ab. Aber nicht nur zwischen den Bundesländern gibt es Unterschiede. Von Oliver Klasen

Siemens-Chef Peter Löscher droht der Rauswurf
Nach Misserfolgen in Serie Siemens-Chef Löscher kämpft um sein Amt

Exklusiv "Es war noch nie meine Art aufzugeben", sagt Vorstandschef Peter Löscher der "Süddeutschen Zeitung". Der Österreicher will seinen bis 2017 laufenden Vertrag bei Siemens erfüllen, doch die Konzernspitze diskutiert offen seinen Rauswurf. Zu viel ist schiefgelaufen, seit Löscher und der Aufsichtsratsvorsitzende Cromme die Geschicke des Traditionskonzerns lenken. Von Caspar Busse und Klaus Ott

Schuldenkrise Euro-Staaten geben Hilfskredite für Griechenland frei

Athen hat alle Bedingungen erfüllt: Die Euro-Länder haben Kredite in Höhe von 2,5 Milliarden Euro an den verschuldeten Staat genehmigt. Jetzt muss noch der Bundestag die Hilfen erlauben.

Merkels Einsatz für die deutsche Autoindustrie Wie ein Bulldozer gegen Klimaziele

Die Autohersteller Frankreichs und Italiens werden die Gewinner der neuen Klimaschutzziele sein, die Deutschen die Verlierer. Kanzlerin Merkel fährt schweres Geschütz auf, um das zu verhindern. Sie will den Beschluss aus Brüssel zugunsten Deutschlands abändern - und sucht nach Verbündeten. Von Javier Cáceres und Cerstin Gammelin, Brüssel

Nach zurückgenommener Gewinnprognose Siemens-Aufsichtsräte diskutieren über Löschers Zukunft

Schon zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit musste Siemens-Chef Peter Löscher sein Versprechen brechen. Der Konzern wird die geplante Rendite nicht erreichen. Nun treffen sich Kapital- und Arbeitnehmervertreter schon an diesem Wochenende. Ganz oben auf der Tagesordnung: die künftige Zusammensetzung des Vorstands.

Vorschlag zu Abgabe auf CO2 Wie eine Steuer den Klimawandel stoppen könnte

Wer die Umwelt belastet, soll zahlen: Eine CO2-Steuer ist der Traum mancher Ökonomen. Auf dem Papier verhindert eine simple Abgabe den Klimawandel - doch es gibt auch Einwände. Von Nakissa Salavati

Praktiker-Tochter Max-Bahr-Märkte wollen Filialen weiterführen

Die gelben Märkte galten als etablierte Tochterfirmen der Baumarkt-Kette Praktiker - ohne dessen negatives Discounter-Image. Trotzdem kündigte Max Bahr einen Insolvenzantrag an. Nun gibt sich das Unternehmen plötzlich hoffnungsvoll.

Bilder
Gastarbeiter in Dubai Malochen für den Scheich

Bilder Bei den Vorbereitungen für die Fußball-WM in Katar sollen Hunderte Menschen ums Leben gekommen sein. Auch in anderen Emiraten schinden sich Gastarbeiter bei bis zu 40 Grad auf Großbaustellen. Der Fotograf Florian Büttner hat den Alltag der Arbeiter in Dubai dokumentiert. Von Regina Brand

Schweizer Großbank UBS zahlt 885 Millionen Dollar an US-Aufsichtsbehörde

Nachwirkungen der Immobilienkrise: Eine amerikanische Aufsichtsbehörde hatte UBS angeklagt, Fannie Mae und Freddie Mac beim Verkauf von Hypotheken-Papieren über deren Wert getäuscht zu haben. Nun muss die Schweizer Bank 885 Millionen Dollar zahlen - doch bekennt sich trotzdem nicht schuldig.

Kriminalität "Steuerbetrug ist der beste Weg, schnell reich zu werden"

Sie sind reich und sie haben das Finanzamt angelogen: Der Anwalt Jan Olaf Leisner verteidigt Menschen, die Steuern hinterzogen haben. Er stellt fest: "Die Steuermoral in der breiten Bevölkerung liegt am Boden."

USA Hacker stehlen 160 Millionen Kreditkarten-Nummern

Es dürfte das schwerste Hacker-Verbrechen in der Geschichte der USA sein: Fünf Männer sollen über Jahre hinweg Kreditkarten-Nummern von Unternehmen abgegriffen und ihnen Verluste von Hunderten Millionen Dollar zugefügt haben. Drei der mutmaßlichen Täter sind noch immer auf der Flucht.

Interaktive Debatte Wie gerecht ist das deutsche Steuersystem?

Ausnahmen schaffen zwar mehr Gerechtigkeit, können aber auch ausgenutzt werden. Und warum schafft die Politik eigentlich keine große Reform, um das Steuersystem einfacher und gerechter zu machen? Diskutieren Sie mit Claus Hulverscheidt, Leiter der SZ-Wirtschaftsredaktion im Berliner Parlamentsbüro. Von Claus Hulverscheidt

Rennsport umgeht staatliche Abgaben Steuersparmodell Formel 1

Exklusiv Schöne Profite, kaum Steuern: Das Rennsportimperium von Bernie Ecclestone agiert offenbar genauso trickreich wie viele andere Konzerne und nutzt "Gestaltungsmöglichkeiten" im Steuerrecht. Firmensitze im Ärmelkanal und interne Geldgeschäfte sollen lächerlich niedrige Abgabensätze zur Folge haben. Von Klaus Ott

Angela Merkel
Klimagas-Grenzwerte für Autos Bundesregierung brüskiert die anderen EU-Länder

Exklusiv Der Kompromiss zu den Abgaswerten wurde in der Europäischen Union hart verhandelt - jetzt will die Bundesregierung Inhalte verändern. Der Grund: Deutsche Automobilhersteller sollen beim Klimaschutz geschont werden. Viele EU-Partner sind empört. Von Javier Cáceres und Cerstin Gammelin, Brüssel

Ölplattform "Deepwater Horizon" Halliburton gesteht Vernichtung von Beweisen

Bei der Explosion starben elf Menschen, Millionen Tonnen Öl verseuchten den Golf von Mexiko: Halliburton hat zugegeben, nach der Explosion der "Deepwater Horizon" im Jahr 2010 wichtige Beweise vernichtet zu haben. Der Konzern war an der Schließung des Bohrlochs beteiligt.

Insolvenz von Max Bahr
Zahlungsunfähig Praktiker-Tochter Max Bahr meldet Insolvenz an

Nach der Insolvenz des Mutterkonzerns Praktiker galt die Tochter Max Bahr als Hoffnungsträger. Nun ist auch diese Baumarkt-Kette zahlungsunfähig. 132 Standorte sind betroffen.

Siemens-Chef Peter Löscher
Gewinnwarnung Siemens Sechs schmerzvolle Zeilen

Klare Sache, so schlechte Erkenntnisse müssen den Finanzmärkten gemeldet werden: Siemens-Chef Löscher wird die geplante Rendite nicht erreichen. Prompt stürzt die Aktie ab - zeitweise verliert das Dax-Papier sieben Prozent an Wert. Der Druck auf Löscher und Aufsichtsratschef Cromme wächst. Von Karl-Heinz Büschemann und Caspar Busse

Vorwurf Insiderhandel USA klagen einflussreichen Hedgefonds SAC Capital an

Die Vergehen seien "umfangreich und ohne Beispiel in der Hedgefonds-Industrie" - so steht es in der Anklageschrift. Branchen-Größe SAC Capital soll über Jahre mit Hilfe von Insidertipps aus Unternehmen spekuliert haben. Noch ist nicht absehbar, was die Anklage für den Hedgefonds bedeutet.

Auflage für nächste Kredittranche Griechenland setzt harten Personalabbau fort

4200 Beamten droht die Entlassung - das griechische Parlament beschließt, sie in die "Mobilitätsreserve" zu schicken. Mit diesem Schritt erfüllt die Regierung die letzte Bedingung, um die nächsten 2,5 Milliarden Euro aus Brüssel zu bekommen.