Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Wirtschaft - Oktober 2014

1178 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

Lösung im Gasstreit mit der Ukraine Russland liefert wieder

Es hat Monate gedauert, lange war keine Lösung in Sicht: Jetzt haben sich Russland und die Ukraine auf eine Wiederaufnahme der Gaslieferungen geeinigt. Kurz vor Winterbeginn atmet auch die EU auf.

Neuer Anteilseigner Russischer Investor rettet Nürburgring

Einen Tag vor Ende einer Zahlungsfrist hat sich ein russischer Investor beim insolventen Nürburgring eingekauft. Wäre der Geschäftsmann nicht eingestiegen, hätte das schwere Folgen gehabt.

Umstrittenes Freihandelsabkommen mit Kanada Gutachten sieht Rechtsverstöße bei Ceta

Streit und Widerstand prägten die Verhandlungen über das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada. Ein Rechtsgutachten sieht Ceta nun im Widerspruch zum Grundgesetz. Das könnte auch Folgen für die TTIP-Gespräche mit den USA haben. Von Silvia Liebrich

Apple-Chef Homosexualität als größtes Geschenk

Tim Cook outet sich in einem Magazinbeitrag als schwul. Öffentlich über die eigene Homosexualität zu sprechen, ist immer noch ein bemerkenswerter Schritt. Gerade für einen Chef, der das Gesicht des Unternehmens ist. Von Varinia Bernau

Personal für das Weihnachtsgeschäft Amazon stellt Tausende Saisonkräfte ein

Mit den aktuellen Streiks habe der Schritt nichts zu tun, sagt Amazon: Das Unternehmen stellt für das Weihnachtsgeschäft mehr als 10 000 zusätzliche Saisonkräfte ein. Sie sollen genauso viel verdienen wie Festangestellte.

Ehemaliger Arcandor-Chef Staatsanwaltschaft fordert mehr als drei Jahre Haft für Middelhoff

Thomas Middelhoff muss sich vor dem Landgericht Essen verantworten. Der Ex-Arcandor-Chef ist angeklagt wegen Untreue in etlichen Fällen. Die Staatsanwaltschaft plädiert auf drei Jahre und drei Monate Gefängnis.

Folgen der Epidemie Firmen flüchten vor Ebola

Die Wirtschaft in den Ebola-Gebieten steht praktisch still. Langfristig könnte die Angst vor der Seuche ganz Afrika lähmen - und den Aufschwung der vergangenen Jahre zunichtemachen. Von Silvia Liebrich

Apple-Chef Tim Cook "Ich bin stolz, schwul zu sein"

Der Chef des wertvollsten Konzerns der Welt spricht erstmals über seine Homosexualität. Tim Cook kündigt an, dass er und der Apple-Konzern sich für Gleichberechtigung einsetzen wollen.

Verkauf toxischer ABS-Papiere BayernLB auf Entgiftungskur

Hochriskante Wertpapiere haben die Bayerische Landesbank in der Finanzkrise an den Rand des Zusammenbruchs gedrängt. Jetzt hat das Institut seine letzten toxischen Anlagen losgeschlagen. Und Finanzminister Söder macht Gewinn. Von Stephan Radomsky

Energiekonzern Vattenfall prüft Ausstieg aus Braunkohle

Die Kritik an der klimaschädlichen Stromerzeugung aus Braunkohle wächst. Jetzt erwägt der Energiekonzern Vattenfall, dieses Geschäft in Deutschland aufzugeben. Von Markus Balser, Berlin