Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Wirtschaft - September 2011

178 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

Volkswagen auf Youtube "Bischoff, da scheppert nix"

In einem angeblichen Amateur-Video widmet sich Volkswagenchef Martin Winterkorn ausgiebig einem kleinen Hyundai - und stellt dann den Designer des VW-Golfs zur Rede. Das Video wird zu einem Hit auf Youtube. Doch ist das wirklich ein Zufallsgag? Von Thomas Fromm

Video
Raumfahrt China auf dem Weg ins All

Video Die Chinesen wollen eine eigene bemannte Weltraumstation aufbauen - ein erstes Modul startete am Donnerstag ins All.

Video
Amateur-Video "Bischoff, da scheppert nix"

Video Ein Amateur-Video des VW-Chefs Martin Winterkorn wird zum Youtube-Hit.

Video
YouTube-Hit "Bischoff, da scheppert nix"

Video Ein Amateur-Video des VW-Chefs Martin Winterkorn wird zum YouTube-Hit.

Polaroid-Kamera Ende der Belichtungszeit

Polaroid legt seine Herstellung der Sofortbildkameras still - die Ära der nostalgischen Bilder ist aber noch nicht ganz vorbei. Von Anne Kunz und Kirsten Ludowig

Chaos in Griechenland Jetzt bestreikt der Staat sich selbst

Beamte gegen die Troika: Hunderte Behördenangestellte haben in Athen ihre Ministerien besetzt. Sie wollen die geplanten Sparmaßnahmen verhindern, die die frisch ins Land zurückgekehrte Troika durchsetzen möchte. Aber nicht nur die Beamten sind erbost.

Video
Nach Bundestag-Abstimmung Börse begrüßt größeren Euro-Rettungsschirm

Video Bundestagsvotum hilft Dax und Euro aber nur kurz

Rückgang der Arbeitslosigkeit Kleines Herbstwunder am Arbeitsmarkt

Das hat es seit 20 Jahren nicht mehr gegeben: Die Zahl der Arbeitslosen ist nicht nur deutlich zurückgegangen, sondern gar unter die Marke von 2,8 Millionen gefallen. Experten sind überrascht.

Ex-Chef des Pleitekonzerns Arcandor Middelhoff wird Chef bei Klinikfirma

Der frühere Arcandor-Chef Thomas Middelhoff übernimmt den Aufsichtsratsvorsitz bei der Firma Marseille-Klinik. Aber kann der 58-Jährige Ruhe in den krisengebeutelten Klinikbetreiber-Konzern bringen? Middelhoff kämpft an vielen Fronten.

Schuldenkrise in Europa Wie ein Sixpack ein zweites Griechenland verhindern soll

Maastricht war gestern: Das Parlament in Straßburg verschärft den Stabilitätspakt. Länder, die ihren Haushalt nicht mehr im Griff haben, müssen mit heftigen Sanktionen rechnen. Welche Schritte gegen die Schuldensünder konkret helfen sollen. Von Cerstin Gammelin

Video
Singapur Großbrand in Shell-Raffinerie

Video Nach Angaben des niederländisch-britischen Unternehmens breitete sich der Brand am Mittwoch weiter aus. In der betroffenen Raffinerie verarbeitet Shell rund 500.000 Barrel Öl pro Tag.

Schuldenkrise in Europa Finnen stimmen für Erweiterung des Euro-Rettungsschirms

Das finnische Parlament hat den Ausbau des Euro-Rettungsschirms EFSF verabschiedet. Einen Tag vor der Abstimmung im deutschen Bundestag haben damit neun von 17 Euroländern für die Aufstockung des umstrittenen Fonds gestimmt. Als einziges EU-Land hat Finnland zusätzliche Garantien von den Griechen verlangt - wie diese aussehen sollen, bleibt unklar.

Schuldenkrise in Europa Barroso untergräbt Pläne von Merkel und Sarkozy

Brüssel schießt quer: Zwar kündigt Kommissionspräsident Barroso eine Steuer auf Finanzgeschäfte an - doch zugleich widersetzt er sich einem zentralen Element des Merkel-Sarkozy-Planes. Er will eine Wirtschaftsregierung für die Euro-Zone vermeiden.

BBC-Interview als Internet-Hit Wie ein zynischer Trader zum Gesicht des Kapitalismus wurde

"Goldman Sachs regiert die Welt": Mit einem kontroversen BBC-Interview wird der Wertpapierhändler Alessio Rastani über Nacht zur Berühmtheit. Doch ist der Brite, der in dreieinhalb Minuten die Wirtschaftskrise erklärt, überhaupt ein Trader? Die Geschichte eines Mannes, der mit seinem Zynismus zum Gesicht der Krise wird. Von Johannes Kuhn

DIW-Konjunkturprognose Realwirtschaft trotzt den Euro-Turbulenzen

Das Gefühl meint: Krise. Doch tatsächlich herrsche leichter Aufschwung, sagen die Forscher des DIW. Sie präsentieren überraschend gute Wirtschaftsdaten. Grund zum Aufatmen gibt es dennoch nicht.

Nachbarschaftsrecht Zoff am Gartenzaun

Fallende Blätter, qualmende Kamine, Gartenzwerge in aggressiven Posen: Irgendwann bekommen sich fast alle Nachbarn in die Haare. Die häufigsten Streitgründe. Von Andreas Jalsovec

Razzia bei Eon, RWE und Gazprom Germania EU-Wettbewerbshüter durchsuchen Gaslieferanten

Haben sich die großen Versorger in Europa beim Gaspreis abgesprochen und Konkurrenten am Markteintritt gehindert? Wegen des Verdachts auf Kartellverstöße hat die EU-Kommission in einer großangelegten Razzia Gasunternehmen in ganz Europa durchsuchen lassen. Auch in Deutschland bekamen Eon Ruhrgas, RWE und Gazprom Germania unangemeldeten Besuch von den Ermittlern.

Pflegereform DIW drängt Schwarz-Gelb zu raschem Handeln

Seit Monaten streiten CDU, CSU und FDP über eine Pflegereform - nun appellieren Wirtschaftsforscher an die schwarz-gelbe Koalition, den Umbau der Pflege endlich auf den Weg zu bringen. Schon seit Ende der 90er Jahre sei ein deutlicher Leistungsabfall der Pflegeversicherung zu erkennen, heißt es in einem neuen Gutachten des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung. Von Guido Bohsem

Video
BGH-Urteil zu Klagen von Anlegern Lehman-Geschädigte gehen leer aus

Video Deutsche Anleger, die durch die Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers finanzielle Verluste hatten, haben eine Schlappe vor dem Bundesgerichtshof erlitten.

Euro-Väter Arthuis und Waigel zur Euro-Krise "Der Stabilitätspakt ist ein Lügenpakt geworden"

Gemeinsam haben Theo Waigel und Jean Arthuis die Grundlagen des Euro ausgehandelt. Jetzt sind die früheren Finanzminister Deutschlands und Frankreichs in Sorge um ihr Lebenswerk. Sie fordern die Euro-Länder auf, geschlossen für eine Lösung zu kämpfen, ihre Haushalte offenzulegen - und die Finanzmärkte streng zu regulieren. Interview: Lilith Volkert und Lutz Knappmann

Video
Schuldenkrise Giorgos Papandreou Zuversicht beflügelt Dax

Video Die Hoffnung auf Fortschritte im Kampf gegen die Schuldenkrise hat den Leitindex beflügelt.

Boeings Dreamliner Er ist so ... klein

Wie konnte er Boeing derart in die Verzweiflung treiben? Der Dreamliner kommt seltsam unscheinbar daher. Und doch: Mit der 787 kündigt sich ein neues Zeitalter in der Luftfahrt an. Jetzt lernt das Flugzeug fliegen. Von Jens Flottau

Untersuchung gegen Ratingagentur Standard & Poor's droht Strafe

Die Ratingagentur Standard & Poor's soll gegen Wertpapiergesetze verstoßen haben: Die US-Börsenaufsicht prüft die fehlerhafte Bewertung eines Hypothekenpapiers während der Finanzkrise 2007 - und auch aus dem Justizministerium droht Ärger. Aus Sicht von Experten wird es höchste Zeit für Konsequenzen.

Video
Boeings Dreamliner Übergabe an japanische Fluggesellschaft

Video Mit fast dreijähriger Verspätung liefert der US-amerikanische Flugzeugbauer sein Prestigeflugzeug aus. Mit einer Zeremonie in Seattle wurde das am Montag gefeiert.

Ifo-Index Schlechte Stimmung? Wo denn?

Experten hatten Schlimmes befürchtet - doch der Index des Ifo-Instituts verlor nur geringfügig. Um Deutschlands Wirtschaft steht es also noch gar nicht so schlecht. Die Anleger sind begeistert - der Dax steigt rasant.

Video
Ifo-Index Lage gut, Aussichten schlecht

Video Die 7000 befragten Manager schätzen zwar die Aussichten für das kommende halbe Jahr zum siebten Mal in Folge schlechter ein, beurteilen die Geschäftslage aber immer noch besser als zu Jahresbeginn.

Shell-Chef Voser Leck in der Leitung

Shell steht nach dem jüngsten Ölunfall in der Nordsee und der anhaltenden Ölpest im afrikanischen Nigerdelta schwer in der Kritik. Der Chef des zweitgrößten Energiekonzern der Welt, Peter Voser, sagt, wo die Probleme liegen. Von Silvia Liebrich

Mann im Steuerstreik Anarchie des Braven

Steuerberater Markus Zwicklbauer zahlt keine Steuern mehr. Das Finanzamt soll erst dann auf sein Geld Zugriff bekommen, wenn es - nachweislich - die Steuern zum Nutzen "der deutschen Bürger verwendet" und nichts ins Ausland verschwendet. Geht das? Von Hannah Wilhelm

Schuldenkrise in Europa Zehn bittere Jahre für Griechenland

Wie lange benötigen die Hellenen, um wirtschaftlich wieder auf die Beine zu kommen? Finanzminister Schäuble geht davon aus, dass Griechenland mindestens eine Dekade braucht, um wieder wettbewerbsfähig zu sein. Derweil zieht EZB-Chef Trichet düstere Vergleiche für den Zustand Europas.

Studien über Hugo Boss in der NS-Zeit Mode mit brauner Vergangenheit

Hugo Boss schneiderte einst Uniformen für SS und Hitlerjugend. Von den Nazi-Verstrickungen des Firmengründers wollte der Modekonzern nach dem Krieg jedoch nichts mehr wissen. Eine erste Studie zur braunen Historie von Hugo Boss blieb unveröffentlicht. Eine zweite darf nun erscheinen - und geht auch auf das Gerücht ein, Boss sei Hitlers Leibschneider gewesen. Von Frederik Obermaier

Steuerabkommen vor dem Aus SPD schließt die Reihen gegen Schweizer Steuer-Deal

Die SPD hat sich entschieden: Sie will im Bundesrat das umstrittene Steuerabkommen mit der Schweiz stoppen. Sogar das zunächst zögerliche grün-rot regierte Baden-Württemberg will dabei mitmachen. Die Bundesregierung steht somit vor einem Problem. Von Susanne Höll

Video
Soziale Netzwerke Das ist neu auf Facebook

Video Facebook-Gründer und -Chef Mark Zuckerberg hat auf der jährlichen Entwicklerkonferenz f8 in San Fransisco zahlreiche Änderungen an dem Dienst bekanntgegeben. Darunter die "Timeline", eine Art interaktiver Lebenslauf.

Kampf gegen die Schuldenkrise Deutschland lässt EU-Kommission abblitzen

Eine gemeinsame Anleihe aller europäischen Länder mit Top-Rating - diesen Kompromiss forciert die EU-Kommission in der Debatte um Euro-Bonds. Doch auch wenn dieser Vorschlag die alte Idee eines Kerneuropas aufgreift: Die deutsche Regierung hält sofort dagegen.

Industriellenfamilie arbeitet ihr NS-Erbe auf Endlich reden die Quandts

Auch auf dem Rücken unschuldiger Nazi-Opfer baute die Quandt-Dynastie ein Milliardenvermögen auf - und schwieg dazu lange. Die Debatte um das NS-Erbe bringt die Vertreter der Familie an die Öffentlichkeit: "Schmerzhaft" sei die Rolle des eigenen Clans gewesen. Wie die Herrscher über BMW und andere Firmen nun bei der Aufarbeitung Gutes tun wollen. Von Thomas Fromm

Wer von dem Papst-Besuch profitiert Benedikt kommt - der Gewinn auch

An Benedikt wollen alle verdienen: Hunderttausende Papstpilger und die Kirche bescheren Hostienbäckereien, Gewänderschneidern und sogar gewieften Wohnungsbesitzern eine Menge Geld. Über einen Segen der irdischen Art. Von Katharina Heckendorf

Schuldenkrise in Europa Schwellenländer fürchten Sog der Finanzkrise

Sie sind die Zukunft: China, Brasilien, Russland, Indien und auch Südafrika. Und sie fürchten, in den Strudel der von Europa ausgehenden Finanzkrise zu geraten. In einem dramatischen Appell richten sich die Schwellenländer jetzt an ihre einstigen Vorbilder und werfen ihnen die Gefährdung der weltwirtschaftlichen Stabilität vor.

Video
Finanzmärkte G20 wollen Weltwirtschaft vor Euro-Schuldenkrise retten

Video Die führenden Industrie- und Schwellenländer wollen verhindern, dass die Schuldenkrise in der Euro-Zone weltweit die Finanzmärkte und Banken schwächt.

Hewlett-Packard Léo Apotheker tritt ab

Léo Apotheker wollte Hewlett-Packard grundlegend erneuern - doch das gelang ihm nicht. Jetzt steigen zwar die Kurse des Unternehmens. Grund dafür waren aber ausgerechnet Gerüchte um seinen Rauswurf. Jetzt ist es soweit, Apotheker muss gehen und eine Nachfolgerin gibt es auch schon. Von Varinia Bernau

Proteste gegen Sparpläne der griechischen Regierung Gewerkschaften legen den Verkehr in Athen lahm

Die griechische Regierung muss sparen, doch die Bürger machen nicht mit: Streikende Taxi- und Busfahrer, Bahn- und S-Bahnführer haben in Athen den Verkehr zum Erliegen gebracht. Nichts geht mehr. Die Polizei spricht von einer dramatischen Situation. Nachrichtensender warnen vor sozialem Chaos.

Video
Konflikt bei Metro Streit unter Alphatieren

Video Eigentlich müssten die Manager der Metro an einem Strang ziehen, um den Handelskonzern auf Kurs zu halten. Stattdessen streiten sie auf höchster Ebene - und in aller Öffentlichkeit. Dabei geht es nur vordergründig um die Sache. Von Marc Beise

Starbucks expandiert in Deutschland Dann brühen wir den Kaffee halt anders

In den USA kommt Starbucks mit dem Ausschenken seines Kaffees kaum hinterher. Das Geschäft in Deutschland läuft hingegen schlecht: Hier gibt es nur 150 der weltweit 17.000 Starbucks-Filialen. Das soll sich jetzt ändern - doch erst einmal will Starbucks herausfinden, was dem deutschen Kaffeetrinker überhaupt schmeckt.

Höhe der Hartz-IV-Zuschüsse Kinder brauchen doch nicht so viel Wasser

Absurdes Deutschland: Wenn Hartz-IV-Empfänger in ihrem Badezimmer einen Boiler haben, bekommen sie einen Warmwasser-Zuschuss. Doch kurioserweise gibt es für Kinder weniger als für Erwachsene. Bei der Berechnung des Hartz-IV-Satzes führt das zu abenteuerlichen Konstellationen. Von Thomas Öchsner

United Technologies kauft Goodrich Milliarden-Deal in der Flugzeugbranche

Manche Sparten des amerikanischen Mischkonzerns United Technologies leiden - weil die USA ihre Verteidigungsausgaben kürzen. Nun geht der Konzern zum Gegenangriff über: Er kauft für 16,5 Milliarden Dollar den Flugzeugzulieferer Goodrich.

Video
Märkte nervös Börse startet mit Verlusten

Video Nach der pessimistischen Einschätzung der Lage der US-Wirtschaft durch die US-Notenbank Fed hat die Börse in Frankfurt am Donnerstag schwach eröffnet.

Airline-Vorstand Carsten Spohr im Interview Lufthansa will SMS an Bord erlauben

Die Lufthansa könnte ihren Kunden schon bald erlauben, vom Flugzeug aus SMS zu verschicken. Das kündigte Lufthansa-Vorstand Carsten Spohr im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" an. Telefonieren bleibe aber verboten. Angesichts des drohenden Konjunkturabschwungs streicht der Konzern Flüge aus seinem Angebot.

US-Notenbank kündigt Konjunkturmaßnahme an Fed wagt "Operation Twist"

Die US-Notenbank plant ein umstrittenes Manöver: Um die drohende Rezession abzuwenden, will sie für 400 Milliarden langfristige Staatsanleihen kaufen - und kurzfristige Anleihen verkaufen. Experten sind äußerst skeptisch, innerhalb der Federal Reserve tobt der Streit. Von Nikolaus Piper

Schuldenkrise in Griechenland Gebt Athen mehr Zeit!

Endlich wacht die griechische Regierung auf. Bisher trafen die Sparbemühungen nur die Wehrlosen - jetzt sollen die Privilegierten ihre Opfer bringen. Das ist richtig, dauert aber lange. Deshalb sollten die europäischen Geldgeber ihren Zeitplan ändern. Ein Kommentar von Kai Strittmatter

Steuerabkommen mit der Schweiz Steinbrück und seine Genossen satteln die Pferde

Ein umstrittener Pakt mit der Schweiz: Geld, das Deutsche auf Schweizer Konten horten, wird künftig direkt im Land besteuert - von wem das Geld stammt, bleibt dem deutschen Fiskus weiter verborgen. Ob das Gesetz jemals in Kraft tritt, ist aber offen. Die SPD ist empört über den "rechtlich dubiosen" Vertrag - und kündigt eine Blockade im Bundesrat an. Von Guido Bohsem

Pro Sieben Sat 1 Glanz in der Hütte

Minu Barati-Fischer zieht in den neuen Beirat des TV-Konzerns Pro Sieben Sat 1 ein. Dahinter steckt Edmund Stoiber. Der frühere bayerische Ministerpräsident redet von "interessanten, qualifizierten Persönlichkeiten". Von Hans-Jürgen Jakobs

120227_wir_saab
Autobauer erhält Gläubigerschutz Letzte Chance für Saab

Hat der marode schwedische Autobauer Saab noch eine Zukunft? Die Gewerkschaften wollen ihn in die Insolvenz treiben, damit die Angestellten endlich ihr Geld bekommen. Jetzt ermöglicht ein Gericht der Konzernführung doch noch einen Ausweg - die muss auf Geld aus China hoffen.