Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Geld - August 2010

117 Meldungen aus dem Ressort Geld

Finanzen kompakt BayernLB kämpft in Ungarn

Nach dem Debakel um die österreichische Hypo Group Alpe Adria kämpft die BayernLB jetzt mit neuen Problemen in Osteuropa. Und: Ein Finanzinvestor sichert sich die Mehrheit am "Traumschiff". Das Wichtigste in Kürze.

HSH Nordbank Die Wahrheit des Dirk Jens Nonnenmacher

Hat HSH-Nordbank-Chef Nonnenmacher mit dubiosen Methoden den Rauswurf eines Kollegen provoziert? Nun äußert er sich zu diesem Vorwurf. Von Kristina Läsker

Reden wir über Geld: Henry Maske "Es war klasse, die Rechnung zu schreiben"

Der ehemalige Boxweltmeister Henry Maske über sein Millionenhonorar im Ring, seine Erfolge als Bulettenbrater bei McDonald's und den Vorwurf, er sei geizig. Interview: Thomas Öchsner und Steffen Uhlmann

Fondsgesellschaft KanAm Das Geld ist weg

Im großen Stil gescheitert: Eigentlich sollte mit den eingezahlten 500 Millionen Dollar ein Shoppingtempel bei New York entstehen. Doch jetzt muss die Fondsgesellschaft KanAm 4000 Sparern den Totalverlust erklären. Von Markus Zydra

Gipfel der Notenbanker in Jackson Hole Streit über billiges Geld

Was bedeutet der schwache Aufschwung in den USA für die Welt? Die Elite der internationalen Geldpolitik sucht am Wochenende in einem abgeschiedenen Bergtal im US-Bundesstaat Wyoming eine Antwort. Von Nikolaus Piper, New York

Commerzbank Profit für den Staat

Die Commerzbank möchte die Staatsbeteiligung loswerden und der Bund will nicht Banker sein. Darum wird der Ausstieg des Staates bei der Bank forciert. Doch Berlin könnte auch verdienen. Ein Kommentar von Helga Einecke

Banken HSH Nordbank hält an Nonnenmacher fest

Bankchef Nonnenmacher bleibt vorerst im Amt, doch die Kontrolleure lassen die Spitzelaffäre von Anwälten und Wirtschaftsprüfern durchleuchten. Von Kristina Läsker

Commerzbank Schnelle Befreiung aus der staatlichen Umarmung

Die Wirtschaft läuft rund, die Gewinne sprudeln wieder: Die teilverstaatlichte Commerzbank will die Kredite des Bund offenbar schneller zurückbezahlen als bislang geplant.

Banken: Gebühren für Geldabhebung Och, die fünf Euro ...

Die Banken wollen künftig den Kunden schon am Automaten zeigen, wie hoch die Kosten für eine Abhebung sind. Ob die Preise dadurch sinken, ist allerdings offen. Die wichtigsten Fakten und Hintergründe.

Geldanlage: Trügerische Sicherheit Deutsche investieren deutsch

Es ist paradox: Die meisten Bürger halten China zwar für die Wirtschaftsmacht der Zukunft. Aber ihr Geld legen sie lieber hierzulande an. Und das bei zuletzt hohem Risiko und dürftiger Rendite. Von Markus Zydra

Immobilienfonds Notausstieg für Privatanleger

Einfach mal privaten Immobilienfondsanlegern die Auszahlung verweigern? Das soll Banken in Zukunft nicht mehr möglich sein. Das Finanzministerium bereitet ein neues Gesetz vor. Von Alexander Hagelüken

Einigung der Banken zu Geldautomaten Teure Transparenz

Banken wollen künftig den Nutzern von Geldautomaten mitteilen, was diese für eine Abhebung zahlen müssen. Das wird kaum reichen, um die Gebühren zu senken. Der Streit um das teure Bargeld ist noch lange nicht aus der Welt. Ein Kommentar von Helga Einecke

Streit über Automatengebühren Eine Einigung, die keine ist

Die Bankenbranche verkündet eine Einigung für die Gebühren an Geldautomaten - doch es ist eine Mogelpackung: Die geforderte Preisobergrenze scheitert an den Sparkassen.

Steigende Nachfrage Russen warnen: Gaspreis verdoppelt sich

Warnung aus berufenem Munde: Der russische Energiekonzern Gazprom stellt die Deutschen auf drastisch steigende Erdgaspreise ein. Das Unternehmen ist hierzulande ein gewichtiger Anbieter.

Finanzbranche Staat zwingt Banken zur Krisenvorsorge

Banken müssen künftig in einen Fonds einzahlen, der bei Schieflagen herangezogen werden soll. Die Bundesregierung hat ein Gesetz verabschiedet, das unter anderem eine Bankenabgabe vorsieht.

Schlingensief und die Deutsche Bank Schmeißt das Geld weg!

Wie der verstorbene Regisseur Christoph Schlingensief einmal versuchte, etliche 1000-Mark-Scheine der Deutschen Bank vom Reichstag herabregnen zu lassen. Von Willi Winkler

Bankenabgabe So seltsam hilflos

Eine Bankenabgabe soll verhindern, dass die Steuerzahler künftig Pleitebanken retten müssen. Doch es ist eine Illusion zu glauben, dass eine tiefe Bankenkrise auf absehbare Zeit ohne die Hilfe des Staates zu bewältigen ist. Ein Kommentar von Harald Freiberger

Folge der Krise Schulden über Schulden

Deutschland hat die Finanzkrise gut überstanden - doch der Preis dafür ist hoch. Wegen der teuren Programme zur Krisenbewältigung laufen die öffentlichen Haushalte aus dem Ruder. Die Defizitquote des Maastricht-Vertrages wird 2010 so klar verfehlt wie nie zuvor.

Gerichtsurteil gegen US-Notenbank Gerettet - aber wie?

Gescheitert vor Gericht: Die US-Notenbank Fed muss das Prozedere der Bankenrettung während der Finanzkrise offenlegen. Die Währungshüter halten das für gefährlich.

Vorwürfe gegen die HSH Nordbank Wanzen - und falsche Geständnisse

Die HSH Nordbank könnte in eine besonders hässliche Spitzelaffäre verwickelt sein - die Hamburger Staatsanwälte ermitteln. Doch nun hat der Kronzeuge einen Rückzieher gemacht. Von Kristina Läsker

111110_wir_banken
Bankengewerbe: Zwei Jahre nach Lehman Zahlen sollen alle

Ausnahmen gibt es nicht: Die Bundesregierung will eine Bankenabgabe für jedes Kreditinstitut auf den Weg bringen, um für die nächste Krise gewappnet zu sein. Von Claus Hulverscheidt, Berlin

Gebühren am Geldautomaten Aigner droht mit Gesetzeskeule

Viele Banken schröpfen Konsumenten am Automaten. Verbraucherschützer, Kartellamt und Politik laufen dagegen Sturm - doch bislang hat sich nichts getan. Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner verschärft nun den Ton und stellt den Geldhäusern ein Ultimatum.

Finanzberatung So gewinnt der Kunde in der Bank

Von wegen: Banker haben oft nicht das Wohl des Kunden im Blick, sondern die Provision. Zehn Punkte, die Verbraucher bei der Finanzberatung beachten sollten. Von H. Wilhelm und M. Zydra

Immobilien: Wärmedämmung Weniger Geld fürs Energiesparen

Die KfW stoppt ihr Förderprogramm für bessere Wärmedämmung an Häusern. Die Krux: Die Antragsfrist endet bereits in zwei Wochen. Von Angelika Slavik

Ex-Premier als Großverdiener Tony Blair plant Investmentbank für Reiche

Tony Blair versucht sich als Banker und ruft damit in seiner Partei Stirnrunzeln hervor. Es sei nicht üblich, dass sich ehemalige Labour-Regierungschefs als Großverdiener betätigten, heißt es. Von Andreas Oldag, London

Baden-Württemberg Informant bietet neue Steuersünder-Daten an

Dem Finanzministerium in Stuttgart sind weitere Steuersünder-Daten über deutsche Firmen angeboten worden - das Land lehnt einen Ankauf aber ab.

Geld kompakt Heikel? Nicht für Niedersachsen!

Baden-Württemberg hatte noch abgewunken, doch Niedersachen und der Bund können nicht widerstehen und kaufen Daten von möglichen Steuerbetrügern. Außerdem: Ungarn liebäugelt mit der Einheitssteuer.

Die großen Erbfälle - Geld, Macht, Hass Ein Geniestreich politischer Mythenbildung

Napoleons Testament mutet auf den ersten Blick lächerlich an. In Wahrheit ist es ein politisches Manifest, das die bonapartistische Legende stiftete. Von Johannes Willms, Paris

Reden wir über Geld: Felix Magath "Ich verdiene immer zu wenig"

Fußball-Lehrer Felix Magath über Gehälter im Profisport, die Finanzsorgen seines Vereins Schalke 04, bittere Momente in seiner Karriere - und warum er sich vom damaligen Bayern-Manager Uli Hoeneß über den Tisch ziehen ließ. Interview: A. Hagelüken und P. Selldorf

Strafanzeige gegen Chefs Noa-Bank-Kunden bangen um ihr Geld

Kunden der geschlossenen Noa Bank kommen vorläufig nicht an ihre Einlagen. Und: Wer mehr als 50.000 Euro auf der hohen Kante hat, hat nun ein echtes Problem. Von C. Dohmen

Finanzen kompakt Ansturm auf Schufa-Daten

Die kostenlose Selbstauskunft bei der Schufa wird von den Verbrauchern massenhaft in Anspruch genommen. Außerdem: Wirtschaftsminister Brüderle ist gegen eine gesetzliche Regelung der Abhebegebühr. Das Wichtigste in Kürze.

Finanzen kompakt Hedgefonds-Legende sagt "Goodbye"

Der ehemalige Soros-Kompagnon Druckenmiller gibt nach drei Jahrzehnten auf. Außerdem: Barclays muss für unsaubere Geldtransfers büßen - das Wichtigste in Kürze.

Die Noa Bank nach dem Aus Rechtsstaat statt "Finanzdemokratie"

Francois Jozic wollte mit seiner Noa Bank die "Finanzdemokratie" in Deutschland durchsetzen. Jetzt hat die Finanzaufsicht Bafin das Institut dicht gemacht - und der Chef lästert.

Karlsruhe Höhere Besteuerung teilweise verfassungswidrig

Das Verfassungsgericht hat den Vertrauensschutz gegen die rückwirkende Verschärfung von Steuergesetzen gestärkt. Einige Manager erhalten jetzt zu viel gezahlte Steuern zurück.

Krankenkassen Chefarztbehandlung gefälligst fremdversichern

Schwarz-gelber Vorstoß: Die gesetzlichen Krankenkassen sollen künftig keine eigenen Zusatzversicherungen mehr anbieten dürfen. Von Charlotte Frank

Ethische Investments Bafin schließt Noa Bank

Die Finanzaufsicht hat die Düsseldorfer Noa Bank für den Geschäftsverkehr geschlossen. Die Einlagen jedes Kunden sind bis zu 50.000 Euro gesichert. Der Bankinhaber greift die Bafin scharf an. Von Caspar Dohmen

Deutsche Bank: Investment Banking 15 Männer für Jain

Die Deutsche Bank macht das Investmentbanking um ihren Starbanker Anshu Jain krisenfest. Die "Cash Cow" des Hauses bekommt dafür ein recht großes Führungsgremium verpasst, in dem für Frauen aber kein Platz ist. Von Helga Einecke, Frankfurt

Heuschrecke über Obamas Steuerpläne "Wie Hitlers Angriff auf Polen"

Als Chef des Finanzinvestors Blackstone ist Stephen Schwarzman zu zweifelhaftem Ruf gelangt. Jetzt hat sich das "Ekel von der Wall Street" wieder im Ton vergriffen. Adressat der Entgleisung: Präsident Obama.

Lebensversicherungen in der Krise Absturz eines Lieblings

Kaum eine Geldanlage war bei den Deutschen so begehrt wie die Lebensversicherung. Doch nun zweifelt ein Anbieter wie der Munich-Re-Chef Nikolaus von Bomhard an dieser Form der Altersvorsorge, und viele Verbraucher kündigen ihre Verträge. Was ist passiert? Von A. Fichter

Bundesverband deutscher Banken Neuer Job für Michael Kemmer?

Seit seinem Rückzug als Chef der BayernLB ist es ruhig geworden um Michael Kemmer. Offenbar hat der 53-Jährige einen neuen Posten im Blick - als Lobbyist.

Finanzen kompakt Ermittlungen gegen Kroatiens Ex-Premier

Der Skandal um die Hypo Alpe Adria tangiert nun auch die politische Klasse Kroatiens. Außerdem: Die USA wollen Fannie und Freddie an den Kragen.

Zusatzbeitrag Wer zu spät zahlt, den bestraft die Kasse

Teure Nebenwirkung der Gesundheitsreform: Wer den Zusatzbeitrag nicht rechtzeitig an die Krankenkasse überweist, berappt künftig mindestens 30 Euro Säumnisgebühr. Von Nina von Hardenberg

Vergnügungssteuer gegen die Sucht Die Spielverderber

Die Zahl der Geldspielautomaten wächst drastisch und damit die Fälle von Spielsüchtigen. Viele Kommunen wollen nicht länger zusehen - und ziehen den Hebel Vergnügungssteuer. Von Karin Prummer und Dominik Stawski

Verbot von ungedeckten Leerverkäufen Währungsfonds attackiert Deutschland

Der IWF geht mit Deutschland hart ins Gericht. Das einseitige Verbot von Leerverkäufen schade dem hiesigen Finanzmarkt - und es funktioniere ohnehin nicht. Von Markus Zydra, Frankfurt

Erbschaftsteuer "Einige Betroffene könnten leer ausgehen"

Karlsruhe hat die Benachteiligung homosexueller Lebenspartner bei der Erbschaftsteuer beendet. Reiner Holznagel vom Bund der Steuerzahler über die Konsequenzen des Beschlusses. Interview: M. Ahlemeier

Autoversicherungen Rabatt am Steuer

Fahranfänger müssen für ihre erste Autoversicherung oft aberwitzige Preise zahlen. Allerdings: Mit ein paar Tricks lässt sich viel Geld sparen. Von Alina Fichter

Finanzen kompakt Fed forciert Kampf gegen Abzocke

Die amerikanische Zentralbank erschwert halsabschneiderische Kreditverträge. Außerdem: Irland und Spanien refinanzieren sich mit Erfolg. Das Wichtigste in Kürze.

Zusatzbeitrag der Krankenkassen Eine Million Zahlungsverweigerer

Die Zahlungsmoral beim Zusatzbeitrag der Krankenkassen ist erbärmlich. Etwa eine Million Versicherte verweigern die Zahlung - obwohl die Servicequalität der Kassen stimmt.

Italien: Banküberfälle Wo sich Verbrechen noch lohnt

Fast jeder zweite Banküberfall in Europa wird in Italien verübt. 2009 waren das über 1700 Fälle - mehr als fünf Mal so viele wie in Deutschland. Die Geldhäuser haben im Stiefelstaat einfach zu viel Bargeld in den Filialen. Von Stefan Lakeband

Häftling Wolfgang Kulterer Der Paradebanker vom Wörthersee

Am Schluss war es ein Milliardendesaster: Wolfgang Kulterer betrieb bei der Klagenfurter Bank Hypo Alpe Adria Geschäfte, die Größenwahn und Chuzpe zeigen. Von Hans Leyendecker und Klaus Ott