Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Medien - August 2017

115 Meldungen aus dem Ressort Medien

Personen-Atlas zu "Game of Thrones" "Game of Thrones" als interaktive Grafik

In der siebten Staffel endgültig den Überblick verloren? Unsere interaktive Grafik bringt Ordnung ins Beziehungschaos zwischen Menschen, Drachen, Riesen und Zombies - mit einstellbarem Spoiler-Grad. Von Matthias Huber und Steffen Kühne

Dänische Serie bei Arte Ums Leben kochen

In "Helden am Herd" kommen zwei Freunde notgedrungen auf die Idee eines eigenen Restaurants zurück. Sie brauchen Geld, um Schulden zu begleichen. Zunächst weckt der Plan böse Erinnerungen, doch dann bricht die alte Leidenschaft durch. Von Maike Müller

Schweizer Initiative Heikle Geschenke

In Bern wird über Staatshilfen für Zeitungen diskutiert. Die Debatte richtet sich auch gegen die Medienmacht von Christoph Blocher - und zeigt das ganze Problem von Geldgaben durch die Politik. Von Charlotte Theile

Hörspiel Afrika und retour

Eine Berlinerin, die 1905 nach Kamerun geht, ein junger Mann aus Afrika, der heute in Berlin lebt - und zwei Mal Katastrophen an Weihnachten. Hörspielautor Paul Plamper montiert für den WDR beide Auswanderer-Storys gekonnt ineinander. Von Stefan Fischer

Politikercheck mit Komiker Abdelkarim Wahlkampf auf RTL 2?

Durchaus! "Der große RTL 2 Politiker-Check" ist wenigstens phasenweise so unterhaltsam, dass nicht einmal der verirrte "Frauentausch"-Zuschauer gleich wegschaltet. Von Hans Hoff

"Ich gehöre ihm" Liebesdienste

Ein ARD-Film erzählt von jungen Männern, die Teenager von sich abhängig machen und dann auf den Strich schicken. Eine harte Geschichte, die sehr brav erzählt wird. Von David Denk

Rundfunk Sender sucht Stadt

Seit 15 Monaten ist Patricia Schlesinger Intendantin des RBB. Das Fernsehprogramm ist eher bieder und wenig erfolgreich. Das will sie ändern. Von Jens Schneider

TV-Kritik Schleich dich

SZplus Als Reminiszenz an Günter Wallraffs Besuch bei "Bild" schleicht sich eine RTL-Reporterin bei rechten Webseiten ein. Doch die Undercover-Methode wird bei RTL langsam zum Abschaltgrund. Von Hans Hoff

Journalismus Wie viel Aktivismus verträgt der Journalismus?

G-20-Proteste und das Indymedia-Verbot haben diese Frage wieder aktuell gemacht. Doch schon der streitbare Starreporter Egon Erwin Kisch forderte einst Haltung dem Elend der Welt gegenüber. Von Tim Neshitov

Hart aber fair Katz und Maus mit Alexander Gauland

"Wie umgehen mit Trump, Erdoğan und Putin?" In der TV-Runde von Plasberg prallen Norbert Röttgen und Jürgen Trittin in seltener Einmütigkeit auf AfD-Mann Gauland. TV-Kritik von Paul Katzenberger

Nachruf auf Thomas Scheen Der Furchtlose

SZplus Der Afrika-Korrespondent der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" Thomas Scheen war einer der ganz erfahrenen Reporter, er konnte Orientierung geben, wo andere längst kapitulierten. Nun ist er mit 52 Jahren in Nairobi gestorben. Von Arne Perras

170712_GoT
Game of Thrones Staffel-Finale "Der Drache und der Wolf" im Recap Zum Finale gibt's ein Klassentreffen

Die siebte Staffel von Game of Thrones endet. Doch die Ballkönigin kommt zu spät, die Stark-Geschwister kommen gleich gar nicht. Und Jon Snow weiß immer noch nichts - aber für den Moment ist das wohl auch besser so. Von Matthias Huber

Tatort Wien Virus
Tatort-Nachlese Panik in der Pathologie

Im neuen Wien-"Tatort" wird natürlich auch getötet, doch das gerät hier zur Nebensache. Was verständlich ist, wenn ein mörderisches Virus ganz Österreich bedroht. Kolumne von Paul Katzenberger

Netflix-Serie Gegen die Wand

Vielschreiber Stephen King hat schon wieder die Vorlage für eine Serien-Adaption geliefert. Diesmal bedroht "Der Nebel" eine Kleinstadt. Doch die Story ist so dünn wie klischeehaft und auch nicht so gruselig, wie sie gern wäre. Von Benedikt Frank

Arte-Doku Glanz oder gar nicht

Die Ufa wird 100 Jahre alt - oder besser: der Name Ufa. Darüber hinaus gibt es in der Geschichte der Film- und Fernsehproduktionsfirma wenige Konstanten. Eine Arte-Doku stellt das lieber anders dar. Von Hans Hoff

Quiz mit Kanzlerin Eine für alle

Wahlkampfzeit ist Interviewzeit: Angela Merkel kommuniziert in alle Richtungen und gibt sich dabei so unpolitisch wie möglich. Aus welchem Medium stammt welches Zitat? Von Nico Fried

Bilder
TV-Serien Typologie der Tatort-Kommissare

Bilder Blender, harte Hunde, Superhirne: Zu Beginn der neuen Saison eine Übersicht von Nick Tschiller bis Special Agent Cooper. Von Kathrin Hollmer (Text) und Jochen Schievink (Illustrationen)

Diversität Warum ist das deutsche Fernsehen so weiß?

Flüchtling, Drogendealer, Shisha-Bar-Besitzer: Ausländer in Filmen und Serien landen noch oft in Klischee- oder Nebenrollen - und selten auf dem Traumschiff. Dabei tut sich gerade viel in der Branche. Von Joshua Beer

Tatort Wien Virus Krimi
Tatort Wien Gastfreundlich ist man in Österreich nur zu Touristen

Im Wiener "Tatort" wird ein Flüchtling ermordet. Der erste Fall nach der Sommerpause ist politisch relevant - und ein gelungener Krimi. Von Katharina Riehl

Staffel-Finale Teure Drachen

Am Wochenende endet die vorletzte Staffel "Game of Thrones", die nun teuerste Serie in der Geschichte des Fernsehens.

Thekla Carola Wied "Ich bin zu alt für blöde Rollen"

SZplus Sie spielt seit 50 Jahren und gehört bis heute zu den bekanntesten deutschen Fernsehschauspielerinnen. Ein Gespräch über das Älterwerden vor der Kamera. Interview von David Denk

Hörfunktipps Wer bin ich?

Was passiert, wenn nichts passiert: Nicole Paulsen hat ein altes Experiment wiederholt. Zwei Hörspiele beschäftigen sich mit jüdischer Identität. Von Stefan Fischer

Krimis im TV Bullenparade

Zumindest im Fernsehen hat das Böse keine Chance. So unterschiedlich Ermittler in Krimis sind, so sehr ähneln sie sich auch. Eine Typologie zum Start der neuen "Tatort"-Saison. Von Kathrin Hollmer

TV-Geschichte Als Willy Brandt es Farbe werden ließ

Am 25. August 1967 um 10 Uhr 57 läutete der damalige Vizekanzler das Zeitalter des Farbfernsehens ein - und trug damit irgendwie auch zum Niedergang des Ostens bei. Von Willi Winkler

TV-Kritik Auf die Knie

Der ARD-Thriller "Tödliche Geheimnisse" ist noch weniger subtil, als es der Titel verspricht. Doch dank Anke Engelke erlaubt er sich einen unerhörten Luxus. Von Claudia Tieschky

Hörspiel Ausgelacht

SZplus In einer Adaption des Bestsellers "Kommt ein Pferd in die Bar" von David Grossman spielt Ulrich Matthes einen jüdischen Stand-up-Comedian in der Krise. Seine Witze zünden nicht mehr. Jüdischer Humor - von wegen unerschütterlich! Von Stefan Fischer

Zeitungen in den USA Ganz unten

Die New Yorker Wochenzeitung "Village Voice" wurde 1955 als Kampfblatt gegen die großen Meinungsmacher gegründet, die nichtamerikanische Avantgarde war darin immer wichtiger als das Kulturprogramm im Lincoln Center. Künftig erscheint sie nur noch im Netz. Von Willi Winkler

Kritik Mordswälzer

Wenn Bücher töten könnten: In der Hollywood-Variante der japanischen Mangareihe "Death Note" findet der intelligente Außenseiter Light ein geheimnisvolles Notizbuch, dann passieren gruselige Dinge - am gruseligsten ist aber seine Freundin Mia. Von Maike Müller

Online-Journalismus Aus der Vogelperspektive

Mit künstlicher Intelligenz will die Internetseite "The Buzzard" Politik-Themen vielseitig beleuchten und somit dem Problem der Filterblasen begegnen. Von Viola Schenz

Nachruf Margot Hielscher ist gestorben

SZplus Eine emanzipierte Frau schon in unemanzipierten Zeiten: Die Schauspielerin und Sängerin nahm auch für Deutschland am Grand Prix d'Eurovision de la Chanson teil. Nun ist sie im Alter von fast 98 Jahren gestorben.

TV-Serie Zum Lachen auf die Bühne

"I'm Dying Up Here" basiert auf einem Sachbuch und erzählt von den frühen Tagen der Stand-Up-Comedy in Los Angeles. Die Stärke dieser amerikanischen Serie: Die meisten Schauspieler sind selbst Komiker. Von Benedikt Frank

Beitragsstreit Verbrieft

SZplus "Wir wissen, es geht Euch nicht gut": Der Deutschlandfunk schreibt der FAZ einen "Liebesbrief", um deren Berichterstattung zu kritisieren. Von Katharina Riehl

Junge Politiksendungen Ich bin nicht überzeugt!

"Überzeugt uns! Der Politikercheck" war ein Paradebeispiel dafür, was bei Politiksendungen für junge Menschen schief läuft. Kommentar von Berit Dießelkämper

"Muttis Kampf" Diese Comicserie macht den Wahlkampf wieder spannend

Ein liebestoller Horst Seehofer, ein einsamer Kanzlergatte, der "kleine Christian" von der FDP. Die Satire-Soap "Muttis Kampf" ist ein Lichtblick im Wahlsommer. Von Claudia Tieschky

US-Medien Breitbart ist das Portal der Frustrierten

Stephen Bannon ist zurück bei "Breitbart" und will für Präsident Trump "in den Krieg ziehen". Dabei hat die rechtspopulistische Website längst an Einfluss verloren. Von Jürgen Schmieder

ZDF-Sendung "Plan B" Wie es geht

SZplus Das neue Dokumentations-Format "Plan B" soll beim ZDF das inzwischen eingestellte Frauenmagazin "Mona Lisa" ersetzen. Die Sendung folgt dafür einem neuen thematischem Trend: Sie versucht sich an konstruktivem Journalismus. Von Katharina Riehl

170712_GoT
Game of Thrones Episode "Jenseits der Mauer" im Recap Olympische Spiele von Westeros

In der neuen Folge von "Game of Thrones" ist der beste Speerwerfer des Kontinents womöglich auch noch Hellseher. Der beste Triathlet hingegen hätte sich das Gerenne auch sparen können. Von Matthias Huber

Geld für ARD und ZDF Hereinspaziert, in den Rundfunkgebühren-Zirkus!

Der Rundfunkbeitrag taugt immer zum Aufregerthema, jetzt soll er auf Wunsch der öffentlich-rechtlichen Sender angeblich auf 21 Euro steigen. Aber stimmt das überhaupt? Von Hans Hoff

Doku "Unsere Mutter Diana" "Wir fühlten uns unglaublich geliebt"

"Unsere Mutter Diana" zeigt, wie die Prinzen William und Harry ihrer Mutter gedenken. Der Film drückt auf die Tränendrüse. Doch wie sollte er auch nicht? Von Claudia Fromme

Anne Will zum Bundestagswahlkampf Merkel hat "nicht alles falsch gemacht"

Ist Merkel als Kanzlerin alternativlos? Darum soll es bei Anne Will gehen, doch niemand will so recht darüber reden. Selbst AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel hält sich - fast - vornehm zurück. Doch dann kommt Christian Lindner. TV-Kritik von Ruth Schneeberger

"An einem Tisch mit Angela Merkel" auf RTL Puff, Problem gelöst

Im Gespräch mit Wählern lässt Angela Merkel bei RTL Politik ganz einfach aussehen - und wird mit einer Einladung zum Glühweintrinken belohnt. Von Antonie Rietzschel, Berlin

Deutsches Fernsehen Was kostet die Welt?

Im Sommer zeigt sich besonders deutlich, wie unwiederbringlich das klassische Fernsehen seine Alleinstellung verloren hat. Bezahlsender und Streamingdienste sind auch hierzulande längst etabliert. Ist das kostenlose TV bald Geschichte? Von Katharina Riehl

Sagen Sie jetzt nichts Fließt im Profi-Fußball zu viel Geld, Jessy Wellmer?

Die Sportschau-Moderatorin im Interview ohne Worte über die richtige Haltung beim Fußballgucken, die Intelligenz von Bundesliga-Profis und Homosexualität im Fußball.

Jessy Wellmer in der "Sportschau" Lust auf Fußball - und Ironie

Die 37-jährige Jessy Wellmer moderiert künftig die Samstags-"Sportschau" - und könnte mit ihrem Markenzeichen polarisieren. Von David Denk

Kampf um Sportrechte Endlich Haifisch

Nach dem überraschenden Olympia-Deal mit ARD und ZDF wirkt die Strategie von Discovery zumindest rätselhaft. Was will der Medienkonzern aus den USA? Von Jürgen Schmieder

TV-Schauspieler Kopf und Körper

Albrecht Schuch beeindruckte in der viel beachteten NSU-Trilogie als Uwe Mundlos, jetzt hat er seine erste richtige Hauptrolle. Im ZDF spielt er einen DDR-Volkspolizisten in der Ostsee-Provinz. Von David Denk

Radio-Tipps Ehrlich wahr?

Eine Sendung entlang der schmalen Grenze zwischen Urteil und Fehlurteil, eine Geschichte, die mit den Mitteln der Realität schwer zu fassen ist, und ein Meister des Paradoxen: die besten Hörstücke in der kommenden Woche. Von Stefan Fischer

Sendung mit Kerner Farbe drauf, Jacke zu

Krankheiten-Raten und das Beste von gestern: Das ZDF zeigt in einer Show zum 50. Jahrestag des deutschen Farbfernsehens erstaunlich wenig Liebe zum behandelten Medium. Von Hans Hoff

Bundesliga Gesucht: Alleinunterhalter mit Sachverstand und Ethos

Gefunden: Kahn, Effenberg, Hitzlsperger und noch kein Nachfolger für Scholl. Höchste Zeit für die Frage, welche Art von Fußball-Experten wir gerne im TV sehen würden. Von Maximilian Heim

Kandidaten-Interviews Privatsache Erstwähler

Alle vier Jahre sucht die Politik den medialen Zugang zur Jugend, die von den öffentlich-rechtlichen Sendern nicht mehr so recht erreicht werden. Der private TV-Konzern Pro Sieben Sat 1 war und ist besonders aktiv - und lädt bald womöglich auch noch Martin Schulz zu Youtube. Von Katharina Riehl und Claudia Tieschky