Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Bayern - November 2014

142 Meldungen aus dem Ressort Bayern

Geldgeschenk für Traunstein Eine Million für einen Verzicht

Ein anonymer Spender will der Stadt Traunstein eine Million Euro schenken - dafür muss die Kommune allerdings auf Baurechte verzichten. Für Bürgermeister und Stadtrat ist das Angebot "eine absolut saubere Geschichte". Von Heiner Effern, Traunstein

Hochwasserschutz an der Donau Werbung für die Polder

Wie kann eine erneute Katastrophe verhindert werden? Darum soll es bei einer Gesprächsreihe zwischen Landräten und Bürgermeistern aus dem Donauraum und Umweltministerin Scharf gehen. Die Reaktionen sind am Ende so gemischt wie das Publikum. Von Wolfgang Wittl, Deggendorf

Wechsel zur Parteizeitung BR-Moderator Sauber wird "Bayernkurier"-Chef

Der TV-Moderator Marc Sauber wird neuer Chefredakteur der CSU-Parteizeitung "Bayernkurier". Nach einer Karenzzeit will er im Februar seinen Dienst antreten. Seehofer spricht ihm schon jetzt sein vollstes Vertrauen aus.

Bilder
Christkindlesmarkt Nürnberg "Hört alle zu, was euch das Christkind sagt!"

Bilder Christkind Teresa hat am Freitagabend den Nürnberger Christkindlesmarkt feierlich eröffnet. Etwa 20 000 Menschen verfolgten auf dem Hauptmarkt das Schauspiel. Für viele Nürnberger beginnt damit die besinnliche Glühweinsaison.

Amtsgericht Augsburg Richterin auf der Anklagebank

Als Vorsitzende eines Sportvereins hat eine Richterin Spendenquittungen verteilt, nun wurde sie wegen Steuerhinterziehung verurteilt. Einer Schuld ist sie sich aber nicht bewusst - dafür habe sie zu wenig Ahnung von Steuern. Von Stefan Mayr, Augsburg

Unterfranken Flüchtlinge stürzen aus Schleuserbus

Ein Schleuser soll in seinem Kleinbus etwa 20 Menschen nach Deutschland gebracht haben. Auf der Autobahn bei Aschaffenburg kam es offenbar zum Streit zwischen ihm und den Flüchtlingen. Zwei Männer landeten dabei auf der Straße. Von prz, Rohrbrunn

Vorwurf der fahrlässigen Tötung Herzstillstand auf dem Zahnarztstuhl

Eigentlich sollte Christiane E. nur Zahnimplantate erhalten. Doch nach der OP kam die Frau mit Down-Syndrom nie mehr zu Bewusstsein, später starb sie in einem Pflegeheim. Zwei Ärzte stehen nun wegen fahrlässiger Tötung in Augsburg vor Gericht. Von Stefan Mayr, Augsburg

Delfin
Tiergarten Nürnberg Die Angstliste des Zoodirektors

Betriebspannen haben im Tiergarten Nürnberg die Gesundheit einiger Tiere erheblich gefährdet. Zoodirektor Encke hat die Mängel in einem Papier benannt. Jetzt ist es öffentlich geworden und könnte für viel Wirbel sorgen. Von Olaf Przybilla, Nürnberg

Bilder
Tiergarten Nürnberg Betriebspannen im Nürnberger Zoo

Bilder Nürnbergs Tiergartenchef hat in einem Papier Pannen benannt, die Wirbel auslösen könnten - jetzt ist das Schreiben öffentlich geworden.

Streit um Hypo Alpe Adria Aggressive Nachbarn

So schlecht war das Verhältnis zwischen Bayern und Österreich seit einer gefühlten Ewigkeit nicht mehr. Die Nachbarn führen einen Milliarden-Streit um die Altlasten der Landesbank und der Hypo Alpe Adria - er droht zu eskalieren. Von Klaus Ott

Regierungserklärung "Heimat 2020" Söder wirft das Netz aus

In seiner Regierungserklärung zum Thema Heimat verkündet der Minister allerlei Initiativen, die die Online-Anbindung auf dem flachen Land verbessern sollen. Die SPD spricht von einem "Durchbruch", Ilse Aigner applaudiert damenhaft. Von Frank Müller

Gesetzesänderung im Landtag Homosexuelle Paare bei Kirchensteuer gleichgestellt

Der bayerische Landtag hat ein Gesetz verabschiedet, das schwule und lesbische Paare bei der Kirchensteuer Verheirateten gleichstellt. Und das rückwirkend bis zum Jahr 2001. Manche Paare könnten dadurch sogar sparen.

Katholische Universität Eichstätt Friede sei mit euch

Von den Personalquerelen hat man an der Katholischen Universität Eichstätt genug. Die Universität will endlich zur Ruhe kommen - obwohl noch immer kein neuer Präsident gefunden ist. Von Anna Günther, Eichstätt

Zahlen aus Bayern Familien kassieren offenbar beim Betreuungsgeld ab

Exklusiv 52 Prozent der bayerischen Kleinkinder gehen in die Krippe, zugleich zahlt der Freistaat für 73 Prozent Betreuungsgeld. Wie passt das zusammen? Kassieren manche Familien die Leistung zu unrecht? Die Grünen verlangen Aufklärung. Von Frank Müller

Länderfinanzausgleich Erwin Huber warnt CSU vor übertriebenen Erwartungen

Nehmerländer wollen nichts abgeben, der Bund nicht mehr zuschießen. Erwin Huber warnt: Bayern dürfe nicht mit großen Entlastungen beim Finanzausgleich rechnen - am Ende könnte der Freistaat sogar als großer Verlierer dastehen. Von Mike Szymanski

Rocker-Prozess in Coburg "Warum wollen Sie denn böse sein?"

Eine Frau soll zwei Rocker zu ihrem Partner geschickt haben, um ihm einen Denkzettel zu verpassen. Doch danach ist der Mann tot. Jetzt stehen alle drei vor Gericht - denn auch die Frau könnte beim Tod ihres Partners nachgeholfen haben. Von Olaf Przybilla, Coburg

Fall Haderthauer Modellbau-Affäre kann nun untersucht werden

Die CSU und die Oppositionsparteien haben sich auf einen zwölfseitigen Fragenkatalog für den Untersuchungsausschuss "Modellbau" geeinigt. Anfang Dezember soll es losgehen - dann soll es auch um die Rolle der früheren Staatskanzleichefin Christine Haderthauer gehen.

Landgericht Hof Freispruch im Babyleichen-Prozess

Nur durch Zufall sind die zwei Babyleichen im Garten der Angeklagten gefunden worden. Die Staatsanwaltschaft warf der 53-jährigen Mutter Mord vor und verlangte eine mehrjährige Haftstrafe. Das Landgericht Hof sah den Fall anders - und sprach die Frau frei.

Zeppelintribüne in Nürnberg Bauschutt mit Nazi-Vergangenheit

Die Sanierung der Zeppelintribüne, eines der letzten großen Relikte aus der NS-Zeit, ist in Nürnberg ein Streitthema. Das Plädoyer eines Historikers für den "kontrollierten Verfall des Bauwerks" dürfte den Konflikt jetzt neu anheizen. Von Olaf Przybilla, Nürnberg

Nach Verkauf von GBW-Wohnungen Hoher Stundenlohn für Beckstein

Die Immobilienfirma Patrizia entlohnt Günther Beckstein mit 250 Euro pro Stunde für seine Tätigkeit als Ombudsmann. Der ehemaligen Ministerpräsident verdient so indirekt am umstrittenen Verkauf der einst landeseigenen GBW-Wohnungen - Beckstein selbst findet die Summe "sicher nicht unverschämt". Mike Szymanski

Bause Besuch in China Außenministerin der Herzen

Seit dem Besuch von Margarete Bause beim chinesischen Dissidenten Ai Weiwei herrscht Funkstille zwischen Schwarz und Grün: Mit ihrem Coup hat die Grünen-Fraktionschefin zwar Seehofers Zorn auf sich gezogen. Er macht sie aber parteiintern zum Star. Von Frank Müller

Sargbaukurs Der Tod ist spannender als Fußball

Tierarzt Alois Bollwein findet es spannend, sich mit dem Tod zu beschäftigen. Darum hat er in einem Kurs gelernt, wie man einen Sarg baut. Für den Eigenbedarf. Seine Gemütsverfassung danach? Blendend! Von Olaf Przybilla

Bilder
Bayerische Pressefotos des Jahres Bedeutende Momente im Freistaat

Bilder Kopflose Anwälte, Getümmel auf dem Kocherlball und ein verzweifelter Asylbewerber: Der Bayerische Journalisten-Verband hat die Pressefotos des Jahres gekürt. Hier sind die Siegerbilder.

Studie zu Übergriffen auf Ärzte Angst vorm Hausbesuch

Wenn der Patient ausrastet: Mehr als 90 Prozent der Mediziner haben schon Aggressionen erlebt, zeigt eine Studie der TU München. Hausärzte werden im Dienst angegriffen - von Bedrohungen mit dem Messer bis zur versuchten Vergewaltigung kommt alles vor. Von Dietrich Mittler

Skigebiet Sudelfeld Bereit für den Kunstwinter

Startet die Saison schon am Nikolaustag? Der Ausbau der umstrittenen Beschneiungsanlage am Sudelfeld ist abgeschlossen - das komplette Skigebiet kann bei entsprechenden Temperaturen innerhalb von 72 Stunden beschneit werden. Von Heiner Effern, Bayrischzell

Tödlicher Unfall in Niederbayern Oma rettet Enkel und wird von Lkw überfahren

Tödlicher Spaziergang: Eine Großmutter hat ihr Enkelkind vor einem herannahenden Laster gerettet und ist dann selbst überrollt worden. Die 71 Jahre alte Frau starb noch an der Unfallstelle in Vilsbiburg, das Baby blieb unverletzt.

Fall Mollath Anwalt geht gegen Urteil vor

Vom Vorwurf der Körperverletzung ist Gustl Mollath freigesprochen worden. Doch das Gericht sah die Anschuldigung grundsätzlich als richtig an. Das will Mollath nicht auf sich sitzen lassen - sein Verteidiger hat nun die Revisionsbegründung gegen den Freispruch eingereicht.

Treffen mit Ai Weiwei in China Grünen-Politikerin stiehlt Seehofer die Schau

Brisanter Besuch außerhalb des Protokolls: Grünen-Polikerin Margarete Bause trifft während einer China-Reise heimlich den Regimekritiker Ai Weiwei - und bringt damit Delegationsleiter Horst Seehofer gegen sich auf.

Oberbayern Der Barbier von Eisenfelden

Bis zum Rauchverbot gab es Zigarren zum Haarschnitt, heute immer noch ein Bier: Thomas Schmidt versteht etwas von Kundenbindung. Sein Geschäft im Landkreis Altötting wirkt wie ein Museum. Dabei gehört der Friseur in gewisser Hinsicht schon wieder zur Avantgarde. Von Rudolf Neumaier, Winhöring

Kunstauktion in Nürnberg Was Aquarell und Zeppelintribüne gemeinsam haben

Ein Auktionshaus versteigert ein von Adolf Hitler gemaltes Aquarell. Juniorchefin Kathrin Weidler spricht über die Probleme, Geld mit einem Diktator zu machen - und erzählt, wer sich überhaupt für das Bild interessiert. Von Olaf Przybilla

Versteigerung eines "Führer"-Aquarells Hitler unterm Hammer

Ausgerechnet in Nürnberg ist ein Aquarell Adolf Hitlers versteigert worden - für 130 000 Euro. Möglicherweise ist das Bild aber gar nicht echt. Von Olaf Przybilla, Nürnberg

Schirmhersteller aus Simbach Ein Hoch aufs Tief

"Happy Rain" ist Europas größter Schirmhersteller und beliefert namhafte Marken. Wenn die Meteorologen Regen vorhersagen, steht in Simbach am Inn bei den Würflingsdoblers das Telefon nicht mehr still. Von Dario Nassal

Nürnberg Forum für Völkerstrafrecht

Juristen aus aller Welt sollen an einem historischen Ort ausgebildet werden, um künftig Kriegsverbrecher vor Gericht zu bringen: Heute wird die "Internationale Akademie Nürnberger Prinzipien" offiziell gegründet. Von Olaf Przybilla, Nürnberg

Bilder
Schirmhersteller aus Simbach Im Regenschirmzentrum Europas

Bilder In Simbach am Inn verkauft die Firma "Happy Rain" gut 16 Millionen Schirme in die ganze Welt. Das Telefon klingelt dort vor allem bei schlechtem Wetter.

Kuh Yvonne im Kino Muh-Vieh-Star

Eigentlich sollte sie vor drei Jahren im Schlachthof landen, nun wird über die weltberühmte Kuh Yvonne von Gut Aiderbichl ein Kinofilm gemacht. Als Filmpartner wird sogar Hugh Grant gehandelt. Von Wolfgang Wittl, Deggendorf

Hohe Asten im Inntal 1000 Jahre Einsamkeit

Auf einem Plateau über dem Inntal bewirtschaftet die Familie Astl einen der höchstgelegenen Bauernhöfe Deutschlands. Nachbarn gibt es keine und jeder Einkauf im Tal erfordert einen logistischen Großaufwand. Spektakuläres gibt es dafür direkt vor der Haustür. Von Heiner Effern, Hohe Asten

Prozess um Babyleichen Mord oder nichts

Ihr wird vorgeworfen, zwei ihrer Kinder umgebracht zu haben - doch die angeklagte Mutter hat in dem Verfahren am Landgericht Hof geschwiegen. Ihr Verteidiger fordert einen Freispruch, der Staatsanwalt will sie wegen Mordes im Gefängnis sehen. Von Katja Auer, Hof

Funkstation im Unterallgäu Ausgesendet

Mehr als 40 Jahre lang wurden deutsche Radioprogramme vom Unterallgäu aus in die ganze Welt übertragen. Der Funktechniker Albert Richter ist einer der Pioniere in der Sendeanlage Wertachtal - nun muss er seinen eigenen Arbeitsplatz abwickeln. Von Daniel Kähler, Wertachtal

Studentische Mitbestimmung Ich kandidiere!

In Erlangen will ein 27-Jähriger Unipräsident werden. So richtig ernst nimmt das niemand - dabei hat er tatsächlich ein Anliegen. Von Charlotte Haunhorst

Streit um Volksbefragungen Grüne wollen CSU vor Gericht stoppen

Sie klagen, noch bevor das Gesetz zu Volksbefragungen überhaupt beschlossen wurde: Die Grünen wollen damit den Alleingang der Staatsregierung einbremsen. Die anderen Oppositionsparteien sind davon wenig begeistert. Von Frank Müller

Prozess um Babyleichen Kinder, die nicht existieren sollten

Sie soll die Schwangerschaften verheimlicht haben, aus Angst vor dem Gerede der Leute: Einer 53-Jährigen wird vorgeworfen, zwei Babys getötet und vergraben zu haben. Nun steht die Frau in Hof vor Gericht. Doch sie schweigt - und weint. Von Katja Auer, Hof

Raubüberfall am Tegernsee Dritter Tatverdächtiger in Russland gefasst

Zehn Monate nach dem brutalen Raubübefall auf ein Ehepaar aus Rottach-Egern hat die Polizei einen dritten Tatverdächtigen gefasst. Bereits vor einer Woche ist er in Russland festgenommen worden. Wann der 41-Jährige nach Deutschland ausgeliefert wird, ist noch unklar.

Video
Becks Bayern G8, G9? Wir machen Mittelstufe Plus!

Video Schule von 8 bis 13 Uhr, dann Freizeit? Diese Zeiten sind vorbei - dank Edmund Stoiber. Denn neben dem Begriff des Schadbären hat er dem Freistaat auch das achtjährige Gymnasium hinterlassen. Nun kämpft Bayern mit den Folgen der Reform. Eine Abrechnung. Von Sebastian Beck

Niederbayern Falsche Jugendamtsmitarbeiterin belästigt Kleinkind

Angeblich soll sie anonymen Hinweisen auf Kindesmissbrauch nachgehen, deshalb muss sich ein kleines Mädchen vor ihr ausziehen: Eine unbekannte Frau hat sich im niederbayerischen Kelheim als Mitarbeiterin des Jugendamts ausgegeben - und entpuppt sich als Betrügerin. Von Wolfgang Wittl, Regensburg

Niederbayern Mehr als 140 Waffen in "Atombunker" entdeckt

Maschinenpistolen, 140 Lang- und Handfeuerwaffen, etwa 20 000 Schuss Munition und Material zur Herstellung von Sprengstoff: In Niederbayern hat die Polizei ein illegales Waffenlager entdeckt - in einem "atomsicheren Bunker". Der Mann wollte angeblich seine Familie vor Angriffen schützen.

Folge der EZB-Zinspolitik LBS verliert fast ein Drittel an Wert

Exklusiv Für Bayerns Sparkassen war der Kauf der LBS ein schlechtes Geschäft. Die einstige Perle hat massiv an Wert verloren. Nun muss die LBS Kosten senken - und hat deshalb bereits 26.000 Bausparverträge gekündigt. Von Christian Sebald und Mike Szymanski

Prozess um Kindesentführung Gezeter und Gezerre

Auf offener Straße entreißen vier Männer einer Frau ihre vierjährige Tochter im Auftrag des Kindsvaters. So zumindest die Version der Mutter. Der Vater beteuert dagegen, nur zum Wohl des Kindes gehandelt zu haben. Von Olaf Przybilla, Nürnberg

Prozess um Marcus von Anhalt Zweiter Akt der Selbstinszenierung

Insgesamt etwa 1,5 Millionen Euro hat der Party-Prinz und Bordellbesitzer am Fiskus vorbei in die eigene Tasche schleusen wollen. Doch auch am zweiten Verhandlungstag verwechselt Marcus von Anhalt den Gerichtssaal mit einer Showbühne. Von Korbinian Eisenberger, Augsburg

Mutmaßlicher Kunstfälscher Cranach der Jüngste

Ein mutmaßlicher Kunstfälscher aus Niederbayern hat wohl noch viel mehr alte Meister kopiert als zunächst angenommen. Nun wurde ein Werk unter seinem eigenen Namen verkauft - für 900 Euro. Ein fairer Preis, findet der Auktionator. Kunst-Experten sind da ganz anderer Meinung. Von Sarah Kanning

Mutmaßlicher Heckenschütze aus Nürnberg Staatsanwaltschaft ermittelt wegen versuchten Mordes

Er soll auf Fahrzeuge geschossen haben. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen versuchten Mordes gegen einen 49-Jährigen. Passanten brachten die Beamten auf seine Spur.