Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Bayern - 2012

1462 Meldungen aus dem Ressort Bayern

Aufschrei des Landesschülerrats Als "potenzielle Nazis" stigmatisiert

Führt das bayerische Schulsystem zu mehr Rechtsradikalismus? Das hat der Präsident des Lehrerverbands behauptet. Nun kritisiert der Landesschülerrat die Aussage heftig: Klaus Wenzel würde damit "alle, die nicht das Gymnasium besuchen, als potenzielle Neonazis" stigmatisieren. Von Sarah Ehrmann

Polizeieinsätze vor Silvester Unerlaubte Knallerei und illegale Böller

In Hof sprengen Unbekannte einen Briefkasten, in Forchheim zündet ein Junge einen Böller ausgerechnet vor einer Polizeistreife: Kurz vor Silvester haben unerlaubte Knallerei und illegale Böller mehrere Polizeieinsätze in Bayern ausgelöst.

Ex-Staatssekretär Weiß und seine Wutschrift Abrechnung mit Seehofer

Ein Ex-Staatssekretär packt aus - und der CSU-Chef steht einmal mehr unter Druck aus den eigenen Reihen: Mit einem Buch verabschiedet sich Bernd Weiß aus der Politik. Es ist eine Art Wutschrift über einen übermächtigen Horst Seehofer und einen Regierungsapparat, der sein Spitzenpersonal ohnmächtig macht. Von Mike Szymanski

Bilder
Statistisches Jahrbuch Bayern in Rekorden

Bilder Die Bayern werden immer mehr - und das obwohl es 2012 mehr Todesfälle als Geburten gab. Auf neue Höchstwerte gestiegen ist auch die Zahl der Arbeitsplätze, der Wohnungen, der Ärzte, der Lehrer - und der Eier. Kuriose Daten aus dem Statistischen Jahrbuch. Eine Auswahl von Anna Fischhaber

Kampfsport boomt Auf Bruce Lees Spuren

Stressabbau, Selbstverteidigung, Fitness: Kampfkünste boomen in Bayern, die Mitgliederzahlen steigen. Vor allem Frauen und ältere Menschen interessieren sich zunehmend für Judo, Karate oder Taekwondo. Warum eigentlich? Von Lenka Jaloviecova

Bairisch als Anlass für Diskriminierung Deutsch können nur die anderen

Im Fernsehen gehört es längst zum guten Ton, süddeutschen Sprachklang als exotisch und unverständlich abzuwerten. Der Augsburger Sprachwissenschaftler Werner König spricht sogar von einer neuen Form der Diskriminierung - und fordert ein Gesetz, das verbietet, Kinder wegen ihrer Aussprache zu kritisieren. Von Hans Kratzer

Freie Wähler verweigern Koalitionsaussage Ein Bündnis, das keines ist

Eigentlich wollten Grüne, SPD und Freie Wähler für einen Machtwechsel in Bayern kämpfen, doch Hubert Aiwanger lehnt eine Koalitionsaussage erneut ab - und so kämpft jeder weiter nur für sich. Doch jeder für sich ist zu schwach. Und so profitiert vor allem die CSU. Ein Kommentar von Mike Szymanski

Sicherheitsdienst eines NPD-Vize Zweifel an der Zuverlässigkeit

Bayerns NPD-Vize Sascha Roßmüller führte mehrere Jahre einen Sicherheitsdienst, dann wurde ihm der Gewerbeschein dafür entzogen. Nun hat er Klage vor dem Verwaltungsgericht eingereicht. Doch die Behörden stört offenbar vor allem seine Mitgliedschaft bei der Rockergang Bandidos. Von Wolfgang Wittl, Regensburg

Frauenbier aus Franken Damen lieben Holladiewaldfee

Mehr als zwei Drittel aller bayerischen Brauereien liegen in Franken, doch Biertrinken ist auch hier eine überwiegend männliche Angelegenheit. Nun gibt es das erste Frauenbier. Und das Starkbier Holladiewaldfee hat schon so viele Fans, dass nur noch ein paar Flaschen übrig sind. Von Katja Auer

Zwei Mädchen in Günzburg von Zug erfasst und getötet
Günzburg Zwei Mädchen von Regionalbahn erfasst und getötet

Tragisches Unglück an einem Bahnübergang in Schwaben: Zwei Mädchen werden von einer Regionalbahn erfasst und getötet, eine 16-Jährige kann sich retten und erleidet einen Schock. Nun wird gerätselt, warum die Jugendlichen den Zug übersehen haben.

Immer wieder unerwünscht: Sebastian Frankenberger erhält von Wirten öfter Lokalverbot.
Hausverbote für Frankenberger Der Lieblingsfeind

Das Rauchverbot in bayerischen Wirtshäusern ist längst akzeptiert, doch den Initiator Sebastian Frankenberger trifft immer noch der Zorn mancher Wirte. Und die Raucherlobby wittert gar Hetzkampagnen gegen Raucher. Von Peter Fahrenholz

Schulprojekt "Baba, meine Freundin heißt Anna"

Jungfräulichkeit, Ehrenkodex und Gewalt - Jugendliche, deren Eltern aus patriarchalen Kulturen stammen, lernen in einem Schulprojekt, über Tradition und Moderne zu diskutieren. Die "Heroes" helfen ihnen dabei. Von Sarah Ehrmann

Gefängnis Justizvollzugsanstalt
Kinder inhaftierter Eltern "Weil ich ihn vermisse"

In der Nürnberger Justizvollzugsanstalt können Gefangene mit ihren Söhnen und Töchtern spielen. Es geht nicht um Hafterleichterung, sondern um das Recht der Kinder auf ihre Väter. Von Katja Auer

Familienfeier in Franken 15-Jähriger von Cousin erstochen

Bei der Familien-Weihnachtsfeier ist ein 15-Jähriger in Bayern erstochen worden. Er geriet mit seinem 20-Jährigen Cousin in Streit. Erst prügelten sich die beiden, dann ging der Ältere mit einem Klappmesser auf den 15-Jährigen los.

Phil Herold und die Stars Eine Überdosis Leben

Er kennt Snoop Dogg, die Rolling Stones, Eric Clapton und viele andere Stars: Phil Herold ist schwer behindert, muss 16 Stunden am Tag beatmet werden. Seine Lebenserwartung lag bei drei Jahren - jetzt ist er 32, hat viele Weltstars als Freunde, entwirft Computerbilder und wird für sie in Amerika gefeiert. Von Hans Kratzer

Nach tödlicher Schießerei Weitere Haftbefehle erlassen

Eine Woche nach der tödlichen Schießerei in Neu-Ulm sind gegen zwei weitere Männer Haftbefehle erlassen worden. Unmittelbar nach der Tat wurde schon ein Verdächtiger festgenommen - ein Mitglied einer Rockergang.

Weihnachten mit der CSU Was wir Söder verdanken

Weiß-blaue CSU-Bikinis für Journalistinnen: Weihnachten ist die Zeit des Schenkens und der Dankbarkeit - und Markus Söder hat in seiner Karriere schon viel verschenkt. Und auch die Bayern müssen ihm dankbar sein. Etwa für Vollkornbrot. Eine Glosse von Roman Deininger

Psychiater im Fall Mollath Gutachten aus der Ferne

Gustl Mollath, der seit fast sieben Jahren in der Psychatrie sitzt, ist von mehreren Experten begutachtet worden. Doch die meisten haben ihn gar nicht selbst untersucht, sondern beziehen sich nur auf die Expertisen der anderen. Von Olaf Przybilla und Uwe Ritzer

Grünen kritisieren Seehofer Politik wie ein Brummkreisel

"Egozentrisch, scheppernd, torkelnd, rüpelhaft, unberechenbar": Es ist eine Attacke auf den CSU-Chef, wie sie zuletzt nur CSU-intern zu vernehmen war: Die Grünen haben Seehofer vor Weihnachten noch ein paar Grobheiten mitgegeben. Von Frank Müller

Bilder
Jahresrückblick 2012 Was Bayern bewegt hat

Bilder Politiker entdecken soziale Netzwerke und blamieren sich, der Fall Mollath bringt die Justiz in Erklärungsnot und Bayern diskutiert, ob wirklich nur noch Autofahrer an der Tankstelle Alkohol bekommen: Was im Freistaat 2012 los war. Von Anna Fischhaber und Beate Wild

Therapie mit Drogenersatzstoff Methadon Zusteuern auf den Totalabsturz

Mit neun der erste Vollrausch, mit 16 der erste Schuss Heroin: Andreas Baumert hat eine lange Drogengeschichte hinter sich. Seit er mit dem Ersatzstoff Methadon behandelt wird, läuft sein Leben wieder in geraden Bahnen. Doch nun droht die Behandlung wegzubrechen - die Ärzte haben Angst, gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verstoßen. Von Dietrich Mittler

Skandal um hochgiftigen Bauschutt Technosan wird liquidiert

Jahrelang soll Technosan krebserregenden Müll auf ungeeigneten Deponien entsorgt haben, nun wird die Kraillinger Entsorgungsfirma liquidiert. Auch die Staatsanwaltschaft hat sich inzwischen eingeschaltet.

Bayern-Quiz Wo ist Bayern am entspanntesten?

Raus aus der Stadt, rein in den Erholungsmodus: In welchen Thermalbädern entspannt es sich am schönsten? Oder wollen Sie einfach mal abtauchen? Vergessen Sie den Alltagsstress und testen Sie, wie gut Sie sich in Bayern auskennen!

Zocker verklagt Freistaat Bayern Vom Multimillionär zum Sozialfall

Ein ehemaliger Unternehmer verzockt in der staatlichen Spielbank Bad Kissingen sieben Millionen Euro. Jetzt verklagt er den Freistaat: Die Casino-Mitarbeiter hätten seine Spielsucht erkennen und ihn schützen müssen. Von Ekkehard Müller-Jentsch

Bayern-SPD in Umfragen "Wir müssen einen Zahn zulegen"

Wenn es um die Studiengebühren geht, stößt die bayerische SPD mit ihrer Linie auf viel Zustimmung. Geht es um die potenziellen Wählerstimmen bei der Landtagswahl, sieht es nicht so gut aus. Trotzdem hofft Fraktionschef Markus Rinderspacher auf Wechselstimmung. Von Frank Müller

Streit um Schulwesen Lehrerverband: Schulsystem produziert Rechtsradikalismus

Führt das bayerische Schulsystem zu mehr Rechtsradikalismus? Das behauptet der Präsident des Lehrerverbands. Im Freistaat gebe es zu viele Bildungsverlierer. Das Kultusministerium spricht von "einzigartiger politischer Entgleisung".

Tirol Tourengeher bei Lawinenunglück gestorben

Bei einem Lawinenabgang in der Nähe von Leutasch ist ein Mann aus Bayern gestorben. Sein Begleiter konnte aus dem Schnee gerettet werden.

Verwaltungsgericht Würzburg Wirt klagt gegen Veröffentlichung von Hygiene-Verstößen

Ein unterfränkischer Gastronom hat gegen das Lebensmittelrecht verstoßen. Das Verwaltungsgericht Würzburg hat entschieden: Diese dürfen vorerst nicht im Internet veröffentlicht werden. Denn die Vorwürfe seien zu unkonkret.

Restaurant Schloss Ort, Passau Vom Gefängnis zum Restaurant

Die Aussicht ist selbst für Passau überwältigend: Wer im Schloss Ort zu Gast ist, befindet sich am idealen Platz zum Genießen. Das war nicht immer so, denn die Vergangenheit der mittelalterlichen Trutzburg ist finster. Von Margit Brand

Kindheit im KZ Zeit heilt keine Wunden

Der Zeitzeuge Ernst Grube verbrachte seine Kindheit im Konzentrationslager. Seit er vor einem Jahr erneut nach Theresienstadt und Belzec gefahren ist, spürt er wieder die Verzweiflung von damals. Von Andreas Glas

Wenn Erdbeeren Ananas heißen Ein bisschen Nana

Verkehrte Sprachwelt: Warum Erdbeeren in bestimmten Landstrichen "Ananas" heißen, Kartoffeln aber "Eadbean" - die Uni Eichstätt hat Veränderungen in der bayerischen Sprachlandschaft untersucht. Die Ergebnisse sind durchaus kurios. Von Hans Kratzer

Verteidiger im Wiederaufnahmeverfahren Rechtsanwalt Strate vertritt Gustl Mollath

Spektakuläre und komplizierte Fälle schrecken Gerhard Strate nicht ab: Der Rechtsanwalt wird Gustl Mollath im Wiederaufnahmeverfahren vertreten. Eine Zeitung hat zuvor an Mollaths Aufklärungswunsch gezweifelt - und bei den beiden Verwunderung ausgelöst. Von Olaf Przybilla und Uwe Ritzer

Zwischenbilanz des NSU-Ausschuss Aufklärung "sträflich vernachlässigt"

Die Opposition kritisiert die bayerischen Sicherheitsbehörden beim Umgang mit den NSU-Morden scharf. Durch die Anwerbung von Neonazis als V-Männer habe man rechtsextreme Strukturen eher noch gefördert anstatt sie zu bekämpfen. Von Frank Müller

Landtagswahl Zeil verschmäht Seehofers Angebot

"Alles andere ist doch völlig unrealistisch": Die FDP will die Koalition nach der Landtagswahl im nächsten Herbst nicht fortführen, falls die CSU rechnerisch auch alleine regieren könnte. Von Frank Müller

Zwangsruhestand für Politiker Gericht bestätigt Altersgrenze

Wer Bürgermeister oder Landrat werden will, darf nicht älter als 65 Jahre alt sein - der Bayerische Verfassungsgerichtshof hat die umstrittene Altersgrenze nun bestätigt. Doch so schnell wollen die Kläger nicht aufgeben.

Schmuggel mit Alkohol Kreative Umwege

7000 Liter Wodka, 24.000 Flaschen Wein und Prosecco: Eine internationale Bande schmuggelte Alkohol zwischen Deutschland und Italien - jetzt hat der Zoll sie ausgehoben. Von Florian Fuchs

Kabinettstreffen nach CSU-Streit Seehofer übt den Unschuldsblick

Das erste offizielle Aufeinandertreffen von Seehofer und Söder nach der Lästerattacke: In Nürnberg wirkt der CSU-Finanzminister nervös, sein Ministerpräsident frotzelt. Mit alkoholfreiem Punsch wird die wiederentdeckte Freundschaft gefeiert - und die FPD-Vertretern haben ihren Spaß. Von Katja Auer

Methoden der Polizei Absonderlichkeiten aus der Verhörstube

Drohungen, Vorwürfe und eine Pistole: Weil ein Schrotthändler absonderliche Verhörmethoden anprangert, wird er wegen Verleumdung angezeigt. Doch was bei dem Prozess herauskommt, bringt sogar den Richter zum Staunen. Die Polizisten hinterlassen einen verheerenden Eindruck. Von Hans Holzhaider, Landshut

Immobilienverband Deutschland Mietpreise steigen auf Rekordniveau

25 Prozent mehr für einen Altbau, sogar 37 Prozent für einen Neubau: Die Mieten sind in den vergangenen zehn Jahren in Bayern stark gestiegen. Im Vergleich kam München sogar noch glimpflich davon.

Kaufbeuren Eisstadion wegen Einsturzgefahr gesperrt

"Wir sind am kämpfen": Ein Gutachten stellt am Kaufbeurer Eisstadion mangelhafte Bausubstanz fest. Die Heimstätte des Eishockey-Zweitligisten ESV Kaufbeuren darf nicht mehr betreten werden. Den Verein stellt die Sperrung vor massive Probleme.

Streit in der CSU Weihnachten mit Panzer Horst

Meinung Kurz vor Weihnachten verbreitet Horst Seehofer noch einmal Angst und Schrecken in der CSU. Die unfrohe Botschaft des Ministerpräsidenten: Es gibt Wichtigeres, als gemocht zu werden. Eine Wahl zu gewinnen zum Beispiel - zur Not auch mit Geschlossenheit wie sie Kasernenhöfe auszeichnet. Eine Kommentar von Frank Müller

Urteil über Zwangsruhestand für Politiker Aufstand der Alten

Wer Bürgermeister oder Landrat werden will, darf nicht älter als 65 Jahre alt sein. Darauf beharren CSU und FDP mit der Begründung, dass ältere Politiker nicht mehr so leistungsfähig seien. "Unfug", schimpfen die Betroffenen. Sie kämpfen gegen den Zwangsruhestand und hoffen ausgerechnet auf einen SPDler. Von Christian Sebald

Neu-Ulm Streit mit Rockern endet tödlich

Um leichter Drogen verkaufen zu können, versuchen Rockerbanden in Bayern die Vorherrschaft über die Türsteherszene zu erlangen. Ein 31-Jähriger in Neu-Ulm wehrte sich jetzt gegen die Machtübernahme durch einen Rockerclub - und bezahlte mit seinem Leben. Von Stefan Mayr

Mehr Jungen in Begabten-Klassen Hochbegabte Mädchen werden seltener gefördert

Unter den Geschlechtern ist Hochbegabung erwiesenermaßen gleich verteilt, doch in den bayerischen Hochbegabtenschulen liegt das Verhältnis zwischen Jungen und Mädchen bei 2:1. Offenbar wird im Freistaat nicht gezielt nach Begabung gesucht. Von Tina Baier

Sprache der Burschenschafter In der Welt von Biernagel, Wichs und Papst

Die Rituale und Gebräuche von Studentenverbindungen sind für viele Menschen nicht nachvollziehbar. Auch sprachlich bewegen sich Burschenschafter in ganz eigenen Sphären. Viel dreht sich dabei um das Wort "Bier". Ein Überblick der wichtigsten Begriffe. Von Antonie Rietzschel

Neu-Ulm Toter nach Schießerei - Tatverdächtiger festgenommen

Zwei Männer werden in Neu-Ulm auf offener Straße niedergeschossen. Ein 31-Jähriger stirbt, das zweite Opfer wird schwer verletzt. Ein mutmaßlicher Tatbeteiligter wurde mittlerweile festgenommen. Er soll der Rockerszene nahestehen.

Krankenhaus Donauwörth 24 Menschen an Norovirus erkrankt

Der hochansteckende Norovirus grassiert in der Klinik von Donauwörth. Betroffen sind mehr als zwei Dutzend Menschen - darunter sind sowohl Patienten als auch Pflegepersonal.

Burschenschaften Lebensbund mit der Gemeinschaft

Vereint durch Vergangenheit und ein Versprechen: Mitglieder von Studentenverbindungen halten die Tradition in Ehren. Doch eigentlich sind ihre Ziele genauso unterschiedlich, wie die Gesinnung ihrer Mitglieder - immer häufiger kommt es deshalb zur Spaltung. Von Antonie Rietzschel

Burschenschaften Rechtsaußen aus Bogenhausen

Die Münchner Burschenschaft Danubia besteht seit 164 Jahren. Heute gibt es zwar nur wenige aktive Mitglieder, diese fallen in jüngster Zeit aber vor allem durch rechtsextreme Tendenzen auf. Der Verbindungsszene insgesamt und dem Dachverband bereitet dieser rechte Rand zunehmend Ärger. Von Jan Bielicki

Bilder
Kratzers Wortschatz Singsang vor der Haustür

Bilder Minnesang? Kennen wir. Singsang? Hören wir oft im Radio. Aber was bitte ist ein Gredbänk-Gsangl? SZ-Autor Hans Kratzer erklärt Begriffe der bairischen Sprache.