Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Bayern - 2014

1832 Meldungen aus dem Ressort Bayern

Bilder
Beruf einer Kuh-Fitterin Eine viertel Dose Haarspray muss schon sein

Bilder Rasieren, kämmen, föhnen: Die Kuh-Fitterin Nicole Nägele sorgt dafür, dass die Tiere sich bei Präsentationen von ihrer besten Seite zeigen.

Delfinarium in Nürnberg Nami schwimmt sich frei

Zwei Monate nach seiner Geburt versucht sich der Tümmler Nami im Nürnberger Delfinarium schon im Luftsprung. Von diesem Silvestertag an können Tiergarten-Besucher ihm dabei zuschauen. Von Olaf Przybilla, Nürnberg

Rätsel um Macke-Gemälde Nagybánya statt Gmund

Die Herkunft eines vermeintlichen Werks von August Macke scheint geklärt: Es zeigt nicht Oberbayern, sondern eine Stadt in Rumänien - und könnte dennoch ein Vermögen wert sein. Von Sarah Kanning

Auslieferung wegen Tierquälerei "Spinnenmann" droht Haftstrafe

Er verspricht die Heilung von Krebs durch Spinnengift: Bislang saß der Münchner Dirk Weickmann in der Schweiz im Gefängnis, nun wird er nach Bayern ausgeliefert. Schon einmal musste er sich hier wegen Tierquälerei verantworten. Von Uwe Ritzer

Nach Anklage wegen Untreue Ex-Manager soll Entführung seines Richters geplant haben

Der Anklagevorwurf wiegt schon schwer genug: Ein früherer Manager soll den Textildiscounter NKD um 3,7 Millionen Euro geprellt haben. Nun sieht er sich mit einem ungleich schwereren Vorwurf konfrontiert.

Waging am See Das bedrohte Idyll

Giftgrüne, schleimige Algen vermiesen den Urlaubern die Badefreuden, Nitrat gefährdet das Grundwasser. Am Waginger See ist das Bauernland nur nach außen hin noch intakt. Wasserexperten sind in großer Sorge. Von Heiner Effern, Waging am See

Inselstaat Papua-Neuginea Man spricht Unserdeutsch

Ein Deutsch, das sonst nirgendwo gesprochen wird? Auf Papua-Neuginea unterhalten sich noch etwa 100 Menschen auf Unserdeutsch. Der Augsburger Uni-Professor Péter Maitz will die Sprache vor dem Vergessen bewahren - auch wenn ihre Geschichte belastet ist. Von Hans Kratzer, Augsburg

Unterfranken Flüchtling mit Messer attackiert

Ein Asylbewerber aus Albanien ist mit einem Messer attackiert worden. Der unbekannte Täter habe den 29-Jährigen angesprochen und zugestochen, als dieser sich umdrehte. Es gibt laut Polizei Hinweise auf einen persönlichen Hintergrund der Tat.

Wintereinbruch Temperaturen von minus 15 Grad erwartet

Jetzt wird es erst so richtig kalt: Meteorologen sagen für den Freistaat strengen Frost und weitere Schneefälle voraus. Auf den Straßen hat der Wintereinbruch am Wochenende zu zahlreichen Unfällen geführt.

Flossenbürg Licht ins Dunkel der Geschichte bringen

"Wer in der Zukunft bestehen will, der darf in der Gegenwart die Vergangenheit nicht vergessen": 24 Jahre lang war Johann Werner Bürgermeister von Flossenbürg. Manche verspotten ihn als "unseren KZ-Bürgermeister". Doch Weggefährten sind sich sicher, dass es ohne ihn die Gedenkstätte so nicht gäbe. Von Wolfgang Wittl, Flossenbürg

Bayerns wohl älteste Kellnerin Die Kathi vom Goldenen Tal

Ein Job im bayerischen Weiler Naring? Das konnte sich Kathi Kink so gar nicht vorstellen. Mit 16 wurde sie von den Nazis ins dortige Gasthaus beordert. Geblieben ist die mittlerweile 91-Jährige bis heute. Von Anne Kostrzewa

Genbank für Pflanzen Die Rettung des Vergissmeinnicht

Es gibt Pflanzen in Bayern, die nur an einem einzigen Ort wachsen und gedeihen. Mit der Genbank Bayern Arche versuchen Regensburger Wissenschaftler, solche Pflanzen vor dem Aussterben zu bewahren. Doch das Projekt ist nun selbst in Gefahr. Von Tina Baier

Serie: Made in Bayern Mit Sinn für die Kunst

Maler, Vergolder, Restauratoren und schöne Frauen haben eines gemeinsam: Sie alle brauchen Pinsel. Die Nürnberger Manufaktur da Vinci fertigt ihre hochwertigen Produkte nach traditioneller Machart. Dabei kommen Tierhaare ebenso zum Einsatz wie High-Tech-Fasern. Von Anna Günther

Bilder
Ausflüge rund um München Farbexplosionen, Fratzen und ein Blick in den Abgrund

Bilder Weihnachten ist die Zeit der Hochgefühle - ein Ausflug zur Alpspix dagegen nichts für Menschen mit Höhenangst: Nur ein Gitterrost trennt die Besucher vom Abgrund. Oder doch lieber Kunst und Kultur? Tipps für die stillen Tage.

Splitboard Auf der Suche nach dem Flow

Tourengehen mit dem Snowboard? Früher ließen sich Matthias Baier und Robert Werner dafür ihr Gerät vom Schreiner zersägen. Mittlerweile machen sie ihre Ausflüge mit professionellen Splitboards aus den USA. Von Korbinian Eisenberger

Familienbetrieb im Ausverkauf Ausgebrannt

Das Geschäft mit religiösen Artikeln wird abseits der Pilgerorte immer härter. Kerzen und Kreuze haben ihre Bedeutung im Alltag verloren. Vier Generationen der Familie Escher aus Landsberg verdienten am Glauben der Menschen. Nach Weihnachten schließen sie ihren Laden. Von Viola Bernlocher

DJK Würzburg Unsportliches Verhalten

Es ist der Verein, aus dem Basketballprofi Dirk Nowitzki stammt: Die DJK Würzburg bemüht sich außerdem um die Integration von Migranten. Jetzt sorgen Äußerungen des Sportverein-Chefs für Wirbel: Er hetzt im Vereinsmagazin gegen "Fremde". Von Olaf Przybilla, Würzburg

Streit um "Stille Nacht, heilige Nacht" Der holde Knabe kehrt zurück

Das berühmte Lied "Stille Nacht, heilige Nacht" wurde vor 40 Jahren ein Opfer des Zeitgeists: zu kitschig und zu emotional. Die Gläubigen sangen es trotzdem - nun stehen Text und Melodie wieder im neuen Gotteslob. Von Hans Kratzer

Zwischen Bad Endorf und Prien Marder legt Bahnstrecke lahm

Am Morgen warteten die Fahrgäste vergeblich auf ihre Züge. Ein Oberleitungsschaden zwischen Bad Endorf und Prien am Chiemsee war die Ursache. Schuld an dem Chaos ist ein Marder.

Neue Fluglinie in Memmingen Rettungsflieger aus Österreich

Die österreichische Fluglinie Intersky wird ab März von Memmingen aus Hamburg und Berlin anfliegen. Zuvor hatte Germanwings angekündigt, diese Verbindungen einzustellen. Die Probleme des Regionalflughafens bleiben. Von Stefan Mayr, Memmingen

Tödliche Unfälle in Bayern Sechs Menschen sterben auf den Straßen

Bei mehreren tödlichen Unfällen sind im Freistaat Bayern am Wochenende mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Zahlreiche Fußgänger und Autofahrer wurden zudem schwer verletzt.

Missbrauchsvorwürfe unbegründet Pfarrer kehrt zurück an den Altar

Er saß mehr als vier Monate in U-Haft, weil er Kinder sexuell missbraucht haben soll. Doch die Vorwürfe gegen einen Pfarrer in Mittelfranken erwiesen sich als falsch. Nun ist der Geistliche in sein Amt zurückgekehrt. Von Olaf Przybilla, Heideck

Skelett-Fund in einer Höhle Wer ist der Tote vom Untersberg?

Er war älter als 20, 1,63 Meter groß und verschwand zwischen 1920 und 1935. Sechs Wochen nach dem Fund eines Skeletts im Untersberg gibt die Identität des Mannes aber weiter Rätsel auf. Auch eine DNA-Analyse hilft nur bedingt weiter. Von Sarah Kanning

Niederbayern Unbekannte verprügeln Asylbewerber

Sie zogen ihm eine Jacke über den Kopf und schlugen auf ihn ein. Drei Unbekannte haben einen Asylbewerber aus Mali am Samstagabend in einem Regionalzug in Niederbayern verprügelt. Einer der Täter soll eine Glatze tragen.

Adventskalender: 21. Dezember 2014 Wo sind die Franken die besseren Bayern?

Egal ob im Fußball, bei Wurstspezialitäten oder bei revolutionären Erfindungen. Wenn es um Rekorde geht - und mögen sie noch so bizarr sein -, sind die Franken Weltmeister unter den Bayern. Versprochen.

Saal der Nürnberger Prozesse "Wie viel Disney brauchen wir?"

Der Saal 600 wurde bekannt durch die Nürnberger Prozesse und soll zum Museum werden. Bayerns Finanzminister Söder will die historische Gestalt teils wiederherstellen. Wissenschaftler kritisieren das als Geschichtsklitterung und "Disney". Von Olaf Przybilla, Nürnberg

Christkindlmarkt in Ingolstadt Verkäufer der Straßenzeitung "Biss" unerwünscht

Weil sich Standbetreiber und Kunden von ihm gestört fühlten, durfte der Verkäufer eines Obdachlosenmagazins nicht mehr auf den Weihnachtsmarkt in Ingolstadt. Gegen die Entscheidung regte sich schnell heftiger Protest - mit mittelmäßigem Erfolg. Von Wolfgang Wittl, Ingolstadt

Aktion "Rechts gegen Rechts" Unfreiwilliger Spendenlauf findet Nachahmer

"Wenn das der Führer wüsste": Im November sammelten in Wunsiedel 250 Neonazis bei einem Spendenlauf unfreiwillig mehrere Tausend Euro. Jetzt gibt es die Protest-Aktion auch in anderen Städten.

Bombendrohung im Bahnhof Nürnberg Polizei findet Täter über seine Telefonnummer

Ein Mann legt mit einer Bombendrohung den Hauptbahnhof in Nürnberg lahm. Kurz darauf nimmt ihn die Polizei fest - der offenbar psychisch kranke Mann war ziemlich leicht aufzuspüren.

Energiewende in Bayern Zurück auf Anfang

Große und kleine Kraftwerke! Stromautobahnen! Und Ökostrom! Der sogenannte Energie-Dialog in Bayern fördert Bemerkenswertes zu Tage. Dumm nur, dass Ministerpräsident Seehofer all das schon einmal hat aufschreiben lassen. Kommentar von Christian Sebald

Ferkelzuchtbetrieb bei Donauwörth Hinweise auf Missstände

Muss der schwäbische Ferkelzuchtbetrieb "Reichertsweiler Hof" schließen? Wegen Verstößen gegen den Tierschutz steht der Betrieb des umstrittenen Schweinehalters Straathof weiter im Fokus der Behörden. Eine Kontrolle deutet auf Missstände hin.

Oberfranken Drei Verletzte bei Feuer in Flüchtlingsunterkunft

Drei Menschen sind beim Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Bayreuth leicht verletzt worden. Das Feuer brach im Bereich einer Küchenzeile aus, Hinweise auf einen kriminellen Hintergrund gibt es bisher nicht.

Nürnberger Hauptbahnhof Experten finden keine Bombe

Die Polizei gibt Entwarnung: Die Bombendrohung für den Nürnberger Hauptbahnhof am Donnerstagabend stellt sich als Falschmeldung heraus. Obwohl Spürhunde angeschlagen hatten, fanden Experten keinen Sprengstoff.

Zweikampf um die Parteispitze Grüne Kuschel-Kämpfer

Nur einer von beiden kann bayerischer Grünen-Chef werden. Doch Eike Hallitzky und sein Kontrahent Markus Büchler gehen miteinander so betont freundlich um, dass ihr Ringen um Wählerstimmen eher einer Umarmung gleicht. Von Heiner Effern und Frank Müller

Energie-Dialog in Bayern Tendenz zur Monstertrasse

Wie sieht künftig die Stromversorgung in Bayern aus? Zur Halbzeit des groß angelegten Energie-Dialogs der Staatsregierung zeichnet sich ab: Eine Trasse wird es mindestens brauchen. Und Ministerin Aigner macht klar: "Das wird keine Mehrheitsentscheidung." Von Frank Müller

Pumpspeicher Energieallianz verwundert über Aigner

Noch vor wenigen Wochen hat Wirtschaftsministerin Aigner allen Pumpspeicher-Plänen am Jochberg eine Absage erteilt. Jetzt zeigt eine Studie aus ihrem Haus: Für Speicherkraftwerke gibt es riesige Potenziale. Von Frank Müller und Christian Sebald

Dachau 10.000 Euro Belohnung für Hinweis auf gestohlene KZ-Tür

Mehr als sechs Wochen nach dem Diebstahl der KZ-Tür in Dachau hat die Stiftung Bayerische Gedenkstätten die Belohnung für Hinweise zur Aufklärung erhöht: auf 10.000 Euro. Außerdem denkt der Stiftungsrat über die Installation von Überwachungskameras nach.

Grandhotel Cosmopolis Wenn Gäste und Flüchtlinge sich die Dusche teilen

Das Augsburger "Grandhotel Cosmopolis" beherbergt Asylbewerber und Reisende unter einem Dach. Die Möbel kommen aus Wohnungsauflösungen, Gäste zahlen für die von Künstlern gestalteten Zimmer den Preis, den sie für richtig halten. Noch ist die Eröffnung nicht gefeiert, da kämpfen die Betreiber schon an neuen Fronten. Von Stefan Mayr

Schneemangel in Bayern Dann halt wandern

Bayern hat Millionen in die Skigebiete investiert - Schneekanonen inklusive. Doch bislang sind die Hänge grün. Wenn es vor Weihnachten nicht endlich kalt wird, drohen hohe Verluste. Von Heiner Effern

Streit um Bleiberecht in Krumbach "Bitte einmal entsorgen und abschieben"

Sie spricht deutsch, ist in der katholischen Kirche aktiv, hat Arbeit - und soll abgeschoben werden. Einen Tag vor Weihnachten sollen Gloria Yosores und ihr Sohn Deutschland verlassen. Bürger und Kommunalpolitiker in Krumbach sind empört, wie ihr deutscher Ehemann sie im Stich gelassen hat. Von Stefan Mayr, Krumbach

Massentierhaltung Schweinezüchter gerät ins Visier der Behörden

Ist der umstrittene Schweinezüchter Straathof ein Tierquäler? In Sachsen-Anhalt findet man offenbar: ja. Dort wurde ein bundesweites Tierhaltungsverbot gegen ihn verhängt. Nun prüfen Behörden, ob das auch für seinen Betrieb in Bayern gilt. Von Christian Sebald

Landkreis Rottal-Inn Gericht kassiert CSU-Sitz im Kreisausschuss ein

Dank einer geänderten Geschäftsordnung im Landkreis Rottal-Inn ist die Sitzverteilung für die CSU nach der Kommunalwahl sehr günstig ausgefallen. Die Freien Wähler haben dagegen geklagt - und ein bemerkenswertes Urteil erreicht. Von Wolfgang Wittl, Regensburg

Landkreis Kulmbach Mann hortet Sprengkörper in Bunker

Sie ermittelten wegen abgezweigter Firmengelder und machten eine erstaunliche Entdeckung: Polizisten im Landkreis Kulmbach haben im Haus eines 35-Jährigen einen selbstgebauten Bunker ausgehoben. Der Mann hortete dort Sprengkörper - und eine stattliche Menge Marihuana.

Debatte um Kunstwerk Das Gemälde mit der Nummer 288

Herbert Spiess ist felsenfest davon überzeugt, dass er Besitzer eines echten August Macke ist. Das mysteriöse Bild hat der Landwirt für knapp 800 Euro gekauft. Bei den Gutachtern gehen die Meinungen aber auseinander. Von Sarah Kanning

Rathaus in Erlangen Mann sucht nach Suizid-Drohung Hilfe in Klinik

Er drohte im Rathaus von Erlangen, sich umzubringen, und war dann verschwunden. Nun ist bekannt, dass der Mann kurz danach in einem Krankenhaus um Hilfe bat - und inzwischen in einer Fachklinik behandelt wird.

Trinkwasser in Bayern Die Gefahr aus der Tiefe

Gülle und anderer Dünger sind Schuld: In vielen Regionen in Bayern ist das Grundwasser mit zu viel Nitrat belastet. Aber der Freistaat tut zu wenig - er kommt den EU-Forderungen seit Jahren nicht nach. Von Christian Sebald

Tödlicher Angriff im Jobcenter Rothenburg Mutmaßlicher Messerstecher ist schuldunfähig

Mit mehreren Messerstichen soll er einen Gutachter im Jobcenter von Rothenburg ob der Tauber getötet haben: Ein Psychiater hält den 28-Jährigen für schuldunfähig. Der mutmaßliche Mörder ist vom Gefängnis in ein Bezirksklinikum verlegt worden.

CSU-Chef Seehofer auf Reisen In der Höhle des Bösen

Im Europawahlkampf wetterte die CSU gegen Brüssel - das ging ordentlich daneben. Wenn Ministerpräsident Seehofer nun dorthin aufbricht, ist das keine gewöhnliche Auslandsreise. Man könnte es eine Versöhnungstour nennen. Von Mike Szymanski

Niederbayern Fußgängerin stirbt bei Unfall

In Straubing sind zwei Menschen angefahren worden: Eine Frau stirbt noch an der Unfallstelle, ein Mann wird schwer verletzt. In Oberbayern prallt ein Mann auf nasser Straße gegen einen Brückenpfeiler.

Neues Brettspiel Kini auf dem Küchentisch

Schloss Neuschwanstein an nur einem Abend nachbauen? Der Amerikaner Ted Alspach macht es möglich - in einem Brettspiel. Von Daniel Wüllner