Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Geld - Mai 2011

196 Meldungen aus dem Ressort Geld

Zahlung per Sofortüberweisung Ein Klick - und weg sind die Daten

Oft bezahlen Einkäufer im Internet per Sofortüberweisung. Was viele dabei nicht wissen: Der Anbieter Sofortüberweisung.de erhält einen umfangreichen Blick in seine Konten. Von Silke Bigalke

Griechenland: Finanznot "Nichts kann das Ruder herumreißen"

Bekommt Griechenland weitere Finanzhilfen? Alles hängt jetzt am Bericht der Troika aus EZB, EU-Kommission und Währungsfonds. Politiker verbreiten Zweckoptimismus, dabei gilt es an Finanzmärkten als sicher, dass das Land umschulden muss.

Hamburg-Mannheimer-Skandal Sex-Orgie auf Kosten der Steuerzahler

Zehntausende Euro ließ sich die Hamburg-Mannheimer ihre Budapester Sex-Party für verdiente Mitarbeiter kosten. Nun wird bekannt, dass sie einen Teil den deutschen Steuerzahlern aufgebürdet hat: "Die Rechnung ist in voller Höhe als Betriebsausgabe behandelt worden." Diese Praxis ist offenbar üblich.

Gesetzliche Krankenkassen im Vergleich Die goldene Kasse

Von Abnehmkurs bis Zahnreinigung: Die gesetzlichen Kassen zahlen mehr, als viele Versicherte glauben. Wer nichts von den Extras weiß, kann sie auch nicht einfordern. Dabei lohnt der Vergleich: Pro Jahr sind mehrere Hundert Euro drin. Ein aktueller Produktfinder informiert über die Leistungen von derzeit 94 gesetzlichen Kassen.

Griechenland-Krise Athen verfehlt alle Finanzziele

Einem Medienbericht zufolge soll Griechenland nach Ansicht von EZB, IWF und EU-Kommission alle fiskalischen Ziele verfehlt haben. Athen reagiert prompt.

Griechenland-Krise Zu viel Geschwätz

Was ist nur mit Jean-Claude Juncker los? Erst belügt er die Öffentlichkeit, weil es ihm opportun erscheint, dann schwadroniert er unverantwortlich über einen möglichen Ausstieg des IWF aus der Griechenland-Hilfe. Juncker sieht sich gerne als "Mister Euro", doch sollte er sich nicht rasch besinnen, ist er nicht mehr tragbar. Ein Kommentar von Claus Hulverscheidt

Munich-Re-Tochter Ergo Skandal im Sperrbezirk

Die Sex-Sause der Hamburg-Mannheimer bringt die zurückhaltende Konzernmutter Munich Re in Bedrängnis, allen voran ihren noblen Chef Nikolaus von Bomhard. Er wird davon eingeholt, dass der Rückversicherer nicht nur in seinem dezenten Bereich tätig ist - sondern auch in den Niederungen des Strukturvertriebs. Von Catherine Hoffmann

Formel 1: Bernie Ecclestone Napoleon in Gefahr

Der Brite Bernie Ecclestone ist der uneingeschränkte Herrscher über das Milliardengeschäft Formel 1 - und hat bislang so gut wie jeden Machtkampf gewonnen. Doch das könnte sich nun ändern. Wegen der Ermittlungen in der BayernLB-Affäre muss Ecclestone um seine Macht fürchten. Von Hans Leyendecker, Klaus Ott und Nicolas Richter

Nachfolger von Strauss-Kahn beim IWF Konkurrenz für Lagarde

Die Schwellenländer bereiten ihre Gegenkandidatur für die IWF-Nachfolge vor. Sie wollen nicht akzeptieren, dass die Europäer und die Amerikaner den Posten unter sich aushandeln. Nun bringt sich ein Kandidat ins Rennen, der den bisherigen Proporz ziemlich durcheinander bringen könnte. Von Nikolaus Piper

Eurokrise Warten auf den griechischen Knall

Wie schlimm steht es um Griechenland? Eine Aussage von Euro-Gruppen-Chef Juncker dürfte ein Hinweis darauf sein, dass die internationalen Prüfer mit den hellenischen Sparbemühungen unzufrieden sind. Jetzt ist auch noch der wichtige Krisengipfel in Athen geplatzt. Die wichtigsten Fragen und Antworten. Von Johannes Aumüller und Bastian Brinkmann

Reden wir über Geld: Werner Kieser "Viele Männer definieren ihre Potenz über Geld"

Der Schweizer Werner Kieser hat mit seinen speziellen Kraftstudios viel Geld verdient. Ein Gespräch über Schmerz als Antrieb, seine Millionenverluste und eine Waffenlieferung an den spanischen König. Interview: Oliver Bilger und Alexander Mühlauer

Deutsche Bank: Kirch-Prozess Der Altkanzler als Zeuge

Rolf Breuer, Leo Kirch, Josef Ackermann - und jetzt Gerhard Schröder: Im Prozess Kirch gegen die Deutsche Bank lädt der Vorsitzende Richter Guido Kotschy viel Prominenz. Doch wird Schröder wirklich kommen?

Fitch: Bonitätswarnung für Japan Schuldensünder in der Katastrophe

Für Japan kommt es immer dicker: Die Ratingagentur Fitch hat die künftige Kreditwürdigkeit des Landes angezweifelt. Gründe sind die gewaltige Schuldenlast Nippons und die Folgen des verheerenden Erdbebens.

Ergo: Imageprobleme Ach, wie gut, dass niemand weiß, ...

... dass Hamburg-Mannheimer jetzt Ergo heißt. Nach dem Bekanntwerden der Sex-Orgie bei der Hamburg-Mannheimer im Jahr 2007 hofft der Ergo-Konzern, dass die Verbraucher den Markenwechsel nicht mitbekommen haben - und fährt seine derzeitige Imagekampagne runter. Von Angelika Slavik

Umschuldung Griechenlands Dogma aufgeben, Europa retten

Die Europäische Zentralbank hat keine Wahl: Sie muss sich zu einer Umschuldung Athens durchringen, um das ganze große Friedensprojekt des Euro nicht zu gefährden. Ein Kommentar von Marc Beise

Deutsche Bank, Kirch-Prozess, Ackermann, Börsig
Deutsche Bank: Börsig gegen Ackermann Krieg der Alphatiere

Josef Ackermann und Clemens Börsig zanken sich - und beschädigen so die Deutsche Bank. Zu oft geht es um Machtfragen statt um Sachfragen. Unter dem Kampf um Ackermanns Nachfolger leidet das Unternehmen. Ein Kommentar von Martin Hesse

IWF: Warnung Arabien braucht 160 Milliarden Euro

Die blanke wirtschaftliche Not hat die Unruhen in der arabischen Welt mit ausgelöst. Um die dortige Wirtschaft in Gang zu bringen, müsse die internationale Gemeinschaft in den kommenden drei Jahren mit Finanzspritzen helfen, warnt der IWF.

Euro-Krise Finanzhilfe für Griechenland bröckelt

Euro-Gruppen-Chef Jean-Claude Juncker spricht vom Ausstieg des IWF aus den Krediten für Griechenland und schreckt damit die Märkte auf. Behielte er recht, müssten die Deutschen mehr zahlen. Von Hans-Jürgen Jakobs

Griechenland-Krise Juncker verschreckt die Finanzmärkte

Schon wieder sorgt Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker mit einer Äußerung für Aufregung: Er deutet an, dass der IWF unter Umständen die Griechenland-Hilfe aussetzt - und Europa einspringen müsste. Die Märkte reagieren sofort.

Deutsche Bank: Hauptversammlung Milliardengewinne und ein Megaphon

Video "Sie haben wohl Ihren Laden nicht im Griff": Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann und Aufsichtsratsboss Clemens Börsig würden sich gerne an ihren glänzenden Geschäftszahlen erquicken. Doch stattdessen prägen Demonstranten und Spekulationen um die Ackermann-Nachfolge die Hauptversammlung. Von Harald Freiberger und Markus Zydra, Frankfurt

Debatte um Griechenland-Umschuldung Und weg ist das Geld

Viele Anleger fürchten einen möglichen Schuldenschnitt für Griechenland. Doch was bedeutet ein solcher Schritt für den normalen Sparer? Ein Überblick über die verschiedenen Anlageformen - und die möglichen Verluste. Von Alina Fichter, Andreas Jalsovec und Markus Zydra

Debatte um Griechenland-Umschuldung Schäuble und das böse L-Wort

Griechenland ächzt unter seiner Schuldenlast, viele Beobachter erwarten bald eine Umschuldung. Finanzminister Wolfgang Schäuble ist dagegen - und verweist auf Befürchtungen, nach denen ein solcher Schritt katastrophalere Auswirkungen als der Zusammenbruch von Lehman Brothers hätte.

Investmentbanking bei der UBS Risiko? Weg aus der Schweiz

Die Schweizer Großbank UBS mischt mit beim riskanten Investmentbanking - wenn diese Sparte in Schwierigkeiten gerät, haften bislang die Schweizer Steuerzahler. Nun könnte die Bank ihr Investmentbanking abspalten. Die Regulierung läge dann in London, New York und Singapur.

IWF: Lagarde kandidiert Ein Sieg, der keiner ist

Frankreichs Finanzministerin Christine Lagarde kandidiert für den IWF-Sitz und dürfte den Posten auch bekommen. Europa triumphiert im Duell mit den Schwellenländern - sollte sich aber nicht zu sehr freuen. Denn der Preis für die Wahl von Lagarde ist hoch. Ein Kommentar von Marc Beise

April 2011: Ölpreis auf Rekordniveau Benzin teuer wie nie

Es ist für Autofahrer ein trauriger Rekord: Nie war der Halt an der Zapfsäule so teuer. Der Benzinpreis hat das Rekordniveau vom Sommer 2008 überschritten. Doch warum steigen die Preise gerade jetzt?

Europäische Zentralbank Eine Krise, schwer zu managen

Mario Draghi, der künftige Chef der Europäischen Zentralbank, hat in Berlin einen viel beachteten Auftritt. Und weil seine Sprache immer noch ein wenig italienisch eingefärbt ist, hört es sich ein bisschen so an, als rede ein geschmeidiger Mafia-Banker aus den Pate-Filmen. Von Guido Bohsem

Fragen und Antworten Stimmt es, dass die Benzinpreise vor Feiertagen und Ferien steigen?

Die Autofahrer kennen das: Jedes Jahr steigen zu Ostern die Benzinpreise. Stimmt nicht, sagen die Konzerne. Dies sei nur subjektive Wahrnehmung! Was ist nun tatsächlich dran am Abzock-Gefühl? Die wichtigsten Fragen und Antworten von Kristina Läsker

Nachfolge von Strauss-Kahn Lagarde will IWF-Chefin werden

Video Die Favoritin hat sich erklärt: Frankreichs Finanzministerin Chrstine Lagarde kandidiert für den Chefposten des Internationalen Währungsfonds - sie wäre die erste Frau an der Spitze der Organisation. Für die 55-Jährige macht sich auch Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel stark.

IWF-Kandidatur: Christine Lagarde vor der Presse Selbstbewusst, aber nicht triumphierend

Video Christine Lagarde weiß, dass sie gute Chancen hat, IWF-Chefin zu werden. Einige Stolpersteine liegen allerdings noch auf dem Weg nach Washington. Die französische Wirtschafts- und Finanzministerin hat sich daher genau überlegt, wie sie die Bekanntgabe ihrer Kandidatur für den Posten intoniert. Von Michael Kläsgen und Paul Katzenberger

Deutsche Bank: Die Entscheidung Die Gesichter des Machtkampfes

Der lange Führungsstreit ist vorerst entschieden: Anshu Jain und Jürgen Fitschen bilden von 2012 an die neue Doppelspitze der Bank. Und Josef Ackermann? Für den gibt es auch noch einen Posten. Eine Chronologie der Macht in Deutschlands wichtigstem Finanzinstitut. Von Johannes Aumüller und Johanna Fulda

Kostenloses Girokonto Tipps

Die Finanztest-Tipps verraten Ihnen, wie Sie am besten an ein günstiges Konto kommen.

Girokonto Mit Gratiskonten sparen

Da freuen sich nicht nur Schotten: Mehr als 100 Euro pro Jahr können Bankkunden mit einem kostenlosen Girokonto sparen. 17 von Finanztest geprüfte Konten sind kostenlos - ohne zusätzliche Bedingungen.

Finanztest: Kostenloses Girokonto Gratis, aber ...

Viele Banken werben mit kostenlosen Girokonten, doch oft fallen noch versteckte Gebühren an. Finanztest verrät, worauf Kunden achten sollten - damit "gratis" tatsächlich "kostenlos" ist.

Finanztest: Dispozinsen Leben mit dem leeren Konto

Mitten im Monat geht das Geld aus. Ein Dispokredit kann eine Notlösung bieten. Viele Banken berechnen aber enorme Zinsen. "Finanztest" zeigt, wo es günstig ist.

Bilder
Privatisierungen in Griechenland Nur die Inseln sind tabu

Bilder Um die gigantische Schuldensituation in den Griff zu bekommen, will der griechische Staat seine Schätze verkaufen. Flughäfen, Wasserwerke und Eisenbahnen kommen unter den Hammer - nur die Inseln bleiben unangetastet. Die Regierung hofft auf Milliarden, aber die Griechen misstrauen diesem Kurs. Ein Überblick über die möglichen Einnahmequellen. Von Kai Strittmatter

IWF: Nachfolge von Strauss-Kahn Kandidatin Lagarde erklärt sich

Ranghohe EU-Politiker rühren kräftig die Werbetrommel für Christine Lagarde. Nun scheint die offizielle Bewerbung der französischen Finanzministerin für den IWF-Chefposten kurz bevorzustehen - Lagarde hat eine Erklärung angekündigt. Doch es formiert sich Widerstand.

Ex-HRE-Chef Georg Funke Ich war's nicht

Vor zweieinhalb Jahren ging die Hypo Real Estate pleite. Ihr Ex-Chef Georg Funke wurde bekannt, weil er sich dennoch Millionen auszahlen lassen wollte. Nun kämpft er um sein Geld, seinen Ruf und seine Ehre - und sieht sich als Opfer. Von Klaus Ott

AIG: Teilverkauf Kleiner Gewinn für den Retter

Ende gut, alles gut? Beim Teilverkauf des Versicherungskonzerns AIG macht die US-Regierung jetzt offenbar einen kleinen Gewinn. Während der Finanzkrise hatte Washington ein riesiges Rettungspaket für die einstmals größte Versicherung der Welt schnüren müssen.

Staatlicher Zuschuss zur Miete Wohngeldrechner

Das staatliche Wohngeld unterstützt bedürftige Bürger, die aufgrund ihres geringen Einkommens einen Zuschuss zur Miete oder zu den Kosten von selbst genutztem Wohneigentum benötigen. Ob Sie Anspruch auf diesen Zuschuss haben, ermittelt der Wohngeldrechner.

Arbeitslosengeld II berechnen Hartz-IV-Rechner

Für die Berechnung von Arbeitslosengeld II gemäß Hartz IV spielen die Lebensumstände, Wohn- und Nebenkosten und sonstiges Einkommen eine Rolle. Ermitteln Sie Ihren Anspruch!

Hypo Real Estate: Bad Bank Auf dem Schrottplatz

Die Bad Bank der Hypo Real Estate bleibt ein enormes Risiko: Sie startet ihr Geschäft mit einem Milliardenverlust. Der wird fast vollständig vom Bankenrettungsfonds Soffin übernommen - also vom Steuerzahler. Von Oliver Bilger

Immobilien-Rechner Miete zahlen oder Wohnung kaufen?

Dieses Rechenmodul vergleicht Ihre persönliche Mietsituation mit der einer gekauften Immobilie über den gesamten Finanzierungszeitraum. In vielen Städten ist kaufen nicht viel teuer als mieten und in manchen Fällen sogar billiger!

Ergo Sex! And Drugs?

Der Versicherungskonzern Ergo bestreitet, dass Handelsvertreter der Versicherung auf einer Veranstaltung in Mallorca Kokain geschnupft hätten. Es handele sich um Trinkspiele mit Salz. Eine Reise nach Monaco sagte das Unternehmen derweil ab.

Doppelhaushalt-Rechner So reduzieren Sie die Kosten für Ihren Zweitwohnsitz

Führen Sie einen zweiten Haushalt aus beruflichen Gründen? Dann nutzen Sie alle Möglichkeiten zur Kostenminderung, die Ihnen das Steuerrecht bietet. Unser Rechner sagt Ihnen, wie viel Sie von Miete, Fahrtkosten und anderem steuerlich absetzen können.

Arbeitslosengeldrechner So hoch ist Ihr Anspruch auf Arbeitslosengeld

Wer in Deutschland arbeitslos wird, erhält unter bestimmten Voraussetzungen Arbeitslosengeld (ALG I) von der Agentur für Arbeit. Kalkulieren Sie mit unserem Rechner, wie hoch diese Leistung vom Arbeitsamt für Sie ausfallen könnte.

Bausparen Nicht nur für das Eigenheim

Sicher und flexibel: Bausparverträge sind nicht nur bei künftigen Häuslebauern beliebt. Ein großer Vorteil des Bausparens: Zinssicherheit.

Mein erstes Mal Als Bausparen noch cool war

Mein Geld in einen Bausparvertrag zu stecken - das schien mir nicht bloß eine solide Anlage, sondern der Weg zum großen Reichtum zu sein. Bis mir ein kleines Malheur die Rechnung verdarb. Von Claudio Catuogno

Bausparen Fünf Prozent - nicht für die Ewigkeit

Die HUK-Coburg Bausparkasse versucht, Hochzins-Sparern andere Tarife nahezulegen. Verbraucherschützer reagieren verschnupft. Von Thomas Öchsner

Altersvorsorge Mit Riester ins Eigenheim

Die staatlich geförderte Altersvorsorge können Sparer künftig auch zum Immobilienerwerb verwenden - allerdings wohl frühestens vom Jahr 2010 an. Von Marco Völklein

Bausparen Heute verzichten, morgen profitieren

Günstige Darlehen sprechen fürs Bausparen, magere Zinsen dagegen - Anleger sollten deshalb Alternativen prüfen. Von Corinna Nohn