Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Wirtschaft - November 2017

2328 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

GYI_875243744
Siemens Größter Börsengang seit der Telekom steht bevor

Siemens will seine Medizintechnik-Sparte an die Frankfurter Börse bringen - und könnte damit Milliarden einnehmen. Tausende Mitarbeiter protestieren derweil gegen die geplanten Stellenstreichungen. Von Thomas Fromm und Jan Schmidbauer

johannes.simon_j_simon011_230216szmuc_20160224104801
Baustelle Stuttgart 21 Das Stuttgarter Loch

SZplus Der unterirdische Bahnhof S21 wird noch eine Milliarde mehr kosten und drei Jahre später fertig als zuletzt geplant. Von Markus Balser, Josef Kelnberger und vivien timmler, Stuttgart/Berlin

Sparkassenverband Einer für den Übergang

SZplus Den Sparkassen gelingt ein reibungsloser Machtwechsel an der Verbandsspitze. Ob der neue Präsident Helmut Schleweis aber eine volle Amtszeit durchhalten will, da sind sich einige unsicher. Von Meike Schreiber, Frankfurt

Wurstkartell vor dem OLG Düsseldorf Würste ohne Ende

SZplus Mehrere Lebensmittelfirmen wehren sich gegen Millionen-Bußgelder gegen das so genannte Wurstkartell. Kurz vor Weihnachten beginnt deshalb ein Prozess vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf. In dem Kartellverfahren waren rund 20 Hersteller verwickelt. Von Valentin Dornis, Düsseldorf

dpa_1496FA00CC3F0E7F Bilder
Siemens "Zukunft? Nur mit uns!"

Bilder Siemens will Tausende Stellen streichen, das Werk in Görlitz will der Dax-Konzern ganz dicht machen. Die Mitarbeiter sind nun gegen die Pläne auf die Straße gegangen.

Green Finance Und was bringt das?

Bisher investieren erst wenige Verbraucher in grüne Geldanlagen. Denn ökologische Investments erfordern viel Wissen. Und ob sie tatsächlich einen nachhaltigen Nutzen stiften, wissen Anleger meist nicht. Mehr Transparenz wäre wünschenswert. Von Katharina Wetzel

Nachhaltige Geldanlage Richtig leben

Immer mehr Anleger wollen ihr Geld umweltfreundlich und ethisch korrekt anlegen. Schon allein die Frage, was ein nachhaltiges Investment ist, lässt sich aber nicht so leicht klären. Von Norbert Hofmann

Ökologische Online-Portale Schmackhaft machen

Plattformen im Internet wollen Großanlegern das Investieren in klimafreundliche, ethische oder soziale Anlagen erleichtern. Eine Weiterbildung können sie aber nicht ersetzen. Von Christiane Kaiser-Neubauer

Wie Stiftungen investieren Nach Rendite und Moral

Seit der Finanzkrise ist vielen Stiftungen ein gesundes, nachhaltiges Wirtschaften viel wichtiger als ein womöglich schneller Gewinn. Von Stefan Weber

Nahaufnahme Kein Zurück. Versprochen

Die Londoner Börse verliert ihren Vorstandschef Xavier Rolet. Dessen Nachfolger wird den Posten nur übergangsweise besetzen. Damit endet ein bizarrer Führungsstreit. Von Björn Finke

Paradise Papers "Irreführende Angaben"

Der Rohstoffkonzern Glencore gerät wegen seiner Aktivitäten im Kongo unter Druck: Kanadas Börsenaufsicht untersucht jetzt die Geschäfte der Glencore-Tochter Katanga Mining. Von Tobias Zick und Oliver Zihlmann

Deutsche Bank Per Börsengang zum Bonus

Warum verkauft die Deutsche Bank einen Teil ihrer Vermögensverwaltung? Das habe vor allem mit dem Wettbewerb zu tun, heißt es offiziell. Es gibt aber noch einen Grund, über den kaum jemand spricht. Von Meike Schreiber und Jan Willmroth, Frankfurt

Siemens "Schicksal einer ganzen Region"

In Görlitz demonstrieren 2500 Menschen gegen Siemens. Ein Gewerkschafter spricht vom "Schicksal einer ganzen Region".

Landesbanken HSH-Nordbank macht sich hübsch

Die Bundesländer prüfen Kaufangebote für die HSH-Nordbank, die ihren Gewinn gesteigert hat. Auch die NordLB verdient wieder Geld.

Insolvenz Letzte Hilfe

Bei den jüngsten Firmenpleiten haben Tausende Menschen den Job verloren. Dabei gilt das deutsche Insolvenzrecht international als vorbildlich. Perfekt ist es aber nicht. Von Stephan Radomsky

Arbeitgebertag Im Machtvakuum

Die Arbeitgeber präsentieren ihre Forderungen - nur an wen? Ende November wäre eigentlich der ideale Zeitpunkt gewesen, um eine neue Bundesregierung mit den Problemthemen zu konfrontieren. Aber daraus wird nun nichts. Von Michael Bauchmüller, Berlin

PSA Stunk um Opel

Der neue französische Eigner PSA droht dem US-Vorbesitzer Insidern zufolge mit einer Klage - weil die Modelle zu dreckig sind. PSA wolle etwa die Hälfte des Kaufpreises zurück haben. Von Leo Klimm, Paris

Immobilien Unerklärlich hohe Preise

Die Bundesbank warnt vor Sorglosigkeit bei der Wohnungs- oder Hausfinanzierung. Denn die Zinsen könnten auch wieder steigen. Von Markus Zydra, Frankfurt

Angola Papas Mädchen

Isabel dos Santos ist die Tochter des ehemaligen angolanischen Staatspräsidenten - und die reichste Frau Afrikas. Als Chefin des staatlichen Ölkonzerns wurde sie jetzt gefeuert. Doch ihr Einfluss im Land ist noch immer groß. Von Judith Raupp

imago_imago_st_1129_12050004_79910902_20171129121201
Air-Berlin-Pleite Niki-Übernahme durch Lufthansa in Gefahr

Die EU-Kommission wird den Einstieg bei der Air-Berlin-Tochter womöglich verbieten. Sollte sich kein anderer Investor finden, droht Niki die Pleite. Von Jens Flottau, Frankfurt, und Thomas Kirchner, Brüssel