Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Bayern - Januar 2013

175 Meldungen aus dem Ressort Bayern

Studiengebühren in Bayern Das Begehren ist noch keine Entscheidung

Das Volksbegehren gegen Studiengebühren ist zwar erfolgreich, doch die Uni-Maut in Bayern ist damit noch längst nicht abgeschafft. Die Details sind verzwickt - und könnten Seehofers schwarz-gelbe Staatsregierung noch in Turbulenzen bringen. Ein Überblick. Von Katja Auer und Frank Müller

Volksbegehren gegen Studiengebühren
Volksbegehren gegen Studiengebühren "Ein Wahnsinn, dieser Endspurt"

Das Volksbegehren gegen Studiengebühren in Bayern hat die Zehn-Prozent-Hürde doch noch genommen: Noch vor Ende der Eintragungszeit meldeten die großen Städte alle Ergebnisse von mehr als zehn Prozent. Während sich Politiker der Opposition darüber freuen, ist die Stimmung bei der Koalition verhalten. Von Martina Scherf

Volksbegehren in Bayern Volksbegehren gegen Studiengebühren offenbar erfolgreich

Die Studiengebührengegner haben nach Informationen der Süddeutschen Zeitung gewonnen: Mittlerweile haben in allen großen bayerischen Städten mehr als zehn Prozent der Wahlberechtigten beim Volksbegehren unterschrieben - das müsste reichen.

70 Jahre Weiße Rose Braune und weiße Flecken

Die Ludwig-Maximilians-Universität war nicht brauner als andere. Doch ihre Stellung in München, der "Hauptstadt der Bewegung" der Nazis, brachte Extreme mit sich: Auf dem Campus trafen Fanatiker und Widerständler wie die Mitglieder der Weißen Rose aufeinander. Von Martina Scherf

Volksbegehren gegen Studiengebühren Kurz vor dem Erfolg

Das Volksbegehren gegen die Studiengebühren steht nach Angaben der Initiatoren unmittelbar vor dem Erfolg. Knapp 9,7 Prozent aller Wahlberechtigten haben sich bereits in die Unterschriftenlisten eingetragen.

Prozess in München Chat-Partner um sechsstelligen Betrag geprellt

Wegen Erpressung und Betrugs im Internet muss sich ab heute ein 29-Jähriger vor dem Münchner Landgericht verantworten. Er soll sich in einem Chatroom als minderjährig ausgegeben und Geld erpresst haben.

Konflikt im Mehrfamilienhaus Zwei Tote in Neumarkt

Zwei Tote und ein Schwerverletzter: Nach einem offenbar gewaltsamen Streit finden Polizei und Feuerwehr zwei Tote in einem Mehrfamilienhaus in Neumarkt in der Oberpfalz. Im Hausflur liegt ein Schwerverletzter. Die Hintergründe sind noch unklar.

Intrigen in Neuschwanstein Miserable Stimmung im Märchenschloss

Hinter der romantischen Fassade von Schloss Neuschwanstein herrscht schlechte Stimmung: Die zwei wichtigsten Manager sind seit Monaten krank und die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen drei Mitarbeiter. Nun beginnt der alljährliche Ansturm der Touristen auf das Schloss. Von Stefan Mayr, Schwangau

Schwarz-gelbes Landesentwicklungsprogramm Ein Drehbuch für landesweiten Ärger

Das Landesentwicklungsprogramm soll überall in Bayern für gleichwertige Lebens- und Arbeitsbedingungen sorgen - die Staatsregierung will es bis zur Wahl durchpeitschen. Bei Gemeinden, Landräten und Oberbürgermeistern erntet sie damit heftige Kritik. Von Frank Müller und Christian Sebald

Landgericht
Trauriges Ende einer Klassenfahrt Tod auf dem Spielplatz

Ein 14-jähriger Schüler wird auf einem Abenteuerspielplatz in Lindau von einem Baumstamm erschlagen. Gut zwei Jahre später stehen nun drei für die Sicherheit verantwortliche Männer vor Gericht. Von Stefan Mayr

2djh0048
Beratung für Angehörige von Inhaftierten Wenn das eigene Kind im Knast sitzt

Oft werden sie behandelt, als hätten sie selbst etwas verbrochen: Eltern, deren Kinder im Gefängnis sitzen. In einer Nürnberger Beratungsstelle reden Angehörige von Inhaftierten über ihre Probleme - und lernen, die Schuld nicht bei sich selbst zu suchen. Von Katja Auer, Nürnberg

Volksbegehren Studiengebühren
Volksbegehren gegen Studiengebühren in Bayern Nun fehlen noch 1,4 Prozentpunkte

Ein Tag vor dem Ende des Volksbegehrens gegen Studiengebühren zeigen sich die Initiatoren zuversichtlich, die Zehn-Prozent-Hürde noch zu überschreiten. Bis Montagabend haben sich 8,6 Prozent der Wahlberechtigten eingetragen - die größten Gebührengegner leben in Mittelfranken.

Kabarett im Internet Hildebrand hat Startkapital für seinen Störsender zusammen

Internet-TV statt öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Der Kabarettist Dieter Hildebrandt hat für sein Internet-Projekt "stoersender.tv" das Startkapital gesammelt - per Crowdfunding. Hildebrandt will damit eine Gegenöffentlichkeit zum Fernsehen schaffen.

Junglehrer an Gymnasien Wenn gute Noten nicht gut genug sind

Offenbar werden sogar Bewerber nicht genommen, die mit einer Eins vor dem Komma bestanden haben: Viele Junglehrer fürs Gymnasium werden vom Bayerischen Kultusministerium abgewiesen. Nur in wenigen Fächer stehen ihre Chancen gut. Von Tina Baier

Kneipenüberfall Barkeeper mit Waffen bedroht

Bewaffnet mit einem Messer und einer Pistole haben zwei Unbekannte in der Nacht zum Dienstag eine Kneipe in Regensburg überfallen. Sie erbeuteten mehrere hundert Euro und flüchteten.

FC Bayern München Shaqiri fällt in Mainz aus

Der FC Bayern München muss im nächsten Punktspiel beim FSV Mainz 05 auf Shaqiri verzichten. Der Offensivspieler zog sich im Training eine Kapselverletzung im rechten Sprunggelenk zu und muss pausieren.

Nürnberg Neuheitenschau läutet Spielwarenmesse ein

"Toys 3.0": Das ist das Motto der diesjährigen Spielwarenmesse in Nürnberg, die heute mit einer Neuheitenschau beginnt. Aktueller Trend ist die Verbindung von klassischem Spielzeug mit modernster Technologie.

Verdächtige festgenommen Autodiebstahlserie aufgeklärt

50 Einbrüche und ein Schaden von mehr als zwei Millionen Euro: Die Polizei hat eine Autodiebstahl-Serie aufgeklärt und 16 Verdächtige in Polen festgenommen. Beim Kopf der Bande soll es sich um einen 68-Jährigen mit langem Strafregister handeln.

Doppelmord in Notzing Prozess gegen 22-Jährigen beginnt

Zehn Monate nach dem grausamen Doppelmord in Notzing muss sich ein 22 Jahre alter Heizungsmonteur ab heute vor dem Landgericht Landshut verantworten. Er soll die Eltern seiner Ex-Verlobten mit dutzenden Messerstichen, Hieben mit einem Schürhaken und einem Beil getötet haben.

Volksbegehren Studiengebühren
Volksbegehren gegen Studiengebühren Es fehlen noch 2,5 Prozentpunkte

Es wird eng beim Volksbegehren gegen Studiengebühren: Bis Sonntagabend haben sich nur 7,5 Prozent der Stimmberechtigten in die Listen eingetragen. Am Mittwoch endet die Frist.

Bilder
Wohnungssuche in Bayern Was man wissen sollte

Bilder Nichts geht mehr zwischen Kempten und Nürnberg: Die Lage auf dem Wohnungsmarkt ist dramatisch. Was man wissen sollte, wenn man in einer bayerischen Stadt eine Wohnung sucht.

Unterfranken Feuerwehrmänner bei Unfall verletzt

Zwei Feuerwehrmänner sind auf dem Weg zu einem vermeintlichen Einsatz in Kitzingen mit ihren Autos zusammengestoßen und verletzt worden. Offenbar fielen beide auf einen Telefonstreich herein.

Oberbayern Eis-Unfall löst Großeinsatz aus

Großeinsatz in Obing: Ein 76 Jahre alter Mann ist bei einem gewagten Gang auf einen zugefrorenen See ins Eis eingebrochen und kam aus eigenen Kräften nicht wieder an Land. Mit 50 Einsatzkräften gelang schließlich die Rettung.

Brand in oberfränkischem Hallenbad 100 Menschen in Sicherheit gebracht

Feuer im Schwimmbad: Weil unter einem Hallenbad in Neustadt bei Coburg ein Schwelbrand ausgebrochen ist, mussten 100 Badegäste in Sicherheit gebracht werden. Etwa 140 Rettungskräfte von Polizei, Feuerwehr, Rotem Kreuz und Notärzte waren im Einsatz.

Kandidatenaufstellung der Grünen Bause und Hartmann setzen sich durch

Bei der Kandidatenaufstellung der oberbayerischen Grünen stehen nur die beiden Spitzenkandidaten schnell fest - Margarete Bause und Ludwig Hartmann. Fraktionschef Runge wird dagegen bitter enttäuscht und auch um die besten Plätze für die Landtagswahl gibt es Gerangel. Von Tina Baier

Immobilienmarkt in Bayern Wenn die Miete unbezahlbar wird

Knapper Wohnraum und explodierende Mieten sind nicht nur in München, sondern in ganz Bayern ein Problem. Besonders dramatisch ist die Lage in den Uni-Städten, in die zwangsläufig viele junge Leute mit niedrigem Einkommen ziehen. Von Christian Sebald

Landesparteitag der FDP in Fürth Wahlkampf mit Schnurrbart

Die bayerische FDP stellt auf dem Landesparteitag ihre Wahlkampfstrategie vor: allein gegen alle - auch gegen die CSU. "Das Land ist zu schade, um es den Schwarzen allein zu überlassen", warnt der frisch gekürte Spitzenkandidat Martin Zeil. Punkten wollen die Liberalen mit ihrer Bildungspolitik - und dem "Zeili". Von Katja Auer

Streit in Andechs Was ein Dorf spaltet

Im oberbayerischen Andechs tobt zwischen dem Kloster auf dem Heiligen Berg und der Bio-Molkerei Scheitz im Tal ein erbitterter Kampf um Käse, das ® und viel Geld. Nun bringen sich auch noch 600 Milchbauern in Stellung. Von Ralf Scharnitzky

Neuer Bischof von Regensburg Große Erwartungen an Voderholzer

Das Bistum Regensburg hat wieder einen Oberhirten: Der katholische Theologe Rudolf Voderholzer ist zum 78. Bischof von Regensburg geweiht worden. Die Laienbewegung "Wir sind Kirche" bietet ihm einen konstruktiven Dialog an und der Münchner Erzbischof und Kardinal Marx prophezeit ihm eine "Mission Impossible".

Emir soll Diamant gekauft haben Der verlorene Wittelsbacher

Einst schmückte der Diamant Bayerns Krone, jetzt soll ihn der Emir von Katar für 80 Millionen Dollar gekauft haben. Die Geschichte eines kulturellen Schatzes, der aus Geldgier zerstört worden ist. Von Hans Kratzer

Schönheitschirurg Werner Mang, Chef der Bodenseeklinik.
Vorsätzliche Körperverletzung Strafbefehl für Schönheitschirurg Mang

Der bekannte Schönheitschirurg Werner Mang muss eine Geldstrafe wegen vorsätzlicher Körperverletzung in acht Fällen bezahlen. An seiner Bodenseeklinik soll ein Arzt ohne Zulassung operiert haben. Von Dietrich Mittler

Termin für Landtagswahl in Bayern Bayern wählt die Extrawurst

Die schwarz-gelbe Koalition hat sich auf einen eigenständigen Termin für die Landtagswahl verständigt - den 15. September. Die Bayern müssen damit wohl innerhalb einer Woche zweimal an die Wahlurnen. Die Bayern-SPD reagiert mit heftigen Vorwürfen. Von Frank Müller

Termin für Landtagswahl Bayern wählt am 15. September

Nun steht fest, wann in Bayern gewählt wird: Nach wochenlangen Diskussionen hat die Staatsregierung die Landtagswahl auf den 15. September gelegt. Noch unklar ist allerdings, ob es für die Bayern ein Super-Wahltag wird.

Gerhard Polt dreht neuen Film Bitterböses aus Freilassing

Niemand grantelt so schön wie Gerhard Polt, jetzt dreht der bayerische Kabarettist einen neuen Film. "Und Äktschn" spielt in Freilassing und soll im kommenden Jahr in die Kinos kommen. Das Thema: Natürlich kleinbürgerliche Abgründe.

KZ-Außenlager Kaufering Wenn Opfer wieder einen Namen bekommen

Unter mörderischen Bedingungen wurde das KZ-Außenlager Kaufering hochgezogen, eine bis heute unbekannte Zahl an Menschen kam ums Leben. Lange Zeit waren die Schrecken des Ortes beinahe in Vergessenheit geraten. Nun fand die Gedenkfeier zur Erinnerung an die NS-Opfer erstmals in einem KZ-Außenlager statt. Von Dietrich Mittler

Wahlkreis Kulmbach 25-Jährige beerbt Guttenberg

Gerade einmal 25 Jahre ist Emmi Zeulner alt - und tritt nun in die Fußstapfen von Karl-Theodor zu Guttenberg im Wahlkreis Kulmbach. Die ehemalige "Korbstadtkönigin" wurde als CSU-Direktkandidatin für den Bundestag aufgestellt.

Schwaben 600 Schweine bei Brand getötet

Etwa 600 Schweine sind bei einem Brand in einem Stall im schwäbischen Mönchsdeggingen ums Leben gekommen. Menschen kamen nicht zu Schaden, der Sachschaden wird auf etwa eine halbe Million Euro geschätzt.

Feuer in Bad Wörishofen Brennender Mann rettet sich in Teich

Ein 26-Jähriger hat bei einem Kellerbrand in Bad Wörishofen schwere Verbrennungen erlitten. Der Schwerverletzte wurde zunächst vermisst: Er war brennend aus dem Haus gerannt und in einen Teich gesprungen.

Volksbegehren gegen Studiengebühren Alle Hoffnung auf die Deadline-Junkies

Das Volksbegehren gegen Studiengebühren plätschert vor sich hin. Zur Halbzeit haben nur vier Prozent der Wahlberechtigten unterschrieben, zehn sind nötig. Ob das daran liegt, dass Studenten traditionell Spätstarter sind? Von Martina Scherf

Untreuer Ehemann schaltet Anzeige Igelchen grüßt Sommersprosse

Ein Mann entschuldigt sich bei seiner Ehefrau per Zeitungsanzeige. Verziert mit einem Igel. In der gleichen Ausgabe macht ein "Igelchen" mit seiner "Sommersprosse" Schluss - aus Liebe zu seiner Frau. Zufall? Nun will ein Leser wissen, was da los war. Natürlich ebenfalls per Anzeige. Von Olaf Przybilla

Führungswechsel bei bayerischen Arbeitgebern Unternehmer Gaffal löst Rodenstock ab

Randolf Rodenstock tritt nach mehr als einem Jahrzehnt als bayerischer Arbeitgeberpräsident ab. Sein Nachfolger soll der niederbayerische Unternehmer Gaffal werden.

Brand in Memmingen Drei Verletzte und ein Millionenschaden

Am Morgen brach der Brand in der Memminger Innenstadt aus, an Nachmittag war er noch immer nicht gelöscht: Drei Menschen sind bei dem Feuer verletzt worden, den Schaden schätzen die Ermittler auf eine Million Euro.

Oberfranken Filmdreh löst Großeinsatz der Polizei aus

Falscher Alarm: Ein unangemeldeter Filmdreh mit einem bewaffneten Mann hat in Oberfranken einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Die Beamten gingen von einem Ernstfall aus und nahmen sieben Beteiligte fest.

Entscheidung bei Donauausbau Seehofer will es sanft

Jahrzehntelang wurde um den Donauausbau gestritten. Jahrzehntelang wollte sich die CSU auf keinen Kompromiss einlassen. Doch jetzt hat der Ministerpräsident ein Machtwort gesprochen. In seiner Amtszeit wir es keine Staustufe geben. Damit nimmt er hartnäckigen Staustufen-Befürwortern in der eigenen Partei den Wind aus den Segeln. Von Christian Sebald

Space Night gerettet Aufstand der Schlaflosen

Die harmlose Variante eines Drogentrips: Der BR hat wegen der Gema-Gebühren die Space Night abgesetzt, eine der meditativsten Sendungen im deutschen Fernsehen. Doch die Fanproteste sind groß. So groß, dass der Sender jetzt einen Neustart in den Orbit beschlossen hat - mit kostengünstiger Musik. Von Hans Kratzer

Französischer Einfluss im Bairischen Napoleon, der alte Lackl!

Trottoir, Böfflamott, Lackl und oide Schäsn: Zur Zeit Napoleons war das Französische eine Modesprache in Bayern. Wer etwas auf sich hielt, parlierte en français. Viele Wörter haben Eingang in den hiesigen Dialekt gefunden Von Hans Kratzer

Brennender Tiertransporter 45 Schweine sterben auf der A3

460 junge Schweine waren in einem Tiertransporter auf der A3 in der Oberpfalz unterwegs, als ein Feuer in der Zugmaschine ausbrach. 75 Tiere flüchteten auf die Autobahn - nur 30 von ihnen überlebten diesen Ausflug.

Thüringer Rechtsextremist in Bayern Unbehelligt von der Polizei

In Thüringen war der Rechtsextremist als V-Mann registriert. Und in Bayern half er mit, die Neonazi-Szene aufzubauen. Die Polizei ließ Tino Brandt gewähren - auch, nachdem der Zoll an ihn adressierte Bücher mit der Anleitung zum Bau von Rohrbomen gestoppt hatte. Von Tanjev Schultz

Edith von Welser Ude und Christian Ude
Edith von Welser-Ude Liebling der Genossen

Edith von Welser-Ude war nicht gerade begeistert, als sie erfuhr, dass ihr Mann im Herbst Ministerpräsident werden will. Jetzt wirbt sie für ihren Christian - und kommt bei den Genossen so gut an, dass mancher ihn gerne durch sie ersetzen würde. Von Katja Auer

Schüler vor Gericht "Ich bringe sie um"

Offenbar nur knapp einer Katastrophe entgangen: In Memmingen hat der Prozess gegen einen 15-Jährigen begonnen, der seine Mitschüler mit einer Waffe bedroht hat. Zeugen sagen aus, dass er seine Ex-Freundin erschießen wollte - aber die saß nicht am gewohnten Platz in der Mensa. Von Stefan Mayr, Memmingen