Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Kultur - November 2017

1349 Meldungen aus dem Ressort Kultur

Zum 200. Geburtstag von Theodor Mommsen Zeitgenosse Professor

SZplus Seine "Römische Geschichte" wurde von Gymnasiasten fleißig zum Zitieren genutzt. Haltbarer aber erscheint heute sein "Römisches Staatsrecht". Zwei neue Veröffentlichungen zu Theodor Mommsens 200. Geburtstag. Von Gustav Seibt

"Dagny oder ein Fest der Liebe" von Zurab Karumidze Im Tigerfell der Moderne

SZplus Sie war Modell für Edvard Munch. Auch der junge Stalin ist an ihr interessiert. Dagny Juel, eine Femme fatale der Jahrhundertwende, reist nach Tiflis. Vom großen Fest der Liebe dort erzählt der georgische Autor Zurab Karumidze. Von Moritz Müller-Schwefe

Jubiläum von Trikont "Wir brauchen den Austausch"

SZplus Was vor 50 Jahren als linker Buchverlag begann, ist heute das wohl älteste Indie-Musik-Label: Ein Gespräch mit den Trikont-Chefs Achim Bergmann und Eva Mair-Holmes. Interview von Christian Jooß-Bernau und Michael Zirnstein

"Le Prophète" an der Oper Berlin Zu grau für Meyerbeer

SZplus Regisseur Olivier Py kann sich in seiner Version von "Le Prophète" nicht entscheiden. Die Inszenierung inspiriert nicht. Von Julia Spinola

"Ich bin das Volk" am Theater Heidelberg Wut heilt alle Wunden

SZplus Das Feuer der Neunziger brennt: Franz Xaver Kroetz' notwendige Neonazi-Szenenfolge "Ich bin das Volk" am Theater Heidelberg. Von Egbert Tholl

B09E1901-DFDA-489D-B6E1-39A5A8A529EF
US-Präsident Der gewählte König

SZplus Eine Amtsenthebung soll in den USA davor schützen, dass ein Präsident seine enorme Macht auf illoyale oder korrupte Weise ausübt. Doch das sogenannte Impeachment ist ein extremer Ausnahmefall. Von Andreas Zielcke

Tim O'Reilly
Tim O'Reilly über die Folgen der Digitalisierung "Menschen sind Kostenfaktoren, die man minimieren muss"

SZplus Digitaltheoretiker Tim O'Reilly über die gesellschaftliche Folgen, wenn Konzerne wie Facebook und Google nur auf ökonomischen Gewinn fokussiert sind. Interview von Alexandra Borchardt

Vorschlag-Hammer Schauspielersänger

Mit vier Nennungen ist Austrofred der Rekordhalter in meiner eigenen Vorschlag-Hammer-Statistik. Diesmal kam er mir aber gar nicht wegen der "Austrofred Academy" am 30. November im Lustspielhaus in den Sinn. Sondern wegen eines Liedes Kolumne von Michael Zirnstein

Konzert Très chic

Sina Kloke entdeckt die Klaviermusik von George Enescu Von Egbert Tholl

Filmtipp des Tages Ein Funke Hoffnung

Hertzkammer Sound der Mathematik

Die US-Elektroband "Dopplereffekt" im Blitz Von Theresa Hein

Kino Update der Wirklichkeit

Der Regisseur Philipp Dettmer schenkt München ein neues Festival: Bei "Hyper Hybrid" sind Filme zu sehen, die Genres vermeiden oder mit Erzählformen spielen Von Bernhard Blöchl

Filmsatire Vom Neid zerfressen

Toni Colette spielt die Filmschurkin des Jahres - in Amanda Sthers Gesellschafts-Satire "Madame" über reiche Amerikaner in Paris. Von Doris Kuhn

Barbie und der Sex Die Liebe gewinnt

1993 wurde eine Puppe von Ken, Barbies Freund, eingestampft, weil er zu schwul wirkte. Die neuen Barbie-Modelle können auch bisexuell sein. Von Bernd Graff

Von SZ-Autoren Joseph Hanimann über Frankreich

Der SZ-Kulturkorrespondent in Paris analysiert Frankreichs Neuanfang unter Präsident Emmanuel Macron. Nicht kontinuierlich entwickelt sich das Land, sondern ruckartig, zwischen Revolte und Aufbruch.

Japanischer Film Auf Knopfdruck

Freude und Qual der Erinnerung, ausgelöst durch einen seltsam konstruierten Helm - der Film "Happiness" des japanischen Regisseurs Sabu. Von Philipp Stadelmaier

image001
Neues Album von Björk Warum es mehr Spaß macht, Björk zu sein, als sie sich anzuhören

Man will Björks neues Album "Utopia" wirklich lieben. Aber es ist wie der Moment beim Sex, wo man sich wünscht, dass der andere doch bitte endlich mal kommen würde, damit man schlafen kann. Von Juliane Liebert

Kunst "Rückschlag für Holocaust-Opfer"

In Düsseldorf wurde eine Ausstellung über den Kunsthändler Max Stern abgesagt. Der Jüdische Weltkongress kritisiert das. Von Catrin Lorch

Autor Colson Whitehead "Amerika ist sehr rassistisch"

SZplus Mit seinem Roman "Underground Railroad" wurde der Schriftsteller Colson Whitehead zum Kronzeugen der Kritik am "weißen Suprematismus" Trumps. Wie sieht er die Geschichte der USA bis zur Gegenwart? Interview von Nicolas Freund und Sonja Zekri

D62383A9-55C1-497B-98F7-03A119E86DA0
Städtebau Wenn Städtebau zur Gesundheitsfrage wird

Wegen der Wohnungsnot wird überall "nachverdichtet". Wie wirkt sich diese Entwicklung auf das Stresslevel der Menschen aus? Von Gerhard Matzig

Nachruf auf Georg G. Iggers Der andere Sinn für Geschichte

SZplus Der bedeutende Historiograf Georg G. Iggers, gebürtiger Hamburger und emigriert in die USA, ist dort gestorben. Von Gustav Seibt