Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Wissen - März 2017

282 Meldungen aus dem Ressort Wissen

dpa_1494FC0003ADF79F
Biologie Fisch spritzt Feinden heroinartige Substanz

Der Säbelzahnschleimfisch hat eine ungewöhnliche Verteidigungstaktik entwickelt. Forscher wollen das Gift nun medizinisch nutzen - doch die Zeit könnte knapp werden.

Embryonenforschung Ran an die Genschere

Forscher der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina plädieren dafür, Experimente mit Embryonen zu genehmigen. In anderen Ländern ist das längst erlaubt. Von Kathrin Zinkant

Gesundheit Angst vor Krebs

Immer mehr Frauen, bei denen in einer Brust ein Tumor diagnostiziert wurde, lassen die zweite, gesunde Brust gleich mitentfernen. Dabei ist überhaupt nicht sicher, dass diese Vorsichtsmaßnahme das Leben wirklich verlängern kann. Von Kathrin Zinkant

Insekten Tod im Winter

Etwa 200 000 Bienenvölker haben den Winter nicht überlebt. Das sind mehr als normal. Unter Verdacht steht mal wieder die Varroamilbe.

Psychologie Mein Kollege, der Psychopath

SZplus Persönlichkeiten mit psychopathischen Facetten gelten schnell als antisozial. Dabei können sie furchtlos und dominant wie James Bond agieren und mit viel Selbstbewusstsein Karriere machen - ohne dass andere leiden. Von Sebastian Herrmann

Gentechnik Embryonen sollen der Forschung dienen

Experimente an menschlichen Embryonen sollten zügig erlaubt werden, fordern Wissenschaftler. Sie hoffen auf medizinische Durchbrüche - doch die Kritik ist riesig. Von Kathrin Zinkant

349047-01-03
USA "Die Kohle kommt nicht in die USA zurück"

Trump lockert die Auflagen für CO2-Emissionen und will so Jobs in die Kohleindustrie zurückholen. Dass das klappt, halten Forscher für unwahrscheinlich - und die Folgen für Mensch und Umwelt könnten fatal sein. Von Beate Wild, New Orleans

3294F80010EF7EF5
USA Trump bricht mit Obamas Klimapolitik

Per Dekret will der US-Präsident die Auflagen für Kohlekraftwerke lockern. Die UN erinnern die USA an ihre globale Verantwortung. Umweltschützer sagen, er "gefährde den Zustand der Welt". Von Michael Bauchmüller, Berlin, und Sacha Batthyany, Washington

Richard_Hunger_with_giant_spod_track_SWS
Paläontologie Forscher finden den bislang größten Dino-Fußabdruck

In West-Australien sind unter Schlamm und Geröll Tausende Dinosaurier-Fußspuren aufgetaucht. Der entscheidende Tipp für den Fundort kam von Aborigines - aus Protest gegen ein Großbauprojekt. Von Ali Vahid Roodsari

Taschenrechner
Taschenrechner Die Keimzelle des PC

SZplus Vor 50 Jahren konstruierten Informatiker den ersten Taschenrechner. Lange wurde die Technik eher belächelt - bis sich ein gewisser Bill Gates dafür interessierte. Von Detlef Borchers

Mikrobiologie Raub-Bakterien

Womöglich könnten parasitisch lebende Bakterien einmal als Antibiotikum eingesetzt werden. Die Keime jagen andere Bakterien. Das ließe sich nutzen.

Paläontologie Riesenstapfer

Wissenschaftler haben in Australien die bisher größten Dinosaurier-Spuren entdeckt. Die riesigen Abdrücke sind 1,70 Meter lang. Von Ali Vahid Roodsari

800 (3)
Algenblüte Klimawandel verfärbt Golf von Oman grün

Ein Algenteppich von der Größe Mexikos hat sich vor der Arabischen Halbinsel ausgebreitet. Wissenschaftler sehen einen Zusammenhang mit dem Himalaya.

dpa_1494F600949D6894
Evolution des Gehirns Besonders schlau macht Obst

Der Mensch ist ein intelligenter Affe - weil er nun mal gerne nascht. Besonders Früchte haben der Entwicklung des Gehirns einen wichtigen Schub gegeben, zeigen Forscher in einer aktuellen Studie. Von Kathrin Zinkant

Psychologie Glaubenssache

Eigentlich logisch: Zumindest im Christentum können gläubige Menschen auf eine Existenz nach dem Tode hoffen. Das sollte ihnen die Angst vor dem Sterben nehmen. Doch so einfach ist das nicht, wie Studien zeigen. Und warum eigentlich sind auch Atheisten relativ furchtlos? Von Christian Weber

Archäologie Alltag eines Mönchs

Die ausgegrabenen Skelette der ehemaligen Bewohner von Kloster Lorsch lassen Rückschlüsse auf Gesundheit, Ernährung, Herkunft und Arbeitsbelastung der Menschen im Mittelalter zu. Von Hans Holzhaider

1jin4133
Verhaltensbiologie Ansteckendes Gähnen

Auch Tiere lassen sich vom Verhalten der Artgenossen mitreißen - und verraten damit einiges über die Wurzeln der Empathie. Von Katrin Blawat