Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Bayern - 2012

1462 Meldungen aus dem Ressort Bayern

Stiftung in Bayern Wo Opfer unterstützt werden

Keine Entschädigung, kein Schmerzensgeld: Wenn beim Täter nichts zu holen ist, gehen auch die Opfer leer aus - aber der Schaden bleibt. Die Stiftung Opferhilfe Bayern will das ändern, sie bietet Verbrechensopfern unbürokratische Hilfe an. Von Nadja Boxheimer

Nach monatelangem Streit Bayern dürfen weiter Alkohol an der Tankstelle kaufen

Monatelang wurde gestritten, nun steht fest: Die Bayern können auch künftig Alkohol an Tankstellen kaufen. Denn Sozialministerin Haderthauer und Branchenvertreter konnten sich bei einem Treffen nicht auf eine Selbstbeschränkung des nächtlichen Alkoholverkaufs einigen.

Bayern entscheiden über Studiengebühren Kuss für die Verfassung

Meinung Eigentlich ist die bayerische Verfassung bürgerfreundlich. Doch die bayerischen Verfassungsrichter haben sie immer wieder so ausgelegt, dass ein Plebiszit, das wesentliche fiskalische Folgen hat, unzulässig sei. Mit der Zulassung des Volksbegehrens gegen Studiengebühren ist das jetzt, hoffentlich, vorbei. Ein Kommentar von Heribert Prantl

Schrotthändler erneut vor Gericht Immer Ärger mit dem Staatsanwalt

Er saß bereits unschuldig in U-Haft, nun muss sich ein Schrotthändler erneut vor Gericht verantworten. Der Mann beschuldigt einen Polizisten, ihm während einer Vernehmung eine Pistole an den Kopf gehalten haben. Der Landshuter Staatsanwalt wirft ihm falsche Verdächtigung vor. Von Hans Holzhaider, Landshut

Nach CSU-Parteitag Hohlmeier für Guttenberg-Comeback

Mitten in der Plagiatsdebatte um Bundesbildungsministerin Schavan wächst in der CSU die Hoffnung auf eine Rückkehr des EX-Verteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg. CSU-Chef Seehofer hatte das Thema auf dem Parteitag angestoßen. Von Agentur dapd

Volksbegehren Bayern entscheiden über Studiengebühren

Gibt es auch an den Hochschulen im Freistaat bald keine Studiengebühren mehr? Der Bayerische Verfassungsgerichtshof hat jetzt überraschend ein geplantes Volksbegehren gegen die Gebühren für zulässig erklärt.

Gewerbegebiet in Tuntenhausen "Ein echter Glücksfall"

Glas, Holz, Sichtbeton: Die Gemeinde Tuntenhausen zeigt, dass ein Gewerbegebiet nicht zwangsläufig hässlich sein muss. Hier hat sich ein Hightech-Unternehmen angesiedelt, das sich harmonisch ins Hügelland einfügt. Von Hans Kratzer

Nach Attacken aus der CSU Griechenlands Premier Samaras will nach Bayern kommen

Exklusiv Führende CSU-Politiker haben das von der Schuldenkrise gezeichnete Griechenland heftig kritisiert: Regierungschef Samaras will nach Bayern reisen, um mit Bayerns Ministerpräsident Seehofer zu sprechen - das Treffen könnte noch in diesem Jahr stattfinden. Von Robert Roßmann und Mike Szymanski

Prozess in Augsburg unterbrochen Schreiber nicht verhandlungsfähig

Im Prozess gegen Karlheinz Schreiber hat Ex-Rüstungsstaatssekretär Pfahls erneut ausgesagt, von diesem für Rüstungsgeschäfte einen Millionenbetrag angeboten bekommen zu haben. Dann musste die Verhandlung unterbrochen werden - der ehemalige Waffen-Lobbyisten Schreiber leidet unter Übelkeit und Schwindel.

SPD-Parteitag in Nürnberg Alles Ude

288 Ja und nur ein Nein - Bayerns SPD kürt in Nürnberg den Münchner Oberbürgermeister Christian Ude zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl. In seiner Rede umreißt Ude, was er im Freistaat ändern möchte - und attackiert die CSU. Besonders hat er es auf Markus Söder abgesehen. Von Frank Müller, Nürnberg

Alkoholverkauf an Tankstellen Bier ja, Schnaps nein

Der Alkoholverkauf an bayerischen Tankstellen soll nach wochenlangem Gezerre neu geregelt werden. Sozialministerin Haderthauer verhandelt mit den Tankstellenverbänden. Es gibt Hinweise auf eine Kompromisslösung. Von Maximilian Zierer

Streit im Kleinwalsertal Bürger entscheiden über Panoramabahn

Das Projekt ist umstritten und sorgt seit einem Jahr für Diskussionen: Nun stimmten die Bürger im Kleinwalsertal über die sogenannte Panoramabahn zwischen zwei Skibergen ab. Der Konflikt weicht vom üblichen Muster Naturschutz kontra Bergbahn ab - es geht hier auch um konkurrierende wirtschaftliche Interessen. Von Andreas Roß

Streit im Kleinwalsertal Bürger lehnen Panoramabahn ab

Eine klare Entscheidung: Die Bewohner des österreichischen Kleinwalsertales wollen keine Panoramabahn. Für den Bürgermeister ist es eine Schlappe, aber er will das Ergebnis respektieren - vorerst zumindest. Von Andreas Roß

Parteitag der Bayern-SPD in Nürnberg SPD kürt Ude zum Spitzenkandidaten

Er soll den Machtwechsel schaffen: Christian Ude ist von seiner Partei fast einstimmig zum SPD-Spitzenkandidaten für die bayerische Landtagswahl gekürt worden. Damit ist der Münchner Oberbürgermeister nun offizieller Herausforderer von Ministerpräsident Seehofer - und übt sogleich scharfe Kritik an der CSU.

Parteitag der Bayern-SPD in Nürnberg Der Christian-Ude-Tag

Es soll ein Parteitag der Superlative werden und alles dreht sich nur um Christian Ude. Der Oberbürgermeister von München soll offiziell zum SPD-Spitzenkandidaten für die Landtagswahl gekürt werden - und mit seinem Auftritt auch eine andere Veranstaltung an diesem Wochenende überstrahlen: den Parteitag der CSU. Von Frank Müller

CSU-Parteitag in München Seehofer säuselt den Wahlkampf ein

Ein Horst Seehofer hat es gar nicht nötig anzugreifen. Beim Parteitag gibt der CSU-Chef den Bewahrer. Er glaubt, sich nicht in die Niederungen des Wahlkampfs begeben zu müssen, erwähnt seinen bayerischen Herausforderer Christian Ude mit keinem Wort. Sogar seinen ehemaligen Rivalen Karl-Theodor zu Guttenberg will er wieder zurück in die Politik holen. Doch diese Strategie birgt Gefahren. Von Von Sebastian Gierke und Oliver Das Gupta, München

Niederbayerns CSU-Chef Weber stützt Schäuble-Vorstoß "Es ist höchste Zeit für einen Spar-Kommissar"

Der CSU-Europaabgeordnete Manfred Weber plädiert für einen Machttransfer für europäische Institutionen und wehrt sich gegen den Vorwurf, seine Partei sei europaskeptisch. Im Gespräch mit Süddeutsche.de begrüßt der niederbayerische CSU-Chef eine Forderung des Grünen Daniel Cohn-Bendit - und kritisiert populistische Ausfälle aus der CSU. Interview: Oliver Das Gupta, Sebastian Gierke und Mike Szymanski

Parteitag der Christsozialen in München "Die CSU ist bärenstark"

Bescheidenheit ist seine Sache nicht: Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hat die CSU auf den Wahlkampf eingeschworen. "Wer ein starkes Deutschland sehen will, muss nach Bayern kommen", sagte der Parteichef - und teilte in alle Richtungen aus.

Behinderungen auf bayerischen Zugstrecken Bahnreisende brauchen Geduld

Von München nach Nürnberg werden zahlreiche Züge umgeleitet, einige fallen aus. Grund sind Bauarbeiten in der Nähe von Ingolstadt. Aber das ist nicht das einzige Problem auf bayerischen Bahnstrecken: Auch die Strecke nach Österreich ist unterbrochen.

Alkoholverbot am Hauptbahnhof Nürnberg Polizei legt Szene-Treff trocken

Immer mehr Reisende fühlten sich durch feiernde Jugendliche am Nürnberger Hauptbahnhof gestört - nun hat die Bahn Konsequenzen gezogen: Seit Freitagabend ist Alkohol dort tabu. Das Partyvolk nahm das Alkoholverbot in der ersten Nacht gelassen hin - "vorgeglüht" wird jetzt auf dem Bahnhofsvorplatz.

CSU und die Seehofer-Nachfolge Bayern sucht den Kronprinzen

Wer folgt auf Horst Seehofer? Derzeit schätzt der Ministerpräsident noch keinen der möglichen Kandidaten als stark genug ein, ihn zu beerben. Finanzminister Söder und Sozialministerin Haderthauer müssen sich noch beweisen, fordert der CSU-Chef. Doch die besten Chancen hat ohnehin eine andere Frau. Von Robert Roßmann und Mike Szymanski, München

Merkel auf dem CSU-Parteitag "Wir sind stolz auf dich"

Die CSU träumt wieder von der absoluten Mehrheit in Bayern. Und sie weiß, wen sie dafür braucht: Angela Merkel. Doch die Herzlichkeit, mit der die Christsozialen die Kanzlerin auf ihrem Parteitag in München empfangen, überrascht dann doch. Sie bekommt zuweilen mehr Applaus als alle ihre Vorredner zusammen. Von Sebastian Gierke und Oliver Das Gupta, München

Städtetipps Erlangen Entdeckung der Langsamkeit

Hier ist der Schlosspark die Top-Sehenswürdigkeit - und nicht das Schloss selbst: Erlangen besticht vor allem durch Lebensgefühl und Gemütlichkeit. Nur einmal im Jahr ist es mit der Ruhe vorbei. Tipps für die Städtereise. Von SZ-Korrespondent Olaf Przybilla

Behindertenpolitik in Bayern "Wir sind eine Bereicherung, keine Belastung"

Finanzminister Wolfgang Schäuble ist eine Ausnahme: Politiker im Rollstuhl gibt es in Deutschland kaum. Sibylle Brandt will das ändern. Sie ist blind - und überzeugt, dass die Gesellschaft viel von Menschen mit Behinderung lernen kann. Interview: Anna Fischhaber

Überfülltes Flüchtlingslager in Zirndorf Garagen für Asylbewerber

In der Cafeteria liegen Matratzen, ebenso in der Kapelle, das Rote Kreuz stellte Zelte auf. Nun wird es im völlig überfüllten Erstaufnahmelager für Asylbewerber in Zirndorf noch voller - und die Flüchtlinge müssen in Garagen schlafen. Von Katja Auer

Streit um Milliardenkredit Söder droht Österreich

Bayerns Finanzminister Söder verlangt in Wien, dass die Landesbank einen der Hypo Alpe Adria gewährten Milliardenkredit vollständig zurückbekommt. Der CSU-Politiker will notfalls auf Schadenersatz klagen. Von Klaus Ott

Nürnberg Bahn verbietet Alkohol im Hauptbahnhof

Am Wochenende treffen sich am Hauptbahnhof Nürnberg Feiernde. Nun will die Bahn die Party beenden. Künftig gilt in der Station zu bestimmten Zeiten das deutschlandweit erste Alkoholverbot in Bahnhöfen. Doch es gibt Ausnahmen.

200 Jahre Rechnungshof Sinnlose Haltestellen und überflüssige Dächer

Seit 200 Jahren prüft der Rechnungshof das gesamte Rechnungswesen des Staates und findet fast immer etwas zu bemängeln. Dabei entdecken die Mitarbeiter auch Kurioses - wie die Förderung einer Straßenbahnhaltestelle für 6,1 Millionen Euro. Von Melanie Staudinger

Kunstaktion in Dießen 100-Euro-Schein für zehn Euro

Was ist Kunst wert? Was Geld und was Ruhm? Axel Wagner verkauft bei einer Ausstellung in Dießen einen 100-Euro-Schein für zehn Euro. Er will so den Kunstmarkt hinterfragen. Interview: Sabine Buchwald

Debatte um Nebeneinkünfte Das liebe Abgeordneten-Geld

Parlamentarier und ihre Nebeneinkünfte sind ein heikles Thema. Eigentlich wollten alle Fraktionen im Landtag die Regeln dafür reformieren, doch der Friede hält nicht einmal 24 Stunden. Denn: Der CSU sind die Forderungen der SPD zu strikt. Von Frank Müller

Eklat um bayerischen V-Mann Die Wahrheit gibt es nur scheibchenweise

Neonazi D. war nicht nur eine große Nummer in der rechten Szene und lieferte dem bayerischen Verfassungsschutz als V-Mann Informationen. Er tauchte auch auf einer Telefonliste von Uwe Mundlos auf. Bisher hatte der Geheimdienst so getan, als habe er keinen Draht zum Umfeld der Terrorgruppe NSU gehabt. Von Tanjev Schultz, Frank Müller und Christiane Kohl

Rückkehr der Schallplatte Jagd nach dem Schwarzen Gold

Sie wurde schon für tot gehalten, begraben von der digitalen Revolution - doch jetzt erlebt die Schallplatte in München eine erstaunliche Renaissance: Sammler treibt ein spezieller Jagdeifer an. Sie gieren nach Exklusivität und ein bisschen auch nach Geld. Von Marc Hoch

Finanzminister Söder legt Zahlen vor Was Bayern durch den Ankauf von Steuer-CDs verdient

Exklusiv Bayern hat gut verdient am Ankauf der Steuer-CDs. Erstmals nennt Finanzminister Markus Söder genaue Zahlen. Dennoch hält der CSU-Politiker weitere CD-Ankäufe für den falschen Weg. Von Mike Szymanski

Lehrmethoden in der Mathematik Minus-Problem an Bayerns Schulen

Bayerns Grundschüler lernen seit einiger Zeit ein angeblich logisches neues Verfahren der schriftlichen Subtraktion. Doch es könnte bald wieder aus dem Lehrplan fliegen: Mathematiker halten die Methode für "blanken Unsinn". Von Martina Scherf

Immer mehr Asylbewerber in Bayern Serben und Mazedonier sollen gehen

Jeder zweite Asylbewerber in Bayern kommt aus Ex-Jugoslawien, sagt Innenminister Herrmann - obwohl es dort keine politische Verfolgung gebe. Mit einem Maßnahmenkatalog will die Staatsregierung den Zustrom unterbinden. Von Dietrich Mittler

Bayerische Dialekte Was die Bore schuckt

Bayern kurios: In den mittelfränkischen Orten Schopfloch und Schillingsfürst unterhalten sich die Menschen bisweilen in seltsam klingenden Worten. Es handelt sich um Reste alter Geheimsprachen von Schaustellern, Bettlern und Prostituierten. Von Hans Kratzer

NSU-Untersuchungsausschuss Bayerischer Verfassungsschutz soll V-Mann in NSU-Umfeld gehabt haben

Einen V-Mann-Einsatz im Umfeld des Zwickauer Trios hatte der bayerische Verfassungsschutz stets abgestritten - der Untersuchungsausschuss des Landtages vermutet nun Gegenteiliges. Die Verfassungsschützer waren den NSU-Terroristen offenbar näher auf der Spur, als sie zugeben wollen. Von Frank Müller und Tanjev Schultz

Nach Populismus-Verdacht Freie Wähler stellen sich gegen alle Extremisten

In der Euro-Krise sind sie unter Populismus-Verdacht geraten: Nun wollen die Freien Wähler mit einem Antragspaket im Landtag den Kampf gegen Extremisten jeglicher Couleur aufnehmen - ob rechts, links oder religiös. Von Agentur dpa

Bayerischer Landtag Kostenloses Kindergartenjahr macht Kindergärten teurer

Die Bayerische Staatsregierung hat die Einführung eines kostenlosen letzten Kindergartenjahres versprochen - doch das könnte für die Eltern nun höhere Kindergartenbeiträge bedeuten. Im Landtag ist harsche Kritik an der geplanten Änderung des Kinderbetreuungsgesetzes geübt worden.

Donau-Ausbau Der Minister und das Gutachten

Wie konnte sich Marcel Huber gegen den Donau-Ausbau aussprechen, obwohl die Analyse gar nicht fertig ist? Es gibt einen vorläufigen Ergebnisbericht - und der listet alle möglichen Zerstörungen von Flora und Fauna auf. Von Christian Sebald

Bilder
Schnee am Nebelhorn Weißer Oktober

Bilder Es hat geschneit im goldenen Oktober: Auf dem Nebelhorn im Allgäu stapften am Montag Wanderer knöcheltief durch Schneewehen. Doch nun soll es wieder wärmer werden - bis 21 Grad.

Schreiber-Prozess in Augsburg Befangenheitsantrag gegen Richter abgelehnt

Der Schreiber-Prozess zieht sich. Die Verteidigung kommt mit einem Antrag nicht durch - und stellt prompt einen neuen. Immerhin: Schreibers Personalien sind inzwischen festgestellt und die Beweisaufnahme hat begonnen.

Landshut Gruppe will Wildpinkler aus Polizeiauto befreien

Er pinkelte an eine Hauswand - und wurde prompt erwischt. Doch während er im Polizeiauto seine Personalien nennen sollte, erfuhr der junge Mann plötzlich lautstarke Solidarität.

Ex-Pressesprecher der Bayern-SPD Einigung vor Gericht scheitert

Verstöße gegen die Dienstpflicht oder Unstimmigkeiten in der Parteiführung: Im Streit zwischen Ex-Pressesprecher Gregor Tschung und seinem früheren Arbeitgeber, der Bayern-SPD, ist eine gütliche Einigung gescheitert. Nun muss das Gericht entscheiden, ob Tschungs Rauswurf rechtens war oder nicht.

Millionenraub in Bamberg Diebe steigen bei Juwelier ein

Stundenlang bleibt die Tat unbemerkt: In der Bamberger Innenstadt steigen Einbrecher bei einem Juwelier ein und erbeuten wertvollen Schmuck. Sie richten einen Millionenschaden an.

Mordfall Vanessa Mörder will auch in Freiheit weiter betreut werden

Wird der Mörder der kleinen Vanessa bald aus dem Gefängnis entlassen? Seiner Therapeutin hat er gesagt, dass er auch nach seiner möglichen Freilassung psychologisch behandelt werden will. Doch erst muss das Landgericht Augsburg über die Sicherungsverwahrung des Täters entscheiden.

Steigende Strompreise Wenn Heizen unbezahlbar wird

Der Schock kommt mit der Jahresrechnung. Und nicht wenigen wird der Strom abgeschaltet, weil sie nicht mehr zahlen können. Vor allem Niedrigverdiener und Hartz-IV-Empfänger leiden unter den hohen Energiekosten. Dabei gibt es Hilfsangebote. Von Sven Loerzer

Ude erweitert Beraterteam Ehemaliger Asylbewerber wird Integrationsexperte

Mahmoud Al-Khatib hat als Kind acht Jahre in einer bayerischen Asylbewerberunterkunft verbracht, seitdem hat der gebürtige Libanese eine Traumkarriere hingelegt. Jetzt unterstützt er SPD-Spitzenkandidat Christian Ude als Experte für Integrationspolitik.

Drohende Abschiebung eines Asylbewerbers Momos große Angst

Sie glauben ihm nicht, dass seine Eltern tot sind, dass er als Kind auf der Straße lebte: Ein 18-jähriger, vorbildlich integrierter Asylbewerber aus Sierra Leone soll abgeschoben werden. Die Behörden zweifeln seine Geschichte an. Sein Therapeut jedoch ist überzeugt, dass Momo kein Simulant ist - sondern einer der am schwersten traumatisierten Patienten, die er jemals behandelt hat. Von Heiner Effern, Rosenheim

Bilder
Olympia der Bartbinder in Mittenwald Einen Gamsbart aufgebunden

Bilder Wer hat den schönsten Gamsbart? In Mittenwald hat das Olympia der Bartbinder begonnen. Bis zu 250 Stunden arbeiteten die Teilnehmer an ihrem Hutschmuck.